DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: google

Per sofort: Flash-Werbemittel werden von Firefox und Chrome nicht mehr unterstützt

Aufgrund von bekannten Sicherheitslücken im Adobe Flash Player haben sich die Herausgeber von Firefox und Chrome entschlossen, den Adobe Flash Player zu deaktivieren. Diese Entwicklungen fordern ein Umdenken sowie auch ein Umstellen der Flash-Werbemittel auf HTML5. 



Wegen der signifikanten Sicherheitslücken, die immer wieder im Zusammenhang mit dem Adobe Flash Player in Erscheinung traten, üben diverse grosse Internetplattformen bereits seit einiger Zeit Druck auf auf Adobe aus, den Flash Player komplett einzustellen. Der Adobe Flash Player wird nun so lange verbannt, bis die Sicherheitslücken seitens Adobe geschlossen werden.

Für Werbetreibende bedeutet dies, dass nach Möglichkeit auf Flash-Werbemittel verzichtet werden sollte. IAB-Switzerland empfiehlt, kurz- und mittelfristig auf neuere Technologien wie HTML 5 und CSS3 zu setzen. Sollten Sie für Ihre Werbemittel trotzdem Flash verwenden, stellen Sie uns für Firefox und Chrome bitte für jedes Banner ein Fallback-Image zur Verfügung (jpg, png, gif). Bei Fragen dazu hilft Ihnen unser Sales-Team gerne weiter.

Hier finden Sie die Spezifikationen unserer HTML-Werbemittel.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

NET-METRIX-ZAHLEN SEPTEMBER 2014 

Erneute Zunahme bei den Unique Clients und den Visits

watson konnte im September 2014 eine Zunahme von rund 34'000 Unique Clients verzeichnen. Die Visits stiegen gegenüber dem Vormonat August von 2'895'000 auf 3'257'000. 

Hier geht's zu den Zahlen vom Vormonat.

Artikel lesen
Link zum Artikel