Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Paukenschlag bei der Credit Suisse: CEO Tidjane Thiam tritt ab



Erdbeben bei der Credit Suisse: CEO Tidjane Thiam tritt per 14. Februar zurück. In seine Fussstapfen tritt Thomas Gottstein, der derzeitige CS-Schweiz-Chef.

CS-CEO Tidjane Thiam: Er steht inzwischen auch unter verschärfter Beobachtung der Finma (Archivbild).

Tidjane Thiam geht. Bild: KEYSTONE

Der Verwaltungsrat habe in einer Sitzung am Donnerstag einstimmig den Rücktritt von Thiam angenommen und Gottstein zum neuen CEO der Credit Suisse Group AG ernannt, teilte die Bank am Freitag mit. Am 13. Februar werde Thiam noch die Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2019 präsentieren, danach werde er die Credit Suisse verlassen.

Der scheidende Chef liess sich mit folgenden Worten in der Mitteilung zitieren: «Ich bin mit dem Verwaltungsrat übereingekommen, dass ich die Bank verlassen werde.» Er sei gleichzeitig «stolz darauf, was das Team während meiner Zeit erreicht hat.»

Tidjane Thiam bekräftigt:

«Ich hatte keinerlei Kenntnisse von der Beschattung zweier ehemaliger Kollegen. Zweifellos hat dies der Credit Suisse geschadet und zu Verunsicherung und Leid geführt. Ich bedauere das Vorgefallene und es hätte nie passieren dürfen.»

Thomas Gottstein, Chef der Credit Suisse Schweiz und die Gewinner des Prix SVC Ostschweiz 2016, Andrea Berlinger Schwyter, und Daniel Schwyter-Berlinger, die Inhaber der Berlinger Gruppe waehrend der Preisverleihung am Donnerstag, 10. Maerz 2016 in St. Gallen. Der Swiss Venture Club zeichnet mit dem Prix SVC innovative Unternehmen aus, welche durch herausragende Leistungen einen wesentlichen und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg verzeichnen.(PHOTOPRESS/Dominik Baur)

Übernimmt: Thomas Gottstein. Bild: PHOTOPRESS

Der neue CEO Thomas Gottstein bringt 30 Jahre Bankenerfahrung mit – davon verbrachte er 20 bei der Credit Suisse. Seit 2015 ist er als CEO der Credit Suisse (Schweiz) AG tätig.

Der Verwaltungsrat sprach derweil Präsident Urs Rohner das Vertrauen aus. Vizepräsident und «Lead Independent Director», Severin Schwan, sagte: Rohner habe das Gremium «während dieser turbulenten Zeit in anerkennenswerter Weise geführt». Alle Schritte des Verwaltungsrates seien einstimmig erfolgt und nach sorgfältigen Beratungen. Man spreche dem Verwaltungsratspräsidenten das volle Vertrauen aus und erwarte, dass dieser sein Amt bis April 2021 ausüben werde.

Eine weitere Eskalation

Der Wechsel an der Konzernspitze ist eine weitere Eskalation der Beschattungsaffäre, die die Credit Suisse seit Herbst in Atem hält. Verwaltungsratspräsident Rohner und weitere Verwaltungsräte der Grossbank waren Insidern zufolge angesichts immer neuer Enthüllungen und der laufenden Untersuchung der Schweizer Finanzmarktaufsicht (Finma) zur Einsicht gelangt, dass ein Befreiungsschlag notwendig werden könnte.

CAPTION CORRECTION - POSITION OF URS ROHNER - Urs Rohner, Chairman of the Board of Directors of Swiss Bank Credit Suisse, participates in a panel session during the Swiss International Finance Forum, in Bern, Switzerland, Tuesday, May 20, 2014. Politicians, supervisory authorities and scientists engage in an active dialogue on the future of the Swiss financial centre during the forum. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Credit Suisse VR-Präsident Urs Rohner. Bild: KEYSTONE

Vor der entscheidenden Verwaltungsratssitzung hatten sich drei Grossaktionäre zu Wort gemeldet und für Thiam Stellung bezogen. «Es ist jetzt offensichtlich, dass der Verwaltungsratspräsident Tidjane raus haben will», erklärte Harris-Associates-Anlagechef David Herro. Thiam habe die Bank gut aufgestellt. «Wenn einer der beiden gehen muss, dann sollte es nicht der CEO sein.» Harris hält eigenen Angaben zufolge rund acht Prozent an der Credit Suisse.

Der US-Hedgefonds Eminence Capital, der nach eigenen Angaben fast ein Prozent der Aktien sowie Kaufoptionen auf weitere Anteile hält, schrieb diese Woche an Rohner und erklärte, man sei zunehmend enttäuscht über die Massnahmen des Verwaltungsrates:

«Wenn der Verwaltungsrat beschliesst, eine persönliche Agenda gegenüber dem CEO zu verfolgen, anstatt als umsichtige Treuhänder zu agieren, werden wir Präsident Rohner und den Rest des Verwaltungsrates für ein Verhalten zur Verantwortung ziehen, das unserer Meinung nach wertschädigend für die Aktionäre ist»

Auch die Anlagegesellschaft Silchester stärkte Thiam den Rücken.

Bereits vergangene Woche hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf Insiderkreise geschrieben, Rohner bereite eine Liste möglicher Nachfolger von Thiam vor. Gleichzeitig hätten Thiams Verbündete den VR-Präsidenten gedrängt, im nächsten Jahr, wenn seine Amtszeit als Vorsitzender endet, planmässig abzutreten, so die Insiderinfo. Rohner selbst widersprach diesem Bericht explizit, wie ein CS-Sprecher auch gegenüber AWP bestätigte. Dieser habe keine sachliche Grundlage, hiess es dort. (sda/awp/mlu)

Trumps Rede an die Nation

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

32
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

8
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

26
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

48
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

32
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

8
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

26
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

48
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mexi 07.02.2020 09:24
    Highlight Highlight Das hat aber gedauert. Die Abfindungen werden mir Sicherheit exorbitant, weil er sicher glaubt diese „ verdient“ zu haben.
  • Hoci 07.02.2020 09:18
    Highlight Highlight Gut so, ob ers nun gewusst hat oder nicht. Beides no gos.
  • Asmodeus 07.02.2020 09:09
    Highlight Highlight Kann mal jemand prüfen ob man der Credit-Suisse das Suisse wegnehmen kann?

    Der schweizer Bezug ist ja nicht mehr wirklich so gegeben. (Mal davon abgesehen für Geld alles zu tun. Aber das ist ja nicht nur Schweizspezifisch)
  • Rubby 07.02.2020 08:51
    Highlight Highlight Wieviele Millionen nimmt er mit..???...wäre noch interessant zu wissen🤔🤔
  • Eidg. dipl. Tütenbauer 07.02.2020 08:49
    Highlight Highlight Pillepalle, der muss jetzt nicht gleich zur Heilsarmee oder Caritas gehen, vielleicht bekommt er ja sogar ein Angebot von der Deutschen Bank.
  • nafets 07.02.2020 08:49
    Highlight Highlight na dann darf man mal gespannt sein, wie gross der Entschädigungsfallschirm ausfallen wird - vermutlich wird es ein wirklich grosser Fallschirm sein der sehr viel Schatten geben wird.
    und einen bestehenden 20jährigen Baum intern zu versetzen, bringt auch keine neue Erde in den Betrieb, es bleibt wie es ist....
  • Bolly 07.02.2020 08:31
    Highlight Highlight Hinter meiner Verwaltung steckst die CS. Wenn schon Anfang Jahr heisst... Budget. Ich warte schon länger auf ein neues WC, andere neue Armaturen.
    Erst wenn etwas nicht mehr geht, kümmert man sich darum.
    Das was gemacht werden muss, wird.
    Alles andere wird vor sich geschoben, hoppla vergessen. Tolle Einstellung. Verwaltung kann nichts dafür.
    Kein Wunder, wenn die da oben unser ganzes Geld einstecken. 😠
    • tinu77 07.02.2020 09:20
      Highlight Highlight Und was hat das jetzt genau mit dem Inhalt dieses Artikels zu tun??
    • häxxebäse 07.02.2020 09:20
      Highlight Highlight Hä? Und cs soll jetzt deine armaturen bezahlen?
  • CannabisSativa 07.02.2020 08:30
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Freischütz 07.02.2020 08:28
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Chili5000 07.02.2020 08:13
    Highlight Highlight Was für ein Paukenschlag nach all den Skandalen...
  • baarlor .social 07.02.2020 08:13
    Highlight Highlight bin gespannt, auf wie viele lebens-saläre eines bankangestellten sich die abfindung belaufen wird
  • Zeit_Genosse 07.02.2020 08:03
    Highlight Highlight Die grossen ausländischen Shareholder werden die „Schweizer“ Bank weiterhin nach ihren Vorstellungen führen lassen.
  • Grümscheli 07.02.2020 07:53
    Highlight Highlight Das die Geier der US Fonds dem Spitzel-CEO den Rücken decken war ja klar, in den USA werden die eigenen Mitarbeiter auch nicht geschätzt, dafür bespitzelt.
  • Triumvir 07.02.2020 07:53
    Highlight Highlight Und er behauptet immer noch, dass er keinerlei Kenntnisse von der Beschattung hatte. Das glauben wir ihm natürlich alle.....Trump hat sicher noch einen Job für ihn in seinem grossartigen Team 💩😂
  • HansDampf_CH 07.02.2020 07:51
    Highlight Highlight Juhuu 🤔 besder wirds zwar nicht aber der ging gar nicht...
  • Trafalgar 07.02.2020 07:50
    Highlight Highlight Endlich
  • DerAlteBenisun 07.02.2020 07:43
    Highlight Highlight Immerhin etwas Gutes brachte Rohner zu Stande...
  • N. Y. P. 07.02.2020 07:36
    Highlight Highlight Tidjane Thiam bekräftigt:
    «Ich hatte keinerlei Kenntnisse von der Beschattung zweier ehemaliger Kollegen.»

    Tut mir leid, Herr Thiam, das ist gelogen. Sogar zweifach gelogen. Erstens haben sie die Überwachung angeordnet. Und zweitens ihre internen Erzrivalen als Kollegen zu bezeichnen, ist doch ein wenig Realsatire.

    Jetzt fahren sie als erstes zurück in ihren Bunker an der Goldküste, lassen sich einen Kaffee raus ( Ja, den leuchtenden Knopf drücken), kommen zur Ruhe..

    Glencore wäre doch was für sie ?
  • Perwoll 07.02.2020 07:31
    Highlight Highlight Wurde auch Zeit.
  • pontifex_maximus 07.02.2020 07:26
    Highlight Highlight Hallelujah!
  • MartinZH 07.02.2020 07:23
    Highlight Highlight Bravo!! 👏☺ Ich gratuliere dem Verwaltungsrat der Credit Suisse für diesen längst fälligen Entscheid! Hat zwar lange gedauert – Urs Rohner und Reputation... –, aber was lange währt, wird endlich gut! 👍😉
    • Asmodeus 07.02.2020 09:10
      Highlight Highlight Es gibt doch noch Leute die auf solche Schattenspiele reinfallen? Wow.
  • Einstürzende_Altbauten * 07.02.2020 07:22
    Highlight Highlight Ich bin mir nicht sicher, ob der Weggang Thiams irgend einen Gesinnungswechsel mit sich bringt. Und ein Nachfolger, der bereits 20 Jahre in dieser Bank gearbeitet hat, wird schwerlich Veränderungen bringen.
    • Nick Name 07.02.2020 07:48
      Highlight Highlight Ich bin mir sicher, dass der Weggang Thiams keinen Gesinnungswechsel mit sich bringt.
      Solange Geld gemacht werden kann und seltsamerweise genug Kundschaft bleibt.
    • wolge 07.02.2020 08:37
      Highlight Highlight Unsere Arbeitswelt wird sich kaum ändern solange wir immer den ähnlichen Typus in Verwaltungsräte und ins Management holen...

      Das Problem: Gleich und Gleich gesellt sich gern... Wer soll die Änderung bringen wenn dieser Typus Manager / Verwaltungsrat die Personalentscheide fällt?
  • arty the pug 07.02.2020 07:21
    Highlight Highlight Logisch und konsequent. War eine Frage der Zeit.
  • thierry_haas 07.02.2020 07:19
    Highlight Highlight Tja, als Chef wird man nicht nur bezahlt (und es müssen nicht gleich Millionen sein...) um zu entscheiden, sondern auch ganz einfach um zu wissen was in seinem Laden abgeht.
  • winglet55 07.02.2020 07:18
    Highlight Highlight Hoffentlich entsorgt sich Rohner auch gleich mit. Obwohl ich glaube eigentlich nicht, das der Herr eigene Fehler eingestehen kann. Hoffentlich ist der Fallschirm nicht mehr gülden sondern bronzefarben, man darf ja wohl noch hoffen.
  • Baba 07.02.2020 07:17
    Highlight Highlight Good News am Morgen!

    Längst überfällig! Und der VR Präsident Rohner könnte gleich mitgehen.
    • Herr Ole 07.02.2020 07:45
      Highlight Highlight Keine Good News, da sich absolut nichts ändern wird und es völlig irrelevant ist, wer CEO ist. Die Kandidaten haben alle ähnliche Management-Ausbildungen durchlaufen und werden alle die gleichen (unmoralischen) Entscheidungen fällen.
      Thiam oder nicht Thiam, es spielt keine Rolle.
    • eXiT_101 07.02.2020 09:15
      Highlight Highlight Wie Herr Ole schreibt, ändert wird sich nichts. Dies ist einzig ein kluger Entscheid Thiams, er möchte schliesslich sicherlich wieder einen guten Posten irgendwo erhalten. Dies darf er nicht gefährden idem er noch länger bleibt.
    • Hoci 07.02.2020 09:29
      Highlight Highlight O doch, es zeigt das bei Fehlentscheiden und illegalem tun tatsächlich der Kopf rollt.
      Der nächste wird sich überlegen Grenzen zu überschreiten.
      Klar einige Us werden Thiam für die skrupellosigkeit eher feiern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Devante 07.02.2020 07:16
    Highlight Highlight Hoppla, inside Paradeplatz 1 - thiam 0
  • Lessnair 07.02.2020 07:09
    Highlight Highlight 👌

Deutscher Komiker Atze Schröder entschuldigt sich bei Holocaust-Überlebender – und weint

Zu einer emotionalen Situation kam es bei der Sendung von Markus Lanz am Donnerstagabend. Anlässlich des 75. Holocaust-Gedenktages waren die Auschwitz-Überlebende Eva Szepesi und ihre Tochter eingeladen. Mit in der Runde war auch Komiker Atze Schröder, der zunächst auffallend ruhig blieb. Doch dann fing er an, über die Geschichte seiner Familie zu sprechen. Und die hat einen besonderen Bezug zur Holocaust-Überlebenden Eva Szepesi. Am Ende der Sendung entschuldigte er sich bei ihr – und …

Artikel lesen
Link zum Artikel