DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ab ins Grüne! 5 Parkanlagen, bei denen es nebenbei auch was zu entdecken gibt

24.05.2021, 10:45

Ob zum Sport treiben, Picknicken oder um etwas laufen zu gehen – Parks bieten neben dem Relaxen so einiges. Bei diesen fünf Parks kommen sogar noch einige Highlights hinzu. Langweilig wird's dir an diesen Orten also bestimmt nicht!

Dreilindenpark, Luzern (LU)

bild wikicommons/Leiju / CC BY-SA 3.0

Der Dreilindenpark in Luzern ist nicht nur ein Ort der Erholung, sondern auch der Kultur. Auf der Anlage liegt die schlossähnliche Villa Vicovaro, welche als Kunstvilla mit Gemälden, einem Café und einer Bibliothek umgewandelt wurde. Aber das ist noch lange nicht alles.

bild: wikicommons/Leiju / CC BY-SA 3.0

Ausserdem stösst man mitten im Park auf eine Tor-Ruine, eine Grotte sowie auf Marmorskulpturen und ein Pförtnerhaus. Wer die Kultur-Highlights abgeklappert hat, kann es sich auf einem Bänkchen auf dem Sonnenhügel Dreilinden mit fantastischer Berg- und Seesicht gemütlich machen.

Bild: Shutterstock

Parco delle Camelie, Locarno (TI)

An der Uferpromenade in Locarno stösst man auf einen Kamelientraum – und das nicht nur im Frühjahr. Dank den über 850 verschiedenen Kameliensorten erstreckt sich die Blütenzeit über neun Monate.

Die Beete des Kamelienparks sind so aufgeteilt worden, dass eine Art Labyrinth entsteht. Beim grössten Beet wurde mit Steinen aus dem Maggiatal ein kleines Amphitheater errichtet.

Bild: Shutterstock

Wenn du’s bis zum grössten Beet schaffst, wo mit Steinen aus dem Maggiatal ein kleines Amphitheater errichtet wurde, hast du dir ein Picknick im Park verdient – neben den himmlisch duftenden Kamelien. Mhmmh!

Garten Palazzo Salis, Soglio (GR)

Dieser gepflegte Garten mit Blick auf die Kastanienwälder und die umliegenden Alpen versteckt sich hinter den Mauern des Palazzo Salis in Soglio.

bild: Hotel Palazzo Salis

Eine Rarität ist der Garten mitten in der wilden Natur des Bergells nicht nur aufgrund seiner Schönheit, sondern auch wegen seiner Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Bereits damals entstand der pittoreske Garten in seinen geometrischen Formen.

bild: Hotel Palazzo Salis

Die Gartenanlage ist für Besuchter täglich zugänglich. Ab Juni ist die Küche für das Gartenbeizli zwischen 11.30 und 17.00 Uhr wieder geöffnet.

bild: Hotel Palazzo Salis

Rosengarten Munot, Schaffhausen (SH)

Neben der Festung des Munot – dem Wahrzeichen von Schaffhausen, welches du sowieso einmal im Leben besucht haben solltest – liegt ein wunderschöner Rosengarten.

Bild: Shutterstock

Der Garten mit knapp 200 Rosenarten umfasst eine Fläche von rund 2000 Quadratmetern. Neben den zahlreichen Rosensorten gibt es noch einen zusätzlichen Hingucker! Und zwar die Aussicht auf die Schaffhauser Altstadt.

Bild: Shutterstock

Schadaupark, Thun (BE)

Und wenn wir schon bei den Hinguckern sind: Direkt am Ufer des Thunersees südlich des Ausflusses der Aare liegt der idyllische Schadaupark. Und mittendrin thront ein Schloss. Hach!

bild: watson

Das Hingucker-Schloss Schadau mit seinem Englischen Garten steht bereits seit 1852 an Ort und Stelle. Damals als Sommerresidenz errichtet, dient es heute als Hotel und Restaurant. Neben dem historischen Gebäude bietet der Park viele gemütliche Plätze sowie ein Spazierweg durch ein kleines Wäldchen.

Bild: Shutterstock
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Und nun: Die sechs Schlösser der Queen

1 / 8
Die sechs Schlösser der Queen
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Drohne + Alkohol = ... Ach, schau selbst!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Donald Trump will im August wieder ins Weisse Haus einziehen

Der Ex-Präsident ist überzeugt, dass im Bundesstaat Arizona der angebliche Wahlbetrug endgültig aufgedeckt wird.

Maggie Haberman ist eine der bekanntesten Politjournalistinnen in den USA. Vor der «New York Times» arbeitete sie für die Boulevard-Zeitung «New York Post». Damals berichtete sie regelmässig über Trump und seinen Clan. Daher gilt sie als eine der am besten informierten Journalisten in Sachen Trump.

Kürzlich hat Haberman folgenden Tweet veröffentlicht: «Trump hat einigen Leuten erzählt, dass er bis August wieder im Präsidenten-Amt sein werde.»

Die gleiche These verbreitet auch Sidney Powell, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel