Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ort der Tragödie: Das Gspaltenhorn bild: Zacharie Grossen via wikipedia

Tödlicher Bergunfall: Alpinist verunglückt am Gspaltenhorn im Berner Oberland

30.08.15, 15:02


Beim Gspaltenhorn im Gemeindegebiet von Lauterbrunnen im Berner Oberland ist am Samstagvormittag ein Alpinist abgestürzt. Der leblose Körper wurde im Gebiet «Böse Tritt» gefunden. Der Mann konnte noch nicht identifiziert werden, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte.

Nachdem sie alarmiert worden war, beauftragte die Polizei die in Lauterbrunnen stationierte Air-Glaciers mit einem Suchflug. Im Gebiet «Böse Tritt» konnte die Besatzung des Helikopters einen leblosen Körper in einem Couloir sichten.

Die Leiche wurde am Nachmittag geborgen. Da bislang der Mann formell nicht identifiziert werden konnte, macht die Polizei keine weiteren Angaben zur Person. Sie hat Ermittlungen zur Klärung der Umstände und des Unfallhergangs eingeleitet. (sda)

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

21, JUSO, Gemeinderätin – diese Bernerin tritt gegen die «Grauhaarpolitik» an

Ja, sie ist jung. Verdammt jung. Und ja, sie politisiert in der JUSO. Und das nicht gerade kleinlaut. Es gilt, diese Fakten kurz festzuhalten. Das Wesentliche aber ist: Vera Diener, 21 Jahre alt, geboren in Albligen, einem Weiler am Rand des Berner Mittellands, Wochenaufenthalterin in Bern, Floristin von Beruf, und JUSO-Politikerin aus Überzeugung, übernimmt bald ein Amt, das eigentlich für Menschen jenseits des Frischhaltedatums reserviert ist. Gemeinderätin in Schwarzenburg. 7 …

Artikel lesen