Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Avengers: Endgame» ist nicht zu stoppen – und versenkt die Titanic



Avengers: Endgame

Bild: Disney

Nachdem der Superheldenfilm «Avengers: Endgame» bereits das erfolgreichste Startwochenende aller Zeiten hingelegt hatte, stellt der Film nun einen neuen Rekord auf. Bereits nach elf Tagen hat der Marvel-Streifen beim Einspielergebnis die Marke von zwei Milliarden US-Dollar geknackt.

Laut der Branchen-Website Box Office Mojo hatte der Film am Montagmorgen etwas mehr als 2,188 Milliarden US-Dollar eingespielt. Damit überholt «Avengers: Endgame» den Film «Titanic» in der ewigen Bestenliste der kommerziell erfolgreichsten Filme.

Auf Platz eins liegt dort aktuell noch «Avatar» aus dem Jahr 2009 mit einem Einspielergebnis von 2,787 Milliarden US-Dollar. Im Moment scheint es aber nur eine Frage der Zeit zu sein, bis «Avengers 4» die noch fehlenden 600 Millionen eingespielt hat, um «Avatar» zu überholen.

Mainstream-Filme, die im ersten Halbjahr 2019 ins Kino kommen

Auch in der Schweiz werden die Kinosäle aktuell von «Avengers: Endgame» dominiert. In den ersten zehn Tagen haben rund 202'000 Zuschauer den Kinofilm besucht. Damit entfielen 85 Prozent aller verkauften Tickets auf den Superheldenfilm. Auch weltweit dominiert «Avengers 4» beinahe beliebig die Kinocharts. In allen 54 Ländern, in denen der Film bisher gestartet ist, landete er auf Anhieb auf Platz eins der jeweiligen Kinocharts. (pls)

Superhelden «stürmen» albanisches Kinderkrankenhaus

Beifang: Marsch-Kapelle stellt Superhelden dar

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gecko25 06.05.2019 21:49
    Highlight Highlight auf die Spitze getriebene Sentimentalitäten, Gefühlsduseleien & Heldentaten feierten schon immer Hochkonjunktur. Wahrscheinlich weil es im realen Leben danach hapert
  • Chääschueche 06.05.2019 19:22
    Highlight Highlight Titanic lief von Dezember 1997 bis Oktober 1998 in den Amerikanischen Kinos. Also fast 1 Jahr.

    Avengers mag Titanic bei den Kinoeinnahmen überholt haben. Denn Filmischen Status von Titanic wird aber für immer unerreichbar bleiben.

    Inflationsbereinigt sieht es dann doch wieder ein wenig anders aus. Da wird natürlich auch ein Avengers niemals hinkommen.

    Aber jo...Gratulation trotzdem.
    Benutzer Bild
    • Pascal Scherrer 07.05.2019 10:18
      Highlight Highlight Ja, wenn man die Sache inflationsbereinigt anschaut sieht das natürlich anders aus. Allerdings müsste man dann auch zig andere Aspekte berücksichtigen. Zum Beispiel, dass das Kino 1939 noch ein Riesenereignis war und nicht mit Dingen wie Internet im Generellen, Streaming, Youtube, Snapchat, etc. zu konkurrieren hatte.
  • Flint 06.05.2019 17:35
    Highlight Highlight Ich fand Capt Marvel besser. Endgame ist eine Recycling Folge ohne viel neues. Daher finde ich den Hype übertrieben. Filme sind eben Geschmackssache.
  • Damo Lokmic 06.05.2019 16:32
    Highlight Highlight Alle 22 Filme haben zu diesem Erfolg beigetragen - und sind mitunter auch der Grund, warum dieser Film so erfolgreich ist .. und noch erfolgreicher werden wird.
    • Findolfin 06.05.2019 16:41
      Highlight Highlight Der neue Spider-Man wird sicher auch davon profitieren. Hab grad den neuen Trailer geschaut. Sogar mit Spoiler-Warnung von Tom Holland, dass man den nur gucken soll, wenn man Endgame gesehen hat. :D

      http://bit.ly/2LrOrml
    • Lioness 06.05.2019 17:44
      Highlight Highlight Danke für den Link "Findolfin". Wird zu Hause grad mit meinem Töchterchen reingezogen. Wie bei Endgame können wir den neuen Spidey kaum abwarten. Mein Mann schüttelt jeweils nur den Kopf.
    • BullyMcTravish 06.05.2019 18:11
      Highlight Highlight Findolfin... ja und lief bei uns im Kino im Vorspann *facepalm* , hat den Film nicht schlechter gemacht...
    Weitere Antworten anzeigen

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Rund drei Prozent der Schweizerinnen und Schweizer ernähren sich vegan. Nach wie vor herrschen viele Vorurteile über die ausschliesslich auf Pflanzen basierende Ernährung. Die Dokumentation «The Game Changers», welche seit kurzem auf Netflix zu sehen ist, versucht mit diesen aufzuräumen – und auch den übrigen 97 Prozent eine vegane Ernährung schmackhaft zu machen.

Wenn du bereits jetzt Schnappatmung bekommst und dich um dein Steak fürchtest, bleib doch noch schnell dran! Denn die Doku ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel