DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann fährt in Absperrung von US-Kapitol und schiesst

Vorfall am US-Kapitol: Ein Mann ist in eine Absperrung gefahren und hat geschossen. Die Hintergründe sind noch unklar.
14.08.2022, 16:33
Bild: keystone
Ein Artikel von
t-online

Ein Mann ist in der US-Hauptstadt Washington in die Absperrung des Kapitols gefahren und hat Schüsse in die Luft abgegeben. Das berichtet die Kapitol-Polizei in einer Mitteilung. Als Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, habe sich der Mann selbst erschossen. Weitere Personen seien nicht verletzt worden.

Bild: keystone

Der Vorfall ereignete sich um kurz nach 4 Uhr am Sonntagmorgen (Ortszeit). Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei geht nach derzeitigem Stand nicht davon aus, dass der Mann es auf Kongressabgeordnete abgesehen hatte, da diese sich derzeit in den Ferien befinden.

Immer wieder Vorfälle am Kapitol

Am Kapitol, dem Sitz des Senats und des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten, kommt es immer wieder zu Vorfällen. Am 6. Januar 2021 hatten radikale Unterstützer des damals noch amtierenden, aber bereits abgewählten US-Präsidenten Donald Trump das Gebäude gestürmt. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben, darunter auch ein Polizist. Vier weitere Polizisten nahmen sich in der Folge das Leben.

Wenige Wochen später, im April 2021, fuhr ein Mann an einer Zufahrt zum Sitz des Kongresses in der Hauptstadt Washington in zwei Polizisten und rammte dann eine Absperrung. Ein Polizist wurde dabei getötet, der weitere schwer verletzt. Der Angreifer selbst wurde erschossen, als er mit einem Messer weitere Polizisten angreifen wollte.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

(t-online,dpa,cck )

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Musikuss
14.08.2022 18:14registriert September 2016
Das kommt davon, dass man dem Trump seine Lügen, Verleumdungen und kriminellen Machenschaften ohne Konsequenzen durchgelassen hat, nur weil es bisher keinen Präzedenzfall gegeben hat. Es gab ja auch bisher keinen offen Kriminellen als amerikanischen Präsident. Er ist DER Präzedenzfall.
303
Melden
Zum Kommentar
4
Russland annektiert ukrainische Gebiete – das Nachtupdate ohne Bilder

In einem international nicht anerkannten Verfahren will Russlands Präsident Wladimir Putin an diesem Freitag vier ukrainische Gebiete annektieren. In der Nacht erkannte der Kremlchef in einem weiteren völkerrechtswidrigen Akt die besetzten ukrainischen Gebiete Cherson und Saporischschja als unabhängige Staaten an. Aus Moskaus Sicht gilt dies als Voraussetzung dafür, dass die Regionen ihre Aufnahme in die Russische Föderation beantragen können. Die Annexion auch der Gebiete Luhansk und Donezk soll bei einem Festakt mit Russlands Machtelite im Kreml besiegelt werden.

Zur Story