Leben
People-News

Darum findet sich Timothée Chalamet gerade in einem Shitstorm wieder

Call Me by Your Name mit Timothée Chalamet und Armie Hammer
Timothée Chalamet (links) in «Call Me by Your Name». Bild: gem entertainment
People-News

Darum findet sich Hollywood-Liebling Timothée Chalamet gerade in einem Shitstorm wieder

Als Gerüchte über eine neue Rolle des Hollywoodstars laut werden, will sein Agent diesen via Twitter ein Ende setzen – und löst damit eine ganz andere Debatte aus.
10.01.2023, 15:41
Mehr «Leben»

Timothée Chalamet war an keinem Casting für den neuen Film «Gladiator 2», auch wenn es Gerüchte gab, die das behaupteten. Um die Gerüchte verstummen zu lassen, hat sich sein Agent auf Twitter geäussert – mit fatalen Folgen.

«Wie sich Austin Butler, Miles Teller, Timothée Chalamet, Barry Keoghan und Paul Mescal ansehen, wenn sie sich am 10. Casting in Folge über den Weg laufen», postete ein Twitter-User letzten Freitag, mit Anspielung auf irischen Schauspieler Paul Mescal, der im nächsten «Gladiator» die Hauptrolle spielen könnte.

Paul Mescal arrives at the Governors Awards on Saturday, Nov. 19, 2022, at Fairmont Century Plaza in Los Angeles. (Photo by Jordan Strauss/Invision/AP)
Paul Mescal
Paul Mescal soll die Hauptrolle in «Gladiator 2» spielen.Bild: keystone

Chalamets Agent Brian Swardstrom schoss gleich zurück und sagte: «Ich weiss, dass einer dieser Schauspieler während der letzten Monate einen Film im Mittleren Osten drehte – und dass er seit über sieben Jahren an keinem Casting mehr war.» Was eigentlich gut gemeint war, ging komplett nach hinten los.

Diverse grosse Filmrollen – ganz ohne Casting?

So richtig bekannt wurde der 27-Jährige, als er 2017 im Drama «Call Me by Your Name» mitspielte. Seither hatte er Rollen in unzähligen Filmproduktionen, wie beispielsweise «Little Women», «The King» oder «Dune» – um nur drei derer zu nennen. Gerade kürzlich wurde ausserdem bekannt, dass er in «Wonka» Willy Wonka aus der Schokoladenfabrik spielen wird.

Wonka mit Timothée Chalamet
Mit der Rolle des Willy Wonka ergatterte sich Timothée Chalamet im neuen Film «Wonka» ebenfalls die Hauptrolle. Bild: warner bros

Dass er alle diese Rollen landete, ohne auch nur an einem Casting teilzunehmen, zeige laut Kritikern eindrücklich, dass Hollywood in der Vetternwirtschaft versinke. Und tatsächlich ist Chalamet in der Filmindustrie sehr gut vernetzt: Sein Onkel ist der Regisseur und Produzent Rodman Flender, sein Grossvater Harold Flender war Drehbuchautor und auch seine Mutter ist Schauspielerin, die man aus Filmen wie «The Bird Watcher» kennt.

So genervt reagiert die Community:

«Hollywood gibt ihm eine Spezialbehandlung. Chalamet ist ein Nepotismus-Baby (Vetternwirtschafts-Baby), aber viele Leute wissen nicht, dass er einen Onkel in der Industrie hat, der ihm viele Türen geöffnet hat.»

«Weisses Privileg»

«Deshalb sind neue Filme scheisse. Schauspieler werden aufgrund ihres Netzwerkes und ihrer Verbindungen ausgewählt anstatt, dass man sich die Zeit nimmt, um zu sehen, wer im Casting am meisten Talent hat.»

«Das ist nicht cool. Es lässt ihn bloss hochnäsig wirken.»

Er wird aber auch in Schutz genommen:

Doch Chalamets kriegt auch viel Zuspruch: «Das muss bedeuten, dass er ein guter Schauspieler ist.»

«Ich bin verwirrt, darum korrigiert mich, falls ich falsch liege: Wenn man ein etablierter Promi ist, mit wichtigen Projekten im Portfolio, muss man nicht mehr wirklich an Castings gehen, wenn ein Regisseur dich für sein Projekt möchte. Keine grossen Namen in Hollywood müssen mehr an Castings gehen.»

«Sie bieten ihm die Rollen an – er rennt ihnen nicht hinterher. Wenn du es weisst, dann weisst du es.»

Was trifft deiner Meinung nach zu?

(anb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
27 afrikanische Filmposter aus den 80ern und 90ern
1 / 29
27 afrikanische Filmposter aus den 80ern und 90ern
«The Spy Who Loved Me»
bild: twitter
Auf Facebook teilenAuf X teilen
21 Dinge, die du beim Sex und beim Serien-Streamen sagen kannst
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
UnpopularOpinion
10.01.2023 16:00registriert Oktober 2022
Was?! Mit Vitamin B hat man in Hollywood bessere Chancen?!?! Ich bin schockiert!
1141
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ryponagar
10.01.2023 15:50registriert April 2019
Nur so nebenbei: der "middle east" wird im Deutschen als Naher Osten bezeichnet. Aber wir sind ja auch bei den People News und nicht bei der internationalen Politik. 😉
740
Melden
Zum Kommentar
avatar
azoui
10.01.2023 15:51registriert Oktober 2015
Das einzig positive an diesen Shit Stürmen ist, dass wenigstens diese nicht auf die Klimaerwärmung zurück zuführen sind.
560
Melden
Zum Kommentar
19
Larissas letzte Wahl beweist: Prinzen gibt es nur im Märli, nicht im TV
Auf den Wahlsonntag folgte der Wahlmontag. Und Larissa entschied sich für Alessio.

Alessio also.

Zur Story