DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Er hat es pressant

Joe Hart will den Ball – er will ihn wirklich, jetzt sofort

17.06.2014, 08:0617.06.2014, 14:22
Goalies sind bekannt dafür, dass sie gerne einmal Zeit schinden, wenn es ihnen gerade in den Kram passt. Diesen Luxus hatte Joe Hart bei Englands 1:2-Pleite gegen Italien nicht. Nach einem Freistoss von Pirlo hat es der 27-jährige Keeper furchtbar eilig, aber irgendwie spielen die Ballbuben nicht so richtig mit. (dux)Video:  Youtube/Paolo Colombo
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Fribourg fast mit Stängeli – Ajoie schlägt nach Wende den SCB
Nach den Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Biel führt mit Servette ein drittes Team die Tabelle der Eishockey-Meisterschaft in der neuen Saison an.

Dem HC Lugano gelang in Ambri ein Befreiungsschlag. Nach drei Niederlagen hintereinander setzten sich die Luganesi im ersten Tessiner Derby der Saison 4:1 durch. Dabei begann das Team von Chris McSorley unkonzentriert und kassierte in den ersten 14 Minuten zwei Strafen wegen zuvieler Spieler auf dem Eis. Während des zweiten Ausschlusses gelang Markus Granlund in Unterzahl aber Luganos Führungstreffer. Lugano traf sowohl in Unterzahl (1:0) wie in Überzahl (2:0).

Zur Story