DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wenig Schnee, viel Kohle: Die Adelboden-Sieger Daniel Yule und Zan Kranjec kassierten für ihre Erfolge jeweils 45'000 Franken.
Wenig Schnee, viel Kohle: Die Adelboden-Sieger Daniel Yule und Zan Kranjec kassierten für ihre Erfolge jeweils 45'000 Franken.
Bild: KEYSTONE

Zwei Frauen an der Spitze – was die Ski-Stars in diesem Winter schon verdient haben

15.01.2020, 15:1915.01.2020, 16:12

Bald ist Halbzeit im Ski-Weltcup, der am Wochenende mit den Männer-Rennen am Lauberhorn einen seiner Höhepunkte erlebt. In Kombination (Freitag), Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) werden in Wengen jeweils 120'000 Franken Preisgeld ausgeschüttet.

Den Löwenanteil streichen dabei natürlich jene ein, die aufs Podest fahren. Der Schweizer Speedspezialist Nils Mani beispielsweise verdiente in diesem Winter erst 525 Franken (für Platz 29 in Beaver Creek). 25 Athleten haben in diesem Winter bereits mehr als 50'000 Franken Preisgeld eingefahren:

Rasmus Windingstad 🇳🇴

50'875.– Fr.

Bild: AP

Tommy Ford 🇺🇸

53'850.– Fr.

Bild: AP

Marco Odermatt 🇨🇭

56'350.– Fr.

Bild: KEYSTONE

Nicole Schmidhofer 🇦🇹

58'700.– Fr.

Bild: AP

Ester Ledecka 🇨🇿

58'900.– Fr.

Bild: AP

Thomas Dressen 🇩🇪

60'500.– Fr.

Bild: EPA

Sofia Goggia 🇮🇹

62'325.– Fr.

Bild: KEYSTONE

Viktoria Rebensburg 🇩🇪

67'850.– Fr.

Bild: AP

Wendy Holdener 🇨🇭

72'750.– Fr.

Bild: EPA

Clement Noël 🇫🇷

75'000.– Fr.

Bild: EPA

Zan Kranjec 🇸🇮

75'125.– Fr.

Bild: KEYSTONE

Vincent Kriechmayr 🇦🇹

76'000.– Fr.

Bild: EPA

Anna Swenn Larsson 🇸🇪

79'630.14 Fr.

Bild: EPA

Matthias Mayer 🇦🇹

79'750.– Fr.

Bild: AP

Marta Bassino 🇮🇹

81'500.– Fr.

Bild: AP

Aleksander Aamodt Kilde 🇳🇴

82'050.– Fr.

Bild: EPA

Corinne Suter 🇨🇭

83'133.33 Fr.

Bild: EPA

Beat Feuz 🇨🇭

93'500.– Fr.

Bild: AP

Daniel Yule 🇨🇭

102'650.– Fr.

Bild: KEYSTONE

Dominik Paris 🇮🇹

132'450.– Fr.

Bild: AP

Federica Brignone 🇮🇹

151'550.– Fr.

Bild: AP

Alexis Pinturault 🇫🇷

152'250.– Fr.

Bild: EPA

Henrik Kristoffersen 🇳🇴

169'625.– Fr.

Bild: AP

Petra Vlhova 🇸🇰

223'516.90 Fr.

Bild: EPA

Mikaela Shiffrin 🇺🇸

285'836.75 Fr.

Bild: AP
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

20 Klos, bei denen du dir zweimal überlegst, ob du musst

1 / 21
20 Klos, bei denen du dir zweimal überlegst, ob du musst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico tanzt mit Pole-Queen Baumann an der Stange

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das sind die 15 Schweizer Olympia-Medaillen von Pyeongchang

Nach einem harzigen Beginn löste sich der Knoten – und die Schweiz holte so viele Medaillen wie erst einmal, vor 30 Jahren in Calgary. 5x Gold, 6x Silber und 4x Bronze: Schweizer Athleten sorgten für erwartete, unerwartete und sogar sensationelle Podestplätze.

Jenny Perret und Martin Rios gehen auf dem Eis nicht zimperlich miteinander um. Auf den Erfolg des Duos, das einst auch privat ein Paar war, hat der raue Umgangston keinen Einfluss. Der Glarner und die Seeländerin gewannen bei der olympischen Premiere des Mixed-Curlings Silber und bescherten der Schweiz die erste Medaille an diesen Spielen.

Beat Feuz war in der Abfahrt als Favorit angetreten und hatte sich selber Gold zum Ziel gesetzt. Entsprechend kam die Freude über die Bronzemedaille beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel