DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das parkierte Auto kam noch aus ungeklärten Umständen in Bewegung überrollte einen Vierjährigen.
Das parkierte Auto kam noch aus ungeklärten Umständen in Bewegung überrollte einen Vierjährigen. bild: kapo aargau

Beim Spielen im parkierten Auto: Vierjähriger Bub wird überrollt und schwer verletzt

Zwei Kinder spielten am Samstag in einem parkierten Auto. Dieses geriet ins Rollen und erfasste dabei eines der Kinder. Ein Rettungshelikopter flog den vierjährigen Knaben mit schweren Verletzungen ins Spital.
16.06.2019, 10:29

Der Kleinwagen war am Samstagnachmittag auf einer Quartierstrasse in Gränichen abgestellt. Während mehrere Erwachsene im angrenzenden Haus ein Geburtstagsfest feierten, müssen die beiden Knaben ins Auto gestiegen sein.

Unter noch ungeklärten Umständen kam dieses in Bewegung und rollte rückwärts die abfallende Strasse hinunter. Dabei geriet einer der beiden unter das Fahrzeug, welches schliesslich an einer Böschung zum Stehen kam.

Der kurz nach 17.30 Uhr alarmierte Rettungsdienst fand den Vierjährigen schwer verletzt vor und forderte umgehend einen Rettungshelikopter an. Dieser flog das Kind ins Spital. Nähere Angaben zum aktuellen Gesundheitszustand liegen nicht vor.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen zum genauen Hergang des folgenschweren Unfalles aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Untersuchung.

Die Betroffenen wurden durch ein Care-Team betreut. Eine Angehörige erlitt einen Schwächeanfall und musste durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden.

(bzbasel.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Über sechs Jahre Gefängnis für «Pausenplatz-Schützen» von Ebikon

Der 38-jährige Mann, der im Juli 2017 in Ebikon von seinem Balkon aus mit einem Sturmgewehr auf einem Schulhausplatz einen 21-Jährigen angeschossen und schwer verletzt hat, muss ins Gefängnis. Das Luzerner Kriminalgericht verurteilte ihn wegen versuchter vorsätzlicher Tötung zu 6 Jahren und 2 Monaten Freiheitsstrafe.

Zur Story