Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das musst du über die neue Netflix-Funktion «Smart Downloads» wissen



Gewisse Netflix-Serien herunterladen kann man schon länger. Und nun hat das Streamingportal ein Feature lanciert, das den Nutzern das Serien-Gucken im Offline-Modus erleichtern soll.

Die neue Funktion Smart-Downloads richtet sich an Pendler und andere Nutzer, die unterwegs Netflix konsumieren wollen und dabei keine WLAN-Verbindung haben.

Die neue Funktion gebe es «zunächst» nur auf Android-Geräten. iPhone- und iPad-User müssen sich also gedulden.

Das Techportal Heise.de erklärt:

Gut gemeint ist (noch) nicht gut gemacht

Heise.de kritisiert, dass das Smart-Downloads-Feature zu wenig weit gehe: Nach wie vor erlaube Netflix nicht, eine ganze Staffel mit einem Klick dem Offline-Speicher hinzuzufügen – «obwohl aktuelle Smartphones oft ausreichend Platz dafür haben».

Nach wie vor seien ausserdem viele auf Netflix angebotene Serien gar nicht für die Offline-Nutzung verfügbar.

Das Promo-Video

abspielen

Video: YouTube/Netflix

Hier gehts zur Netflix-Medienmitteilung.

(dsc, via heise.de)

Statt sie wegzuwerfen macht Yves Chikuru aus Bananen Wein

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MisterM 11.07.2018 17:09
    Highlight Highlight Da hab ich schon voller Hoffnung gedacht, man könne Serien/Filme nun auch endlich auf Windows-Geräten auf das Speichermedium runterladen, das man möchte - aber zu früh gehofft.


    Und die Zeit, während der man eine Folge offline zur Verfügung hat, ist immer noch vernichtend klein...

Das Fairphone 3 ist da – und es ist das erste faire Handy, das wirklich gut ist

Die niederländische Initiative Fairphone hat die dritte Generation ihres fair produzierten Smartphones enhüllt. Der Hersteller verspricht, das Smartphone fünf Jahre lang mit Updates zu versorgen.

«Das Fairphone 3 beweist, dass Fairness und ein schonender Umgang mit Ressourcen mit Komfort und technischen Möglichkeiten vereinbar sind», sagte Firmenchefin Eva Gouwens am Dienstag in Berlin.

Fairphone hat sich vorgenommen, möglichst viele Bauteile seiner Smartphones nachhaltig und unter menschenwürdigen Bedingungen produzieren zu lassen. Das betrifft zum einen die Fertigung des Smartphones. Weiterhin versucht das Unternehmen, die Rohstoffe für das Smartphone aus «fairen» Quellen zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel