International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Former Italian prime minister Silvio Berlusconi gestures as he makes his speech during a presentation of Rome's mayoral candidate Alfio Marchini (not seen) in Rome, Italy May 10, 2016   REUTERS/Alessandro Bianchi

Silvio Berlusconi, inzwischen 80 Jahre alt, im Mai 2016 während einer Rede in Rom: Seine Zeitung sorgt mit einer Werbekampagne für einen nationalen Skandal. Bild: ALESSANDRO BIANCHI/REUTERS

Berlusconi-Zeitung verschenkt Hitlers «Mein Kampf»



Die rechtskonservative Tageszeitung «Il Giornale» im Besitz von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi sorgt für Empörung. Leser, die am Samstag die Mailänder Tageszeitung erwarben, bekamen eine Ausgabe von Hitlers «Mein Kampf» als Geschenk.

Die Tageszeitung wollte somit für eine Serie von Publikationen zum «Dritten Reich» werben, die demnächst erscheinen.

Die Initiative des Blattes löste beim italienischen Premier Matteo Renzi helle Empörung aus. Auf Facebook erklärte sich der Ministerpräsident mit der jüdischen Gemeinschaft solidarisch, die vehement gegen die Berlusconi-Tageszeitung protestierte und deren Marketinginitiative als «obszön» bezeichnete.

Die Demokratische Partei (PD) Renzis beschuldigte Berlusconis Mitte-rechts-Lager, sogar auf Hitlers Hetzschrift zurückzugreifen, um die Stimmen der rechtsradikalen Wählerschaft im Bürgermeister-Wahlkampf zu gewinnen.

In Mailand unterstützt Berlusconis rechte Forza Italia den Bürgermeisterkandidaten Stefano Parisi bei der Stichwahl am 19. Juni. Er geht gegen Renzis Kandidaten Giuseppe Sala ins Rennen.

In «Mein Kampf» sind die Grundlagen für Hitlers spätere Eroberungspolitik angelegt. Der erste Band erschien im Juli 1925, der zweite folgte im Dezember 1926. (rar/sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Moelal 11.06.2016 19:57
    Highlight Highlight Es zeigt wieder und wieder wie krank und debil Berlusconi ist! Er beleidigt mit seiner Dummheit ständig sein Volk und alle Mitmenschen
    • massi.lucca 11.06.2016 22:17
      Highlight Highlight ....aber die noch viel größere Dummheit beweisen die noch vielen Italiener (ja, meine Landsleute!!!) , die den debilen und dummen Berlusconi heute noch wählen würden😕
  • pamayer 11.06.2016 15:48
    Highlight Highlight Braun braun braun.
    Sie haben bereits so starken öffentlichen rückhalt, dass sie offen dazu stehen, wo's die svp noch heftig zu dementieren versucht.

    Da haben viele im geschichtsunterricht geschlafen und einige zu gut aufgepasst.

Der dritte Tod innert zwei Monaten – K-Pop-Star tot in Wohnung aufgefunden

Es ist der dritte Tod eines K-Pop-Stars binnen zwei Monaten. Cha In Ha galt in Südkorea als aufstrebendes Talent. Der 27-Jährige Sänger und Schauspieler wurde nun tot in seinem Haus aufgefunden. 

Der K-Pop-Sänger Cha In-ha ist tot in seinem Haus aufgefunden worden. Das berichtete der britische «Guardian» unter Berufung seiner Talentagentur. Das einstige Mitglied der Band Surprise U aus Südkorea starb mit gerade einmal 27 Jahren. Cha In-ha, dessen richtiger Name Lee Jae-ho lautete, war auch ein aufstrebendes Schauspieltalent. 2017 spielte er in dem Kurzfilm «You, Deep Inside of Me» und in dem TV-Drama «Love With Flaws» mit. Die Todesursache ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar.

Cha …

Artikel lesen
Link zum Artikel