wechselnd bewölkt
DE | FR
65
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Waffen

Köln: Einsatzkommando überwältigt vermeintlich schwer bewaffneten Gamer

Einsatzkommando überwältigt vermeintlich schwer bewaffneten Gamer in Köln

Passanten machten am Freitagmittag mitten in der Stadt eine besorgniserregende Beobachtung und riefen die Polizei. Die rückte mit einem Spezialeinsatzkommando an.
26.08.2022, 17:5726.08.2022, 17:58
Ein Artikel von
t-online

Spezialeinheiten der Kölner Polizei haben am Freitagmittag einen 19 Jahre alten Kölner in seiner Wohnung in Ossendorf überwältigt und mehrere täuschend echt aussehende Waffen sichergestellt. Unter den Funden waren demnach auch zwei Sturmgewehr-Attrappen, teilte ein Sprecher der Polizei Köln mit.

Vom SEK Köln am 26. August 2022 sichergestellte täuschend echt aussehende Waffen, darunter zwei Sturmgewehr-Attrappen.
Unter dem vom Kölner SEK sichergestellten Militärmaterial des Gamers waren eine Glock-Pistole sowie zwei Sturmgewehr-Attrappen.Bild: Polizei Köln

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe der junge Mann ursprünglich in seiner Verkleidung mit dem Bus der Computer- und Spielemesse Gamescom fahren wollen. Diese läuft noch bis Sonntag.

2019 strömten mehr als 350'000 Besucherinnen und Besucher zur Messe, auch in diesem Jahr werden hunderttausende Spielefans erwartet.

Besorgte Passanten alarmierten die Polizei

Gegen 12 Uhr hatten Passanten über den Notruf eine verdächtige Person in Militärkleidung mit einem Gewehr an der Bushaltestelle Franziska-Anneke-Strasse gemeldet und damit einen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst.

Aufgrund der Zeugenaussagen, wonach der «bewaffnete» Mann in ein Haus gegangen war, hatten Polizisten das Gebäude umstellt und einen Zugriff vorbereitet, hiess es.

Gegen 13 Uhr stürmten sie die Wohnung. Dabei sei der 19-Jährige leicht am Kopf verletzt worden. Er wurde laut dem Sprecher von Rettungskräften versorgt. Währen des Einsatzes kreiste zudem ein Helikopter über dem Einsatzort.

«Wir nehmen solche Hinweise immer ernst und gehen den Hinweisen auf den Grund. Das kann zu gefährlichen Situationen führen, wie gerade deutlich wurde.»
Martin Lotz, Einsatzleiter

Quellen

(dsc/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen

1 / 22
Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

11 Dinge, die nur Gamer aus der Hölle tun

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

65 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Joseph Dredd
26.08.2022 23:54registriert Juli 2014
Als Cosplayer bereits verkleidet mit dem ÖV an die Gamescom zu fahren mag ja cool und originell sein, wenn man als Jedi-Ritter oder Manga-Figur geht - da ist das Cosplay offensichtlich. Wenn man hingegen als Held von Call of Duty oder Battlefield in militärischer Vollmontur inklusive Imitationswaffen in den Bus steigt, darf man sich nicht wundern, wenn die anderen Fahrgäste unruhig werden. Strategisch nicht sehr geschickt...
1093
Melden
Zum Kommentar
avatar
Fritz_Forelle
26.08.2022 20:32registriert März 2022
Spielt das irgend eine Rolle, ob das jetzt ein Gamer ist oder nicht?
6018
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amateurschreiber
26.08.2022 18:34registriert August 2018
Ich nehmen an diese "Attrappen" sind sogenannte Airsoft - Waffen. Die verschiessen zwar nur 6 mm grosse Plastikkügelchen. Aber die Waffen an sich sehen extrem echt aus. Die hochwertigen bestehen aus Metall und simulieren sogar das öffnen und schliessen des Verschlusses. Ich kann verstehen, wenn man da zuerst von echten Waffen ausging!
465
Melden
Zum Kommentar
65
Swisscom publiziert versehentlich Geschäftszahlen zu früh

Die Swisscom hat im vergangenen Jahr offenbar etwas weniger umgesetzt und verdient. Gemäss provisorischen und ungeprüften Finanzkennzahlen lagen der Umsatz bei 11,11 Milliarden Franken und der operative Gewinn auf Stufe EBITDA bei 4406 Millionen. Die im Jahr 2022 getätigten Investitionen werden mit 2,31 Milliarden angegeben.

Zur Story