DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL-Schweizer

Diaz schlägt Weber im Schweizer Duell – Streit und Brunner verlieren im Penaltyschiessen

02.04.2014, 07:1302.04.2014, 11:06
Diaz verteidigte über zwölf Minuten für die Rangers.
Diaz verteidigte über zwölf Minuten für die Rangers.Bild: Keystone

Rafael Diaz gewinnt mit den New York Rangers das Duell der Schweizer Verteidiger gegen Vancouvers Yannick Weber mit 3:1. Die Rangers nähern sich damit weiter dem Einzug in die NHL-Playoffs.

Diaz spielte über 12 Minuten, Weber stand gar über 16 Minuten auf dem Eis, das er aber am Ende mit einer Minus-1-Bilanz verliess. Martin St. Louis sorgte im Schlussdrittel mit einem Shorthander zum 3:1 für die Gäste für die Entscheidung (51.).

Damien Brunner verlor mit den New Jersey Devils bei den Buffalo Sabres mit 2:3 nach Penaltyschiessen. Brunner konnte sich bei der 1:0-Führung der Devils durch den Litauer Dainjus Zubrus seinen 13. Assist der Saison gutschreiben lassen. Im Penaltyschiessen zählte er aber zu den sieben von neun Spielern der Gäste, die gegen Buffalos Keeper Nathan Lieuwen ohne Torerfolg blieben. Brunner hält nach 54 Saisonspielen bei 24 Skorerpunkten.

Ebenfalls im Penaltyschiessen verlor Mark Streit mit den Philadelphia Flyers bei den St. Louis Blues (0:1). T.J. Oshie, der bei Olympia in Sotschi vier Penaltys für die USA gegen Russland verwertete, und Kevin Shattenkirk trafen für das Heimteam. Die Flyers standen nach den ersten zwei verschossenen Penalties bereits als Verlierer fest. Streit kam bei den Gästen auf eine Eiszeit von fast 25 Minuten. Die Flyers stehen trotz der Niederlage kurz vor dem Einzug in die Playoffs. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tigers bestätigten Cadonau-Transfer +++ Lakers verlängern mit Zangger, Wick und Lammer
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Die SCRJ Lakers machen Nägel mit Köpfen und verlängern mit drei weiteren Spielern der aktuellen Erfolgsmannschaft. Sandro Zangger, Jeremy Wick und Dominic Lammer haben allesamt ihre Verträge bis 2024 Verlängert. Zangger ist aktuell der zweitbeste Skorer der Rapperswiler. (abu)

Zur Story