Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zeitweise gesperrt

Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Gotthard-Tunnel 

Am Sonntagmorgen ist ein 54-jähriger Motorradfahrer im Gotthard-Tunnel tödlich verunfallt. Er geriet aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Der Deutsche erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. 

Image

Die verunfallten Fahrzeuge Bild: kapo uri

Eine im Auto befindliche Person wurde für Abklärungen ins Kantonsspital Uri gebracht. Das Motorrad und das Auto erlitten Totalschaden, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Der Gotthard-Tunnel war während rund 2,5 Stunden in beide Richtungen gesperrt. Vor beiden Portalen staute sich der Verkehr laut Viasuisse zwischenzeitlich auf einer Länge von fünf Kilometern. (jas/sda) 

Image

Der Unfall löste auf beiden Seiten des Tunnels Stau aus bild: leserreporter



Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • px125 11.05.2014 20:55
    Highlight Highlight Die zweispurige «Autobahn»-Röhre OHNE PANNENSTREIFEN war und ist der grösste Flop des Strassenbaus im 20-th Jahrhundert!
  • Pflueg 11.05.2014 12:41
    Highlight Highlight Hätte man eine zweite Röhre wäre es kein Problem
    • Sherpa_350 11.05.2014 16:58
      Highlight Highlight Absolut richtig! Stimme zu!
    • Romeo 11.05.2014 17:09
      Highlight Highlight Das wollte ich auch gerade schreiben ;-)
    • Androider 11.05.2014 17:32
      Highlight Highlight War auch mein erster Gedanke.

Panne bei Schalt-Arbeiten: Kurzes Blackout am Zürcher Hauptbahnhof

Blackout am Dienstagmorgen in Teilen des Zürcher Hauptbahnhofs. Marie Oswald, Sprecherin der Elektrizitätswerke Zürich (EWZ), bestätigt den Stromausfall auf Anfrage von watson. Sie sei selber zufällig vor Ort gewesen. Im Bereich der Geleise 43 und 44 sei das Licht etwa eine Minute ausgefallen. Die Züge seien aber normal verkehrt.

Vom Stromausfall betroffen waren grosse Teile des Bahnhofs, auch viele Läden waren für kurze Zeit ohne Licht.

Offenbar haben die EWZ und die SBB heute Morgen gemeinsam …

Artikel lesen
Link to Article