Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mach mehr aus deinem Browser

13 coole Tipps für Firefox und Chrome, die du vermutlich noch nicht kennst



So ähnlich sieht eine Webseite für gewöhnlich aus, wenn man in Chrome oder Firefox einen neuen Tab oder ein neues Browser-Fenster öffnet. 

Die Neuer-Tab-Seite im Browser zeigt die zuletzt geöffneten Webseiten an

Bild

screenshot: firefox

Das geht auch schöner und nützlicher. Und zwar mit den folgenden Erweiterungen für Chrome und Firefox, die sich mit zwei Klicks installieren lassen. Öffnet man nun einen neuen Tab oder ein neues Fenster, erstrahlt der Browser in neuem Glanz. Die Techportale The Next Web und Hongkiat haben eine Liste mit besonders gelungenen Tab-Erweiterungen zusammengestellt.

1. Momentum (Chrome)

new tab

Bild: thenextweb

Momentum ist zurzeit eine meiner liebsten Chrome-Erweiterungen. Eine Firefox-Version soll laut Entwickler bald folgen. Mit Momentum erhält man nicht nur jeden Tag eine grandiose Landschaftsaufnahme im neuen Tab, sie zeigt auch auch weitere Infos wie Uhrzeit und Wetter auf einen Blick an. Man kann ausserdem eine To-do-Liste anlegen, direkt auf Gmail, YouTube etc. zugreifen oder eine Google-Suche starten. Funktionen, die nicht erwünscht sind, lassen sich in den Einstellungen verbergen. Insgesamt ist Momentum eine gelungene Kombination aus Design und Funktionalität.

2. Dream Afar New Tab (Chrome)

new tab

Bild: thenextweb

Dream Afar ähnelt Momentum. Die Chrome-Erweiterung präsentiert täglich eine spektakuläre Landschaftsaufnahme im neuen Tab. Dream Afar zeigt darüber hinaus das Wetter, die Google-Suche und eine Liste mit den Webseiten, die man am häufigsten besucht.

3. Earth View from Google Maps (Chrome)

new tab

Earth View ersetzt die normale Neuer-Tab-Webseite mit einem zufälligen Satellitenbild aus Google Earth. Per Klick auf die Erdkugel in der rechten unteren Bildschirmecke erfährt man, wo sich der aufgenommene Ort befindet. So entdeckt man täglich neue, faszinierende Landschaften.

4. FVD Speed Dial (Firefox)

Bild

screenshot: firefox

Für Firefox gibt es deutlich weniger Neuer-Tab-Erweiterungen als für Chrome. Eine nützliche ist FVD Speed Dial. Die Erweiterung zeigt auf Wunsch häufig genutzte Webseiten und die zuletzt geschlossenen Tabs. Ausserdem kann man Verknüpfungen zu seinen wichtigsten Webseiten erstellen oder ein Hintergrundbild auswählen.

5. New Tab Tools (Firefox)

Bild

bild: hongkiat

New Tab Tools erweitert die normale New-Tab-Page im Firefox um zusätzliche Funktionen. So lässt sich etwa bestimmen, wie viele Kacheln pro Kolumne angezeigt werden sollen.

6. Currently (Chrome)

new tab

bild: thenextweb

Magst du schlichtes Design? Dann ist Currently perfekt für dich. Die Erweiterung kann nicht mehr, als Uhrzeit, Datum und Wetter anzeigen – dies aber elegant.

7. New metroTab (Firefox)

Bild

Seit Windows 8 setzt Microsoft auf das Kachel-Design. Wer den Look mag, kann sich die Kacheln auch in den Browser holen. So lassen sich nicht nur Webseiten öffnen, sondern auch E-Mails, Tweets und Facebook-Mitteilungen direkt in der Neuer-Tab-Webseite anzeigen. Darüber hinaus präsentieren die Kacheln per RSS-Feed die neusten Schlagzeilen von Qualitätsmedien wie watson.

8. Modern New Tab (Chrome)

new tab

Bild: thenextweb

Was New metroTab für Firefox ist, ist Modern New Tab für Chrome.

9. Awesome New Tab Page (Chrome)

Bild

bild: hongkiat

Awesome New Tab Page kommt ebenfalls im Kachel-Layout daher. Das Spezielle: Die Kacheln für Google, Facebook oder Twitter enthalten ein Suchfeld, so dass sich direkt aus den Kacheln heraus Begriffe oder Tweets suchen lassen.

10. Home (Chrome)

Bild

hongkiat

Home ist eine nützliche New-Tab-Website, die Webseiten wie Gmail, Facebook, Twitter etc. wie auf dem Smartphone als Icon darstellt. Die Icons informieren dich mit einer kleinen Nummer über neu eingegangene Nachrichten.

11. iOS 7 New Tab (Chrome und Firefox)

new tab

Bild: thenextweb

Mit iOS 7 hat Apple dem iPhone einen neuen, bunten Look verpasst. Wer nicht genug davon kriegt, kann sich das iOS-Design auch in den Browser holen. Beliebige Webseiten lassen sich so als App-Symbol im Chrome ablegen und per Klick öffnen.

12. Dayboard (Chrome)

new tab

Bild: thenextweb

Mit Dayboard lässt sich eine einfache To-do-Liste direkt im neuen Tab-Fenster einrichten und anzeigen. Sie erinnert einen den ganzen Tag daran, was man noch zu erledigen hätte.

13. Card Board (Chrome)

new tab

Bild: thenextweb

Mit Card Board kommt der neue Tab im hübschen Karten-Layout daher. Auf Wunsch angezeigt werden die Google-Suche, die zuletzt besuchten Webseiten, heruntergeladenen Dateien und vieles mehr.

Eine gute Übersicht über weitere New-Tab-Erweiterungen für Chrome und Firefox gibt es hier.

Was ist mit dem Internet Explorer und Safari?

Start.me und Myfav.es

Bild

bild: myfav

Die Startseite in jedem beliebigen Browser lässt sich mit Diensten wie Myfav.es und Start.me einfach personalisieren, ohne dass eine Erweiterung installiert werden muss.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • f303 23.02.2015 11:55
    Highlight Highlight Etwas irreführende Headline, finde ich. Es gibt ja hier praktisch keine Tipps zur Bedienung der Browser selbst, sondern nur eine Plug-in Liste. Ist aus meiner Sicht etwas völlig anderes.
  • jackbrown 22.02.2015 15:59
    Highlight Highlight na ja... einbischen viel redundanz
  • mrgoku 20.02.2015 16:33
    Highlight Highlight wird so zeug echt viel benutzt? sehe darin kein gebrauch... die sites die ich regelmässig besuche habe ich eh in den favoriten...
    • Raffaele Merminod 03.03.2015 11:48
      Highlight Highlight Wenn es gut gemacht ist wie bei Speed Dial 2, ja! Ist besser als eine unübersichtliche Favoritenliste.
  • Raffaele Merminod 20.02.2015 13:13
    Highlight Highlight Und was ist mit Speed Dial 2 für Chrome? Ist sogar besser als die Speed Dial Version von FireFox.
    Benutzer Bild
  • Polybertarian 20.02.2015 12:33
    Highlight Highlight Und welcher ist das, der im Artikelvorschau gezeigt ist?
  • Mäsee 20.02.2015 12:32
    Highlight Highlight Und was ist mit Opera?
  • WC-Entchen 20.02.2015 11:27
    Highlight Highlight Haha watson hat (noch) nicht einmal einen RSS-Feed...
    • Adrian Eng 20.02.2015 11:34
    • MediaEye 20.02.2015 14:25
      Highlight Highlight wer benutzt denn heute überhaupt noch RSS?
    • Alnothur 23.02.2015 10:29
      Highlight Highlight Alle, die nicht dauernd 50 Seiten nach neuen Inhalten durchsehen wollen. Natürlich darfst du aber auch weiterhin deine Zeit verschwenden.

So will Facebook ausländische Propaganda-Kampagnen zur Europawahl einschränken

Facebook wird auch zur Europawahl politische Werbung unterbinden, die aus dem Ausland finanziert wird. Damit solle in den jeweiligen EU-Staaten eine ausländische Einflussnahme auf die Abstimmung verhindert werden.

Dies teilte das Online-Netzwerk am Freitag mit. So könne beispielsweise für einen Kandidaten aus Dänemark keine Wahlwerbung aus Italien, Russland oder den USA geschaltet werden. Ausserdem werde bei allen Formen der politischen Werbung die Transparenz erhöht, kündigte …

Artikel lesen
Link zum Artikel