Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Maskottchen Cooly unterhaelt im Hauptbahnhof anlaesslich der 2020 IIHF Eishockey-WM im Mai, aufgenommen am Montag, 3. Februar 2020 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bereits jetzt: Maskottchen Cooly macht Werbung für die Eishockey-WM 2020 in Zürich und Lausanne. Bild: KEYSTONE

Eishockey-WM 2020: Das ist der Spielplan und so funktioniert der Modus



Modus

16 Teams kämpfen in zwei Gruppen um einen Platz im Viertelfinal. Nach sieben Gruppenspielen qualifizieren sich die vier besten Mannschaften für die k.o.-Phase. Die beiden Gruppenletzten Mannschaften steigen ab.

Die Viertelfinals werden übers Kreuz ausgetragen. Das heisst, er Erstplatzierte der Gruppe A spielt gegen den Viertplatzierten der Gruppe B und umgekehrt. Im Halbfinal trifft das beste verbleibende Team auf das schlechteste verbleibende Team.

Gruppenphase

Freitag 08.05.2020
16.20 Uhr: Kanada – Deutschland, Lausanne
16.20 Uhr: Finnland – USA, Zürich

20.20 Uhr: Schweden – Tschechien, Lausanne
20.20 Uhr: RusslandSchweiz, Zürich

Samstag 09.05.2020
12.20 Uhr: Deutschland – Grossbritannien, Lausanne
12.20 Uhr: Italien – USA, Zürich

16.20 Uhr: Slowakei – Dänemark, Lausanne
16.20 Uhr: Lettland – Norwegen, Zürich

20.20 Uhr: Weissrussland – Tschechien, Lausanne
20.20 Uhr: Schweiz – Kasachstan, Zürich​

Sonntag 10.05.2020
12.20 Uhr: Grossbritannien – Slowakei, Lausanne
12.20 Uhr: Russland – Norwegen, Zürich

16.20 Uhr: Kanada – Dänemark, Lausanne
16.20 Uhr: Kasachstan – Lettland, Zürich

20.20 Uhr: Schweden – Weissrussland, Lausanne
20.20 Uhr: Finnland – Italien, Zürich

Montag 11.05.2020
16.20 Uhr: Tschechien – Kanada, Lausanne
16.20 Uhr: USA – Russland, Zürich

20.20 Uhr: Deutschland – Schweden, Lausanne
20.20 Uhr: Schweiz – Finnland, Zürich

Dienstag 12.05.2020
16.20 Uhr: Grossbritannien – Dänemark, Lausanne
16.20 Uhr: Kasachstan – Norwegen, Zürich​

20.20 Uhr: Weissrussland – Slowakei, Lausanne
20.20 Uhr: Italien – Lettland, Zürich​

Mittwoch 13.05.2020
16.20 Uhr: Tschechien – Grossbritannien, Lausanne
16.20 Uhr: USA – Kasachstan, Zürich

20.20 Uhr: Kanada – Weissrussland, Lausanne
20.20 Uhr: Russland – Italien, Zürich​

Donnerstag 14.05.2020
16.20 Uhr: Dänemark – Deutschland, Lausanne
16.20 Uhr: Norwegen – Schweiz, Zürich

20.20 Uhr: Schweden – Slowakei, Lausanne
20.20 Uhr: Finnland – Lettland, Zürich​

Freitag 15.05.2020
16.20 Uhr: Deutschland – Weissrussland, Lausanne
16.20 Uhr: Kasachstan – Russland, Zürich

20.20 Uhr: Grossbritannien – Kanada, Lausanne
20.20 Uhr: Schweiz – Italien, Zürich

Samstag 16.05.2020
12.20 Uhr: Dänemark – Weissrussland, Lausanne
12.20 Uhr: Lettland – USA, Zürich

16.20 Uhr: Kanada – Schweden, Lausanne
16.20 Uhr: Norwegen – Italien, Zürich

20.20 Uhr: Slowakei – Tschechien, Lausanne
20.20 Uhr: Russland – Finnland, Zürich

Sonntag 17.05.2020
16.20 Uhr: Schweden – Grossbritannien, Lausanne
16.20 Uhr: Finnland – Kasachstan, Zürich

20.20 Uhr: Deutschland – Slowakei, Lausanne
20.20 Uhr: Schweiz – Lettland, Zürich

Montag 18.05.2020
16.20 Uhr: Weissrussland – Grossbritannien, Lausanne
16.20 Uhr: Italien – Kasachstan, Zürich

20.20 Uhr: Tschechien – Dänemark, Lausanne
20.20 Uhr: USA – Norwegen, Zürich

Dienstag 19.05.2020
12.20 Uhr: Slowakei – Kanada, Lausanne
12.20 Uhr: Lettland – Russland, Zürich

16.20 Uhr: Tschechien –Deutschland, Lausanne
16.20 Uhr: Norwegen – Finnland, Zürich

20.20 Uhr: Dänemark – Schweden, Lausanne
20.20 Uhr: USA – Schweiz, Zürich

Mittwoch 20.05.2020
Auslosung Gruppenphase Champions Hockey League

k.o.-Phase

Viertelfinals

Donnerstag 21.05.2020
14.20 Uhr:
QF A1 – QF B4, Lausanne
16.20 Uhr: QF A2 – QF B3, Zürich
18.20 Uhr: QF A3 – QF B2, Lausanne
20.20 Uhr: QF A4 – QF B1, Zürich

Halbfinals

Samstag 23.05.2020
14.20 Uhr: SF A1 – SF B2, Zürich
18.20 Uhr: SF A2 – SF B1, Zürich​

Bronzespiel

Sonntag 23.05.2020
15.20 Uhr: Verlierer SF1 – Verlierer SF2, Zürich

Final

Sonntag 23.05.2020
20.20 Uhr: Gewinner SF1 – Gewinner SF2, Zürich

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So sieht das neue Stadion des HC Lausanne aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vor 3317 Zuschauern: Die Schweizer U18-Nati startet bei der Heim-WM mit einer unnötigen Pleite

Der U18-Auswahl gelang der Auftakt in die Heim-WM in Zug und Luzern nicht nach Wunsch. Die Schweizer deuteten bei der 1:3-Niederlage gegen Finnland vor 3317 Zuschauern ihre (grossen) Möglichkeiten an.

Die Niederlage war unnötig. Die Partie verlief ausgeglichen; die Schweizer erspielten sich aber mehr und vor allem die besseren Chancen. Effizienter spielten indessen die «Suomi». Jesse Puljujärvi brachte die Finnen nach sechs Minuten in Führung. Und Patrik Laine gelang nach 75 Sekunden im zweiten Abschnitt in Überzahl das 2:1. Auch dieses Goal belegte die Vermeidbarkeit dieser Niederlage. Verteidiger Roger Karrer von den ZSC Lions kassierte die Zweiminutenstrafe für eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel