International
Lateinamerika

Zugverkehr zur Inka-Stätte Machu Picchu in Peru wieder aufgenommen

Machu Picchu, the ancient Inca city in the Andes, Peru , 15814950.jpg, Peru, Peruvian, Inca, Incan, Ancient, Civilization, Machu, Picchu, Machu Picchu, MachuPicchu, Macchu, Pichu, Mountain, Ruins, Rui ...
Macchu Picchu ist wieder Zug per erreichbar.Bild: www.imago-images.de

Zugverkehr zur Inka-Stätte Machu Picchu in Peru wieder aufgenommen

Nach einer durch die gewaltsamen Unruhen in Peru verursachten dreiwöchigen Unterbrechung ist in dem Andenstaat der Zugverkehr zur weltberühmten Inka-Stätte Machu Picchu wieder aufgenommen worden.
09.02.2023, 02:10
Mehr «International»

Vor allem Einheimische nutzten am Mittwoch den ersten Zug, um in die gleichnamige Ortschaft am Fusse des Berges zu gelangen. Nur vereinzelt waren laut dem Bericht eines AFP-Korrespondenten Touristen unterwegs. Die Inka-Stätte selbst bleibt vorerst geschlossen.

Die bei Touristen aus aller Welt beliebte Weltkulturerbestätte war im vergangenen Monat «wegen der sozialen Lage und zum Schutz der Integrität der Besucher» geschlossen worden. Auch der Zugverkehr wurde eingestellt, nachdem Demonstranten Steine auf die Gleise gerollt hatten. Hunderte Besucher sassen deshalb tagelang am Fusse des Berges fest.

Peru wird seit der Amtsenthebung und Verhaftung des linksgerichteten Präsidenten Pedro Castillo am 7. Dezember von Unruhen erschüttert. Dabei wurden mindestens 48 Menschen getötet. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Thailändische Central Group kauft offenbar KaDeWe von Signa – und Globus

Das berühmte Luxuskaufhaus KaDeWe in Berlin hat laut Bericht des «Handelsblatts» den Besitzer gewechselt. Die thailändische Central Group habe das Gebäude für 1 Milliarde Euro von der insolventen Signa-Gruppe gekauft, berichtete die Zeitung am Freitag unter Berufung auf «mehrere beteiligte Personen».

Zur Story