Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autolenker fährt Velo eines Mädchens in Rheinfelden AG an



Bild

Bild: googlestreetview

Ein unbekannter Autolenker hat am Freitagmorgen in Rheinfelden AG das von einer 12-jährigen Fussgängerin geschobene Velo erfasst. Die Schülerin blieb unverletzt. Der Autolenker hielt an - und fuhr danach weiter.

Zu Kollision mit dem Velo kam es kurz nach 8 Uhr auf dem Fussgängerstreifen auf der Kaiserstrasse, Höhe Schulhaus Schützenmatt, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Aus Kaiseraugst herkommend fuhr das Auto in Richtung Rheinfelden. Auf dem Fussgängerstreifen touchierte der Lenker ungebremst das Fahrrad, das weggeschleudert und beschädigt wurde.

Der Verursacher hielt kurz nach der Kollision an und stieg aus. Er fuhr jedoch im Anschluss, ohne sich um die Situation zu kümmern, in Richtung Rheinfelden weg. Die Polizei such den Autolenker. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Finöggeli 07.06.2019 16:31
    Highlight Highlight Die Ignoranz einfach weiterzufahren kotzt mich an. Hoffentlich wird dieser Autofahrer gefunden und bekommt eine saftige Busse (und Billett weg dir lange lange Zeit)
    • ingmarbergman 07.06.2019 21:23
      Highlight Highlight Billett weg für immer wäre richtig.
      So jemand gehört nicht in den Strassenverkehr.
  • Magnum 07.06.2019 16:15
    Highlight Highlight Auf dem Fussgängerstreifen.
    Wohl kaum gebremst, wenn das Velo weg geschleudert wird.
    Und nein: Das Mädchen hat gar nichts falsch gemacht, wenn es zu Fuss und das Velo schiebend über den Streifen geht.
    Der Autolenker hat nicht nur den Vortritt von Fussgängern am Streifen missachtet und eine Verletzung des Mädchens in Kauf genommen. Er hat ein Velo schwer beschädigt und Fahrerflucht begangen.
    Hoffentlich wird dieser Rüpel-Lenker ausfindig gemacht. Und hoffentlich bekommt er nicht nur eine heftige Busse, sondern muss auch den Lappen für mindestens ein halbes Jahr abgeben.
    • Alnothur 08.06.2019 13:29
      Highlight Highlight "Und nein: Das Mädchen hat gar nichts falsch gemacht, wenn es zu Fuss und das Velo schiebend über den Streifen geht."

      Woher willst du das wissen? Vielleicht ist es ohne zu schauen auf die Strasse gegangen, als das Auto schon zu nah war, um rechtzeitig anzuhalten.
    • Magnum 08.06.2019 15:12
      Highlight Highlight Autolenker haben ihr Tempo den Verhältnissen anzupassen. Insbesondere im Bereich von Fussgängerstreifen haben sie Bremsbereitschaft zu erstellen. Also: Fuss vom Gas und Augen auf.

      Wenn ein Mädchen ein Velo in Richtung des Streifens schiebt, ist der Fall klar. Dein Versuch, das Opfer dieses Vorfalls zur Täterin zu machen, ist jämmerlich und typisch für das anmassende Denken viel zu vieler Autofahrer: Platz da, jetzt komme ich. Und ich bremse vor nichts und niemandem. Autolenker, die mit dieser Einstellung herumfahren, sollten aus dem Verkehr gezogen werden.
    • Alnothur 08.06.2019 16:25
      Highlight Highlight Dann dürfte man in der Nähe eines Fussgängerstreifens mit höchstens 10 km/h fahren, es könnte ja plötzlich jemand auf die Strasse latschen.
    Weitere Antworten anzeigen

Gefährlicher Sexualstraftäter aus Zürcher Psychiatrie geflüchtet

Während eines unbegleiteten Areal-Ausgangs ist am Mittwoch gegen 08.30 Uhr ein Straftäter zu Fuss vom Gelände des Psychiatriezentrums Rheinau geflüchtet. Die polizeiliche Fahndung blieb bisher ergebnislos, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstagabend mitteilte.

Beim Geflüchteten handelt es sich um einen 33-jährigen abgewiesenen Asylbewerber aus Marokko ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Er befand sich in der geschlossenen Abteilung der Klinik für forensische Psychiatrie in Rheinau.

Er wurde …

Artikel lesen
Link zum Artikel