Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Entrecote im Café de Paris in Genf

Welcher Wein zu Café de Paris passt? Ein ziemlicher Klassiker. Bild: watson

Edvin Uncorked

Curry, Bolo, Ketchup & Mayo – diese Weine passen zu deiner Lieblingssauce

Madelyne Meyer
Madelyne Meyer

Essen und Trinken. Du teilst bestimmt meine Meinung, dass es nicht viel Schöneres gibt, als ein gutes Essen gemeinsam mit einem guten Wein zu geniessen. Da meine Kocherfahrung bei Fischstäbchen anfängt und da auch gleich zu Ende ist, fasziniert mich das Handwerk kreativer Köche erst recht. Den passenden Wein zu deinen Kunstwerken – und sei es auch nur Findusplätzli – auf dem Teller zu finden, ist eine wahre Freude.

Es gibt unzählige Regeln für das richtige Food and Wine Pairing, die alle durchaus sinnvoll sind, aber insgesamt eher überfordern können. Deshalb beschränken wir uns auf die wichtigsten Anhaltspunkte und runden sie mit ein paar konkreten Vorschlägen ab. Noch konkreter: Saucen.

Und nicht vergessen: Regeln darf man brechen, solange niemandem übel wird.

So, genug gefachsimpelt. Ärmel hoch. Grind abe.

Da die Zutaten und Aromen einer Sauce den Geschmack eines Gerichts fundamental mitbestimmen, wird in der Küche die Stelle des Sauciers meist mit dem erfahrensten Koch besetzt. Er ist also ziemlich wichtig.

Dementsprechend wollen wir diese Position auch mit einem passenden Wein ehren.

Cinque Pi

«Cinque P» besteht aus 5 Ps: Panna, Purea di pomodoro, Prezzemolo, Parmigiano, Pepe (Rahm, Tomatenpüree, Petersilie, Parmesan, Pfeffer). Tomatensaucen besitzen meistens eine gute Säure. So muss auch der Wein eine gewisse Säure aufweisen, sonst wirkt der Wein flach. Je mehr Parmesan du der Sauce beifügst bzw. je schwerer die Sauce wird, desto schwerer kann auch der Wein sein. Säure ist aber Kriterium Nr. 1.

Sangiovese (u.a. Chianti), Cannonau (Grenache), Montepulciano d’Abruzzo, Barbera d'Asti

Pilz-Rahm-Sauce

Ok, hier gibt es ein paar Optionen. Du kannst das cremige Gewicht der Sauce mit einem cremigen Chardonnay (Kalifornien) abstimmen. Oder du konzentrierst dich auf die erdigen Noten der Pilze und nimmst einen Pinot Noir, der ähnliche Aromen aufweist. Meine Empfehlung für Mutige: Gehe mit dem Pinot Noir. Die präsente Säure schneidet sich schön durch das Fett.

Chardonnay (aus warmem Klima), Pinot Noir oder auch Nebbiolo

überall hets Pilzli dra.

Ketchup & Mayo

Was soll ich sagen. Einfacher gesagt als getan. Hier muss man sich ganz gut überlegen, was denn üblicherweise mit Ketchup und Mayo serviert wird. Pommes. Salzige, fettige Pommes mit Ketchup und Mayo. Man könnte jetzt behaupten, dass Ketchup ja eigentlich aus Tomaten besteht und somit Punkt 1 in Frage kommt. Aber machen wir uns nichts vor: Ketchup hat noch nie eine Tomate gesehen. Weil Pommes, Ketchup und Mayo einfach nur geil ist, servieren wir dazu einen geilen Wein.

Champagner oder sonst ein Schaumwein (falls Deine Dönerbude des Vertrauens gerade keinen Champagner im Kühlschrank hat).

Bolognese

Jeder kennt jemanden, der die beste Bolognese-Sauce macht. Bei mir ist es mein Vater. Heiliges Dreiländereck, sind seine Spaghetti Bolognese gut! Vielleicht liegt es daran, dass er eine Handvoll Petersilie rein macht, aber vielleicht liegt es auch dran, dass ich ihn einfach sehr mag :-) Auf jeden Fall passt nichts besser zu einer Bolognese als ein kräftiger Rotwein aus Italien.

Toskaner (Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah), Negroamaro

Curry

Beim Food & Wine Pairing geht es darum, eine Harmonie zwischen den beiden zu schaffen. Sie können sich ergänzen (Schärfe im Gericht, Süsse im Wein) oder komplementieren (Gericht und Wein besitzen ähnliche Aromen). Currys sind oft dicht und haben eine gewisse Schärfe. Jetzt muss unbedingt was Frisches, Fruchtiges, mit einer guten Säure, aber leicht Süsses her:

Riesling Kabinett (wenig Alkohol) oder Spätlese (Süsslicher), demi-sec Vouvray, Gewürztraminer

Ganz wichtig bei scharfen Gerichten ist es, von Weinen mit viel Tannin, Alkohol und Holzaromen abzusehen. So stellst du sicher, dass sich kein Feuer in den Gaumen der Gäste entfacht.

Café de Paris

Ich persönlich könnte in dieser Sauce baden: Hektoliter Butter, x Sardellenfilets, Petersilie, Thymian, Majoran, Liebstöckel, Knoblauch, Senf, Zitrone, Rahm, Cognac und noch mehr Butter.

Und jetzt stellt euch aber vor, dass dieses Legendenrezept aus Genf kommt! In der Tat erfand Monsieur Boubier, damals Besitzer des «Restaurant du Coq d'Or» in Genf, 1930 eine sehr originelle Butter, die mit zahlreichen Gewürzen, Kräutern und anderen Zutaten verfeinert wurde. Er gab sein Geheimrezept dann an seine Tochter weiter, deren Ehemann, Sir Arthur Francis Dumont, der Besitzer des heutigen Café de Paris in der Rue du Mont Blanc 26 in Genf war. Und so kam die Butter zu ihrem Namen und wir zur besten Sauce der Welt.

Da die Café de Paris Sauce ein Klassiker ist, würde ich dazu auch einen Klassiker-Wein empfehlen. Und es geht nicht klassischer als:

Bordeaux

Erdnuss-Sauce

Gerichte mit Erdnuss-Saucen tragen normalerweise ein wenig Schärfe mit sich. Bei Kombinationen mit Wein und Schärfe muss man sehr vorsichtig sein, sonst entfacht man ein regelrechtes Feuer im Mund. Der Wein muss gegen die Schärfe ankämpfen können und dies kann er nur mit ein wenig Süsse (Restzucker). Somit empfehle ich:

Halbtrockener, lieblicher Riesling aus der Pfalz oder Mosel

Falls Du es dir richtig hart geben willst, gönn' dir einen Portwein dazu. Danach kannst du dich auch gleich vom Tisch abmelden und schlafen gehen.

Chimichurri

Die argentinische Kräutersauce wird aus gefühlt hundert Zutaten gemacht, die wir aber praktischerweise alle schon zu Hause haben: Petersilie, Zwiebeln, Olivenöl, Limetten, Knoblauchzehe, Chiliflocken, Pfeffer, Meersalz, Oregano, Thymian, Lorbeerblatt. Ich würde genau diese herbalen Göttlichkeiten im Wein widerspiegeln lassen und empfehle dazu knackige, frische, aromatische Weissweine. Zum Steak? Darauf kannst du einen lassen!

Sauvignon Blanc, Grüner Veltliner und für die, die einfach Rotwein zum Fleisch brauchen, einen Malbec

Sweet & Sour

Beim Kombinieren von Sweet & Sour-Gerichten mit Wein würd ich jetzt einfach mal ganz gekonnt die Finger davon lassen. Falls man unbedingt einen Wein dazu trinken «muss», dann eventuell einen süssen Riesling (siehe Nr. 6). Jedoch empfehle ich hier Bier. Wieso? Weil es einfach besser schmeckt.

Ich wünsche viel Spass beim Experimentieren! In dem Sinne, Cheers und Quatsch mit Sosse.

Bild

Madelyne Meyer

Die Weinwelt kann extrem elitär und exklusiv sein. Darauf hat Madelyne Meyer aber gar keine Lust. Mit ihrem unkonventionellen Weinblog Edvin hat sich die Aargauer Weinexpertin in der Schweiz einen Namen gemacht. «Meine Leser mögen wohl meine selbstironische Art. Ich nehme mich und die Weinwelt nicht todernst, zolle dem Wein aber immer genügend Respekt».

Madelyne arbeitet in ihrem Familienbetrieb für Marketing & Kommunikation und schreibt noch für den Gault Millau Channel. Das Ganze rundete sie im September 2019 mit ihrem ersten Buch «Endlich Wein verstehen» ab.
Für watson schreibt Madelyne ab sofort regelmässig exklusiv in ihrem Blog.

Weitere Infos über Madelyne und Wein findest du hier:
Website
Instagram
Facebook

Restaurant-Tipps der watson-Redaktion

«C*nt!» – So macht Baroni ein Champagne Cocktail

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sappho 29.02.2020 19:13
    Highlight Highlight Ich sag nur Schade um den Champagner!
  • Lyserg 29.02.2020 11:46
    Highlight Highlight Wein zu Curry? Hmm eher ein banglassi oder ein kingfisher.
  • JZ4EVER 29.02.2020 00:26
    Highlight Highlight Die Bolognese deines Vater mag sensationell sein. Aber diese Sauce isst man NICHT mit Spaghetti sondern mit Tagliatelle oder allenfalls Rigatoni.
    • Sappho 29.02.2020 19:12
      Highlight Highlight Die Sauce heißt auch nicht Bolognese sondern al Ragù😋
  • Jamaisgamay 29.02.2020 00:19
    Highlight Highlight Wer Cabernet oder Merlot zu 'Spaghetti Bolo'🙄 trinkt, benutzt wohl auch Löffel ...oder Messer 😱🤣
    • DRS 29.02.2020 16:10
      Highlight Highlight Da hat sie sich nicht gut ausgedrückt. Aber ein Bordeauxblend aus der Maremma oder dem Bolgheri würden schon passen.
      Aber von jemandem mit Deinem Namen lass ich mir sowieso keine Tipps geben!
      #gamay4life
    • Jamaisgamay 29.02.2020 17:00
      Highlight Highlight Ich liebe doch Gamay genauso wie du <3. Und falls grad kein altmodisch-saftiger Chianti zu finden ist, passt ein Morgon hier sogar besser als diese zähflüssigen Supertoskaner.
  • 75 Caprice 28.02.2020 18:09
    Highlight Highlight Liebe Madleyne
    Geh doch beim sweet&sour Mal locker mit einem jungen, nicht allzu exclusiven Sauternes oder Barsac an den Start. Ist natürlich kein Vergleich zum Pairing Béarnaise/Café de Paris mit schönem Bordeaux, aber wenn Süsse und Säure passen, kommts ganz nett...

    Pröschtli!
  • tr3 28.02.2020 16:55
    Highlight Highlight Curry? Bier!
  • Jean Milburn 28.02.2020 13:57
    Highlight Highlight Danke für die wundervollen Tipps.
    Schon beim lesen hab ich Hunger und Durst bekommen.

    Freu mich auf das heutige Curry mit einem Gewürztraminer.
    • PxlP 28.02.2020 15:16
      Highlight Highlight ...mein Geheimtip zu Curry: Roséwein (richtig kalt) ist fantastisch - und das wo ich doch sonst Rosé nicht wirklich mag. Die Süsse und Frucht ist einfach perfekt zu Curry!
    • Jean Milburn 28.02.2020 15:49
      Highlight Highlight Das kann ich mir gut vorstellen. Danke für deinen Geheimtipp!
    • Zwerg Zwack 28.02.2020 16:45
      Highlight Highlight Zu einem richtigen Curry passt einzig und allein ein Cobra Bier.
    Weitere Antworten anzeigen

Frauen und Geld

So erstellst du in 6 einfachen Schritten deinen eigenen Finanzplan

Was möchtest du morgen, in fünf, in zehn Jahren? Ein Finanzplan hilft dir, Ordnung zu schaffen, vermittelt Sicherheit, erhöht deine Reaktionsfähigkeit und hilft dir, deine Ziele zu erreichen.

Das Leben ist unberechenbar. Es überrascht immer wieder. Manchmal gut, manchmal weniger.

Auch wenn jeder Lebensweg einzigartig ist, gibt es dennoch Ereignisse, die mit grosser Wahrscheinlichkeit bei vielen eintreffen werden – Weiterbildung, Jobwechsel, Mutter werden, vielleicht Heirat, Scheidung, Witwe werden, in Rente gehen, gesundheitliche Rückschläge und vieles mehr. Die Zukunft kann niemand voraussagen – auch die Ökonomen nicht. Was auch immer im Leben auf uns wartet: Ein Finanzplan …

Artikel lesen
Link zum Artikel