wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
27
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Armee

Rekrut stirbt während Leistungsmarsches

Grenadier-Rekrut stirbt bei Leistungsmarsch in Isone TI

14.07.2020, 14:2514.07.2020, 15:47

Ein Rekrut der Grenadierschule in Isone TI ist am Dienstag nach einem Leistungsmarsch nicht im Ziel eingetroffen. Er wurde nach einer kurzen Suchaktion tot aufgefunden, wie das Verteidigungsdepartement (VBS) mitteilte.

Der Rekrut konnte weder durch die Erste Hilfe leistenden Kader noch durch die rasch eingetroffenen zivilen Rettungskräfte reanimiert werden. Die Rekruten hatten nach einem Start im Zugsrahmen individuell auf einer Waffenplatzstrasse einen 6,5-Kilometer-Leistungsmarsch absolviert, wie es weiter heisst.

Die Angehörigen wurden informiert. Sie und die Kameraden des Verstorbenen werden von Care-Teams betreut. Die Militärjustiz hat eine Untersuchung aufgenommen.

Für die Grenadier-Ausbildung würden fitte und sportliche junge Menschen ausgewählt, sagte Armeesprecher Stefan Hofer auf Anfrage. Die Selektionskriterien sind streng; die Rekrutierung muss mit mindestens 90 Punkten absolviert werden, wie es in der Informationsbroschüre heisst. Dazu kommen eine zweitägige Eignungsprüfung sowie eine mehrwöchige Selektion während der Rekrutenschule. Auch medizinische und psychologische Abklärungen werden gemacht. (cma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
pnao
14.07.2020 14:30registriert Juli 2014
Ruhe in Frieden
Eine sehr harte Rekrutenschule ohne Zweifel, aber bitte keine Verurteilungen oder Spekulationen jetzt.
893148
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pi ist genau Drei!
14.07.2020 14:54registriert Februar 2017
Ein sehr trauriger Weg einen Angehörigen zu verlieren. Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft.
58512
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dr.Röntgen
14.07.2020 16:00registriert April 2020
Es stimmt mich immer traurig wenn ich so etwas lese. Es tut mir leid um den jungen Mann und für seine Familie.
Ich kann mir nicht vorstellen was hier passiert ist, dass er sein Leben lassen musste. Hoffentlich gibt es bald Klarheit.
Selbst wir "alte Knochen" im WK machen jedes Jahr 15km mit Vollpackung und nie ist etwas passiert und jeder kommt durch.
Ruhe in Frieden Rekrut, ich salutiere.
46349
Melden
Zum Kommentar
27
Bar wirft lesbisches Paar raus – Tamara Funiciello spricht Klartext
Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie ein lesbisches Paar aus einer Bar geworfen wird, ohne dass es zuvor zu Handlungen «fast wie beim Sex» gekommen ist. Nun äussert sich SP-Politikerin Tamara Funiciello zum Fall.

Der Rauswurf eines lesbischen Paars aus einer Bar in Baden hat hohe Wellen geschlagen. Die beiden jungen Frauen behaupteten auf Instagram, sie seien aufgrund ihrer sexuellen Neigung des Lokales verwiesen worden. Der Inhaber der Bar sagte jedoch, die Frauen hätten Bewegungen «fast wie beim Sex» gemacht. Sie seien rausgeflogen, weil sie unanständig gewesen und nicht weil sie lesbisch seien.

Zur Story