DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das ist keine Szene aus einem Horrorfilm. Im Gegenteil ... screenshot: youtube

WhatsApp lanciert «Dark Mode» – so aktivierst du ihn auf deinem Handy



Das Warten hat ein Ende: Nach langer Testphase führt die Facebook-Tochter WhatsApp einen Dunkelmodus (Dark Mode) für iPhones und Android-Mobilgeräte ein.

Was ist daran speziell?

Im Firmen-Blog heisst es:

«Der Dunkelmodus für WhatsApp sorgt für einen völlig neuen Look bei einem gleichartigen Benutzererlebnis. Mit ihm lässt sich die Augenbelastung in dunklen Umgebungen reduzieren. Zudem wollen wir damit unangenehme Situationen vermeiden, in denen dein Smartphone in einem dunklen Raum als helle Lichtquelle stört.»

quelle: blog.whatsapp.com

Das witzige Promo-Video mit dem passenden Titel: «Hello Darkness»

abspielen

Der Kultsong «The Sound of Silence» stammt von Paul Simon, vom Duo Simon & Garfunkel. Video: YouTube/WhatsApp

Bei der Entwicklung habe man sich besonders auf zwei Aspekte konzentriert, schreibt WhatsApp:

So sieht die Android-Version aus:

Bild

Hier dominiert ein dunkles Grau – ein Unterschied zur iOS-Version (unten). screenshot: via theverge.com

Und so die iOS-Version:

Bild

Auf dem iPhone wird die «Chats»-Übersicht in dunklem Schwarz dargestellt. screenshot: via theverge.com

Wie aktiviert man den Dunkelmodus?

Das Unternehmen schreibt, er werde in den kommenden Tagen in der neuesten WhatsApp-Version eingeführt.

Für den Dark Mode muss die neuste WhatsApp-Version installiert sein. Für Apples iOS-Geräte ist das Version 2.20.30 und bei Android scheint ein Versionen-Chaos zu herrschen, hier ist nicht klar, ab welcher Version der Dunkelmodus für ein bestimmtes Smartphone zur Verfügung steht.

Update: Es handelt sich um die Version 2.20.65. Diese war am Mittwochmorgen noch nicht im Google Play Store verfügbar, man konnte sie über die WhatsApp-Website beziehen. Wer ein Huawei-Handy hat, kann in die App Gallery gehen, dort WhatsApp suchen und wird per externem Link auf die Downloadseite mit der neusten Version weitergeleitet.

Für Geduldige: Das Dark-Mode-Update dürfte in den nächsten Tagen für die meisten User verfügbar sein.

Bei Smartphone-Usern, die bereits auf Systemebene (unter iOS 13 oder Android 10) den Dunkelmodus aktiviert haben, passe sich WhatsApp automatisch an, heisst es.

User von Android 9 oder älteren Android-Versionen sollen das neue Dark-Theme im WhatsApp-Einstellungsmenü aktivieren können. Die Option findet man in den WhatsApp-Einstellungen unter > Chats > Design > Dunkel.

Wann kriegt die watson-App einen Dunkelmodus?

Wir arbeiten dran. 😉

(dsc, via The Verge)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das bedeuten die Haken bei WhatsApp wirklich

Wir konfrontieren einen 16-Jährigen mit einem Tastenhandy

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel