bedeckt
DE | FR
115
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Deutschland

Twitter verbannt umstrittene Gender-Biologin Marie-Luise Vollbrecht

Twitter verbannt umstrittene Gender-Biologin – und schaltet sie gleich wieder frei

Die Gender-Biologin Vollbrecht wurde wegen ihres als provokant und aggressiv wahrgenommenen Verhaltens von Twitter ausgesperrt – nun ist ihr Account wieder online.
06.10.2022, 13:3906.10.2022, 15:54
Ein Artikel von
t-online

Twitter hat das Konto der umstrittenen Biologin Marie-Luise Vollbrecht kurzzeitig gesperrt. User, die den Account besuchen wollten, erhielten zwischen Mittwoch und Donnerstag eine Nachricht, dass der Account gegen die Regeln der Social-Media-Plattform verstossen habe.

Um Vollbrecht tobt seit langem ein Streit. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie viele biologische Geschlechter es gibt. Vollbrechts Antwort darauf ist einfach: bloss zwei.

Marie-Luise Vollbrecht bei einem Vortrag in Berlin.
Marie-Luise Vollbrecht bei einem Vortrag in Berlin.screenshot: youtube/welt nachrichtensender

Als sie darüber im Sommer einen Vortrag an der Humboldt-Universität in Berlin halten wollte und die Veranstaltung zunächst nach Protestankündigungen abgesagt wurde, erlangte sie bundesweite Bekanntheit. Die Nachwuchswissenschaftlerin wurde zu einer Art Galionsfigur in der aktuellen gesellschaftlichen Debatte über Geschlechteridentitäten. Ihre Anhänger nennen sie «transkritisch», ihre Gegner «transfeindlich».

Der Streit um sie entzündet sich aber auch an ihrem als provokant und aggressiv wahrgenommenen Verhalten in sozialen Medien. Dieses scheint jetzt auch Auslöser des gegen Vollbrecht ausgesprochenen Twitter-Banns zu sein.

Berliner Biologin Vollbrecht: Hang zu brutaler Sprache

Das Portal «queer» berichtete von einem Screenshot, der kurzzeitig auf Twitter kursiert haben soll und auf dem eine Begründung für die Sperre nachzulesen gewesen sei. Darin habe es geheissen: «Wir haben den Account von @frolleinVogelV gesperrt, weil er unsere Regel gegen Gewaltverherrlichung verletzt hat. Dieser Regelverstoss wurde durch verschiedene Meldungen festgestellt.»

Um welchen Beitrag Vollbrechts es konkret geht, ist unklar. t-online hat die umstrittene Doktorandin am Donnerstag gebeten, diese Frage aufzuklären, aber bisher noch keine Antwort erhalten.

Bereits zuvor hatten Twitter-Nutzer aber immer wieder auf Tweets der Biologin hingewiesen, in denen sich auch schon ein Hang zu drastischer, gewaltaffiner Sprache gezeigt hatte. Sie schrieb zum Beispiel über Kastrationsphantasien mit einer «rostigen Gartenschere Stück für Stück» oder darüber, dass einer Kontrahentin «ihre Löcher zu stopfen» seien.

Quellen

((t-online,mtt ))

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Zehntausende stehen an der Pride für trans Menschen ein

1 / 11
Zehntausende stehen an der Pride für trans Menschen ein
quelle: keystone / michael buholzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Non-Binär und feministisch - (wie) geht das?

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

115 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pümpernüssler
06.10.2022 14:29registriert Juli 2018
Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie viele biologische Geschlechter es gibt. Vollbrechts Antwort darauf ist einfach: bloss zwei. Sie hat ja recht mit ihrer Aussage. Verstehe den Aufschrei nicht.
13146
Melden
Zum Kommentar
avatar
Neruda
06.10.2022 14:38registriert September 2016
Also auf dem Erklärungsvideo auf YouTube mit einer anderen Feministin zusammen tönte sie recht normal, auch wenn ich nicht lit all ihren Ansichten einverstanden bin. T-Online berichtet wieder mal sehr tendenziös, wenn sie als "aggressiv wahrgenommenen Verhaltens" schreiben. Schliesslich waren es ja ihre Gegner, die aggressiv gegen das Humboldt Forum vorgegangen sind um sie mundtot zu machen. Wenn Medien so antidemokratische Bewegungen nach dem Mund reden, muss man darüber diskutieren, ob man sie nicht besser verbietet. Auch wenn ich eigentlich mehr Diskurs möchten.
6214
Melden
Zum Kommentar
avatar
Julie86
06.10.2022 15:33registriert Januar 2021
Das ist wieder mal so typisch für unsere Medien. Ich habe die Debatte um sie schon länger verfolgt und auch diverse Tweets von ihr und dem Herren Wagner gelesen. Zuerst war da die Hetze gegen Frau Vollbrecht, unter anderem angetrieben vor Herrn Wagner, welche sie immer wieder auf primitivste Art in die Rechtsextreme Szene drücken wollte. Irgendwann find Frau Vollbrecht an, auf ironische und ebenfalls primitive Art und weise, auf solche Angriffe zu antworten. Und für das wurde sie nun gesperrt. Auf Twitter beginnt aktuell eine Cancelculture angetrieben von radikal Linken und Woken.
6420
Melden
Zum Kommentar
115
Streit um Rechtsstaat: Ungarn blockiert Milliardenhilfe für Ukraine

Wegen des Streits um das mögliche Einfrieren von EU-Milliarden für Ungarn blockiert das Land umfangreiche Finanzhilfen für die vom Krieg gebeutelte Ukraine. «Es ist bedauerlich, dass wir heute keine Entscheidung getroffen haben über die unverzichtbare finanzielle Hilfe für die Ukraine», sagte Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) nach einem Treffen mit seinen EU-Kollegen am Dienstag in Brüssel. «Das verantwortet Ungarn.»

Zur Story