Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Leichtathletik-WM: Schweizer Frauenstaffel verpasst Einzug in den Final

Die Schweizer Frauenstaffel über 4x100 m hat an den Weltmeisterschaften in Peking den Einzug in den Final verpasst. Marisa Lavanchy, Lea Sprunger, Mujinga Kambundji und Sarah Atcho brachten eine mässige Zeit von 43.38 Sekunden ins Ziel, was Schlussrang 13 ergab. Das Quartett hatte einen Lauf im Bereich des Schweizer Rekords (42.94) anvisiert. Der letzte Wechsel von Kambundji auf Atcho missriet allerdings komplett. Ansonsten wäre eine Endlauf-Teilnahme möglich gewesen. In 43.09 Sekunden sicherte sich Russland als letzte Nation über die Zeit das Ticket für den Final. (si)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Privatjet und Chauffeur-Zuschuss – Mbappés absurde Forderungen an PSG

Im Sommer 2017 wechselte der Franzose Kylian Mbappé von der AS Monaco zu Paris St-Germain. Zunächst für 45 Millionen Euro Leihgebühr, dann für eine Ablösesumme von 135 Millionen.

Der 19-jährige Weltmeister gilt mittelfristig als DER Superstar des Fussballs, ist vor allem für seine atemberaubende Geschwindigkeit bekannt.

Der Stürmer hatte bei seinem Transfer aus dem Fürstentum in die französische Hauptstadt aber auch atemberaubende Forderungen, was seinen Vertrag angeht.

Das geht aus Dokumenten der …

Artikel lesen
Link to Article