DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

12-jähriger Keedron Bryants bekommt mit Anti-Rassismus-Song Plattenvertrag



This undated image released by Warner Records shows Keedron Bryant. Bryant, the 12-year-old who turned heads on social media with his passionate performance about being a young black man in today

Keedron Bryants Bild: keystone

Ein 12-jähriger Schwarzer, der mit einem Protestsong gegen Rassismus auf Instagram Millionen Menschen erreichte, hat einen Plattenvertrag bei einem grossen Label unterschrieben.

Keedron Bryants nun bei Warner Records erschienenes Lied «I Just Wanna Live» («Ich will nur leben») wurde am Freitag auf Streamingplattformen im Internet veröffentlicht.

In dem von seiner Mutter geschriebenen Lied singt Bryant unter anderem die Zeile «I’m a young black man doing all that I can» («Ich bin ein junger Schwarzer und ich tue alles, was ich kann»). Am 26. Mai hatte er das Instagram-Video zur Herausforderung veröffentlicht, als «junger schwarzer Mann» standhaft zu bleiben bei alltäglichen Diskriminierungen.

Prominente wie der ehemalige US-Präsident Barack Obama (58), Basketball-Star LeBron James (35), Schauspielerin Eva Longoria (45) und Sängerin Janet Jackson (54) teilten das Video. Obama sprach von einem «kraftvollen Song», mit dem Bryant die Frustrationen beschreibe, die er fühle. Bisher wurde das Stück allein auf Bryants Account mehr als drei Millionen Mal angeklickt. Weitere Versionen im Netz erreichten ebenfalls oft hunderttausende Klicks.

Seit Wochen kommt es in hunderten US-Städten zu Demonstrationen gegen Polizeigewalt, Rassismus und soziale Ungerechtigkeit. Auslöser waren mehrere Fälle, in denen Afroamerikaner bei brutalen Polizeieinsätzen ums Leben kamen. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Tödliche Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA

BLM-Demonstrationen in der ganzen Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bidens erster Militäreinsatz: US-Jets greifen pro-iranische Milizen in Syrien an

Das US-Militär hat auf Befehl von Präsident Joe Biden hin Luftangriffe im Osten Syriens geflogen. Es war der erste offiziell bekannt gewordene Militäreinsatz unter dem Oberbefehl des neuen US-Präsidenten.

Das US-Verteidigungsministerium erklärte, das Ziel der Angriffe seien «mehrere Einrichtungen» an einem Grenzübergang gewesen. Diese seien von Milizen genutzt worden, die vom Iran unterstützt würden, erklärte Sprecher John Kirby am Donnerstagabend (Ortszeit).

Die Luftangriffe seien eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel