DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wawrinka zieht zum 3. Mal in Serie in den Final von Chennai ein – Hingis holt sich Doppeltitel



Stan Wawrinka steht beim ATP-Turnier in Chennai (IND) zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal im Final. Der Weltranglisten-Vierte setzte sich im Halbfinal gegen seinen Freund Benoit Paire (FRA) in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 durch. Wawrinka genügte gegen Paire je ein Servicedurchbruch pro Satz. Im ersten Satz realisierte er das Break zum 4:2, im zweiten Satz zum 2:1. Bei eigenem Aufschlag blieb er bis auf eine Ausnahme Mitte des zweiten Satzes ungefährdet.

Der Schweizer agierte gewohnt offensiv und stellte seinen Widersacher damit oft vor unlösbare Probleme. Er bekundete im ersten Satz bei eigenem Aufschlag keinerlei Schwierigkeiten und setzte seinerseits Paire bei dessen zweiten Aufschlag massiv unter Druck. Paire gewann im ersten Durchgang nur 4 von 11 Punkten, wenn er über den zweiten Service gehen musste. Ähnlich sah die Statistik im zweiten Satz aus, in welchem Paire 6 von 13 Punkten mit dem zweiten Service gelangen. Mit dem ersten waren es 24 von 29.

epa05085552 Switzerland's Stan Wawrinka returns the ball to Milos Raonic of Canada during the semi final match of Mubadala World Tennis Championship in Abu Dhabi, United Arab Emirates on 01 January 2016.  EPA/ALI HAIDER

Chennai liegt dem Romand einfach: Wawrinka schon wieder im Final.
Bild: ALI HAIDER/EPA/KEYSTONE

Im seinem fünften Final von Chennai trifft Wawrinka am Sonntag auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen dem jungen Kroaten Borna Coric (ATP 44) und dem 26-jährigen Briten Alijaz Bedene (ATP 45). Bisher gewann Wawrinka das Turnier dreimal.

Den ersten Titel der Saison schon auf sicher hat Martina Hingis. Die Ostschweizerin setzt sich mit ihrer Partnerin Sania Mriza besiegen im Final von Brisbane das deutsche Duo Karber/Petkovic 7:5, 6:1 und feiern den 26. Sieg in Serie! Petkovic sagt danach mit einem verschmitzten Lächeln: «Gratulation, aber bitte hört auf zu gewinnen.» (fox/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic schenkt jungem Fan das Racket – und der flippt komplett aus 😍

Novak Djokovic hat beim French Open dank eines 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolgs gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) seinen 19. Grand-Slam-Titel geholt. Damit fehlt dem «Djoker» nur noch eine Major-Trophäe, um mit Roger Federer und Rafael Nadal gleichzuziehen. Seine beiden Erzrivalen stehen derzeit bei 20. Grand-Slam-Titeln.

Während bei der serbischen Weltnummer 1 die Emotionen in den Runden zuvor immer wieder hochgingen, blieb Djokovic nach seinem zweiten French-Open-Titel …

Artikel lesen
Link zum Artikel