wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Ski

Kein Schweizer Podest in Val d'Isère – Alexis Pinturault gewinnt Slalom

Weltcup-Slalom in Val d'Isère
1. Alexis Pinturault FRA
2. Andre Myhrer SWE +1,44
3. Stefano Gross ITA +1,47
7. Loic Meillard +1,85
10. Daniel Yule +2,35
27. Luca Aerni +4,69
epa08072831 Alexis Pinturault of France in action during the Men's Slalom race at the FIS Alpine Skiing World Cup in Val d'Isere, France, 15 December 2019 EPA/SEBASTIEN NOGIER
Ein Heimsieg für den neuen Leader im Gesamtweltcup: Alexis Pinturault.Bild: EPA

Kein Schweizer Podest in Val d'Isère – Pinturault gewinnt Slalom überlegen

15.12.2019, 13:2016.12.2019, 08:29

Alexis Pinturault sorgt im Slalom von Val d'Isère für einen französischen Triumph. Der 28-Jährige gewinnt mit grossem Vorsprung vor dem Schweden André Myhrer und dem Italiener Stefano Gross.

1,44 Sekunden betrug Pinturaults Reserve auf Myhrer in der Endabrechnung. Der Franzose hatte sich schon im ersten Lauf ein beträchtliches Polster geschaffen. Luke Winters, der am Morgen mit Startnummer 40 auf Platz 2 vorgeprescht war, konnte bis zum letzten Renndrittel auf eine Podest-Überraschung hoffen. Schliesslich wurde der 22-jährige Amerikaner aber noch auf Platz 19 durchgereicht.

Kristoffersens Aufholjagd

Für das Team von Swiss-Ski setzte es einen kleinen Dämpfer ab. Bester Schweizer war Loïc Meillard als Siebter. Daniel Yule wurde Zehnter. Ramon Zenhäusern lag nach dem ersten Lauf an 3. Stelle, schied dann aber aus.

Eine starke Aufholjagd vom 27. auf den 4. Platz zeigte Henrik Kristoffersen. Der Sieger des ersten Slaloms in Levi stellte am Nachmittag die klare Laufbestzeit auf. Mit einem grossen Fehler hatte sich der Norweger am Morgen aber eine grosse Hypothek eingehandelt. Kristoffersen würde der Hang in Val d’Isère eigentlich ausgesprochen gut liegen. 2015 und 2016 hatte er im französischen Skiresort gewonnen, 2017 war er Zweiter hinter Marcel Hirscher. (ram/sda)

Das war der Liveticker:

SRF info - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup

1 / 12
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
quelle: keystone / erik johansen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unsere Ski-Stars sind in die Fragenlawine geraten

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Du freust dich auf die Ski-WM in Frankreich? Hier das Programm mit allen Rennen!
Schlagen wir die Österreicher? Diese Frage stellen sich alle, die gerade gebannt auf die Alpine-Skiweltmeisterschaft in Frankreich schauen. Hier der Kalender mit allen Rennen und dem Medaillenspiegel.

Marco Odermatt, Corinne Suter und Co. sollen es noch besser machen als 2021 und dieses Jahr den Österreichern zeigen, wie man Ski fährt. In Frankreich winken je 13 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Damit du dabei den Überblick behältst, haben wir dir hier den Rennkalender in der Übersicht und ab 6. Februar dann alle Resultate:

Zur Story