International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Thursday, Dec. 15, 2016, file photo, President-elect Donald Trump speaks during a rally at the Giant Center in Hershey, Pa. Trump's closest advisers see Democrats' complaints that Moscow hacked their private emails this election season as a case of sour grapes. The pushback comes ahead of the Electoral College vote, Monday, Dec. 19, which is expected to make official Trump's election win. (AP Photo/Evan Vucci, File)

An seinem Sieg gibt es nichts mehr zu Rütteln: Donald Trump wird der nächste US-Präsident.  Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Jetzt ist es fix: Wahlleute wählen Trump zum US-Präsidenten



Sechs Wochen nach der US-Präsidentschaftswahl ist Donald Trump Medienberichten zufolge vom Wahlleutekollegium als künftiger Staatschef bestätigt worden. Trump habe die Hürde von 270 nötigen Stimmen genommen, berichteten übereinstimmend mehrere Medien am Montag.

Der Milliardär soll am 20. Januar Präsident Barack Obama im Amt ablösen. Die Wahlleute hatten am Montagmorgen in ihren jeweiligen Bundesstaaten mit ihrer Stimmabgabe begonnen.

Sie waren zwar nicht zwingend an das Wahlergebnis vom 8. November gebunden, es galt aber als sicher, dass das «Electoral College» Trump zum US-Präsidenten wählt. Dafür waren mindestens 270 der 538 Stimmen nötig – diese habe der 70-Jährige erhalten, berichteten übereinstimmend mehrere US-Medien.

Die Medien beriefen sich auf eigene Zählungen. Offiziell ausgezählt werden sollen die Stimmen erst am 6. Januar bei einer gemeinsamen Sitzung von Repräsentantenhaus und Senat in Washington.

Trump feierte in einer Erklärung einen «historischen Schritt» und er versprach: «Ich werde hart arbeiten, um unser Land zu einen und der Präsident aller Amerikaner zu sein.»

Neuer Präsident dank Electoral College

Trump wird neuer Präsident, obwohl seine demokratische Konkurrentin Hillary Clinton landesweit mindestens 2,8 Millionen mehr Stimmen gewann als er.

Sie verlor die Wahl, weil laut US-Wahlsystem die Ergebnisse in den einzelnen Bundesstaaten entscheidend sind. Die Staaten stellen die Mitglieder im sogenannten Electoral College. Und in fast allen Staaten gilt das Alles-oder-nichts-Prinzip: Sämtliche Wahlleute eines Staates gehen an jenen Kandidaten, der dort die Mehrheit errungen hat. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel