DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jungwolf im Unterwallis erschossen aufgefunden



Ein Wanderer hat am vergangenen Samstag einen toten Jungwolf in der Region Torgon un Wallis aufgefunden. Die am Montag im Tierspital durchgeführten Röntgenaufnahmen zeigten, dass ein Projektil das Tier durchdrungen hatte. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Im Wallis gibt es zwei Wolfsrudel mit Nachwuchs. Im Bild junge W

Ein junger Wolf starb im Wallis an einer Schussverletzung, der Schütze ist unbekannt. Im Bild sind junge Wölfe im Zoo Zürich zu sehen (Symbolbild). Bild: sda

Nach der Meldung des Tierfundes, begab sich der Wildhüter oberhalb von Torgon im Savalène-Tal zum Fundort und stellte den Tierkadaver sicher. Die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere meldete den Fund der Kantonspolizei. Diese nahm unter der Leitung der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auf. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel kostet der Abschuss von Tieren auf einer Jagd-Farm in Namibia

1 / 16
So viel kostet der Abschuss von Tieren auf einer Jagd-Farm in Namibia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wölfe sind hier willkommen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Ansturm der Impftouristen: Die meisten Kantone winken ab – einer heisst sie willkommen

Der Bund erlaubt das Impfen überall. Trotzdem werden Auswärtige abgewiesen. Lohnt es sich nun, in den einzigen offenen Kanton auszuweichen?

Der Kanton Schaffhausen verschickte diese Woche ein paar Hundert SMS mit dem Text: «Ihre Anmeldung ist nicht mehr gültig.» Empfänger waren Personen aus anderen Kantonen und aus Deutschland, die sich online für eine Corona-Impfung angemeldet hatten. Laura Gialluca, Sprecherin des kantonalen Covid-Teams, sagt:

Wer die Nachricht bekommen hat, kann sich per Telefon wieder anmelden. Er muss glaubhaft machen, nachweislich in Schaffhausen zu arbeiten.

Anmeldungen zur Impfung von ausserhalb haben in …

Artikel lesen
Link zum Artikel