Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Harder Kulm, Bild: Shutterstock

Aussichtsplattform Harder Kulm: Der Blick auf das Berner Oberland ist bei Touristen beliebt. bild: shutterstock

9 Grafiken, die zeigen, wie sich Touristen in der Schweiz verhalten

Die Schweiz zieht immer mehr ausländische Touristinnen und Touristen an. Wohin sie reisen, wie lange sie bleiben und wer am meisten Geld ausgibt – eine Übersicht in Grafiken.



Der Schweizer Tourismus ist im Aufwind. Nach harten Jahren geht es langsam wieder aufwärts. Auch in diesem Sommer werden wieder Gäste aus allen Ecken der Welt in unser Land strömen. Wir haben acht der wichtigsten Herkunftsländer miteinander verglichen. Dazu kommt die Gruppe mit Touristen aus den Golfstaaten und Südostasien, genauer aus diesen Ländern:

Bild

Warum kommen die verschiedenen Gruppen in die Schweiz? Was machen sie hier und wo übernachten sie mit Vorliebe? Diese und weitere Fragen haben wir hier beantwortet:

Hauptreisemotiv

Es überrascht wenig: Die meisten Gäste kommen wegen den Bergen und der Natur in die Schweiz. Nach den hier gezeigten Hauptgründen werden Stille/Ruhe und auch die Familienfreundlichkeit oft genannt.

Bild

Daten und Quellen

Die Daten stammen von Tourismus Monitor Schweiz (2017), den Factsheets von Schweiz Tourismus und dem Bundesamt für Statistik (Beherberbungsstatistik).

Entwicklung der Hotelübernachtungen

Die Deutschen sind mit Abstand die häufigsten Hotelgäste der Schweiz. Nach einer Baisse ziehen die Übernachtungen jetzt wieder an. Auffallend auch, wie die Amerikaner Rang 2 in den letzten Jahren zementierten. Chinesische Gäste haben 2018 erstmals britische Touristen überflügelt.

Bild

Hotelübernachtungen seit 2013.

Lieblingsregion (für Übernachtung)

Für viele Gäste ist die Schweiz das Land der kurzen Wege. Als Basis wird daher oft die Region Zürich genutzt. Auffallend: 50 Prozent der Koreaner bevorzugen das Berner Oberland als Lieblingsregion für Übernachtungen. Gäste aus den Golfstaaten trifft man am häufigsten in Genf an. Und die Deutschen kommen – wie oben gesehen – gerne zum Skifahren in die Schweiz, weshalb Graubünden hier oben aus schwingt.

Bild

Angaben gemäss Anzahl Hotellogiernächte 2018.

Lieblingsort (für Übernachtung)

Schauen wir bei den Lieblingsorten noch genauer hin. Hier schwingt Zürich deutlich obenaus. Nicht nur mit sechs Topplatzierungen, sondern auch damit, dass es die grösste Schweizer Stadt einzig bei den Koreanern nicht aufs Podest schafft (Rang 4).

Bild

Angaben gemäss Anzahl Hotellogiernächte 2018.

Tagesausgaben (Durchschnitt)

Gäste aus den Golfstaaten geben mit ziemlichem Abstand im Tagesdurchschnitt am meisten Geld aus. Auch chinesische Touristen kratzen noch an der 400-Franken-Marke. Im Gegensatz dazu stehen Reisende aus unseren Nachbarländern Frankreich und Deutschland. Hier wird täglich rund dreimal weniger ausgegeben.

Bild

Aufenthaltsdauer (Durchschnitt)

Die Gäste aus den Golfstaaten geben nicht nur am meisten Geld aus, sie bleiben im Schnitt auch am längsten im Land. Einzig die Russen kommen auf eine ähnliche Aufenthaltsdauer. Deutlich kürzer fallen Besuche aus dem fernen Osten aus: Koreaner stoppen im Schnitt für 1,5 Tage in der Schweiz, Chinesen gar nur für 1,4 Tage.

Bild

Häufigste Reiseform

Reisende aus den untersuchten Ländern entdecken die Schweiz am liebsten alleine oder zu zweit. Südostasiaten sind allerdings zu fast zwei Dritteln in Gruppen bis vier Personen unterwegs. Reisegruppen bis zu fünf Personen werden von Chinesen (78%) und Gästen aus den Golfstaaten (81%) bevorzugt.

Bild

Liebstes Transportmittel

Aus den Nachbarländern Deutschland und Frankreich kommen Touristen gerne mit dem eigenen Auto in die Schweiz. Während dies noch auf der Hand liegt, benutzen alle anderen Gruppen am häufigsten den Zug. Ausnahme: Gäste aus den Golfstaaten. Diese mieten in zwei Dritteln aller Fälle ein Auto.

Bild

Liebste Aktivität

Zum Abschluss die liebste Aktivität der jeweiligen Gäste. Was bei den Hauptmotiven (Punkt 1) mit Bergen und Natur schon angedeutet wurde, zeigt sich hier erneut: Wandern und Naturerlebnisse gehören zu den Lieblingsbeschäftigungen für eine Mehrheit der Gäste. Bei Indern ist Shopping mit 52 Prozent äusserst beliebt, Reisende aus Südostasien erklimmen diverse Berge am liebsten mit einer Bergbahn.

Bild

Um in Berghütten zu übernachten, reicht vielen Touristen die Zeit nicht:

9 Orte wie aus dem Märchenbuch, die in der Schweiz liegen

Leute, die sich auf Reisen selbst finden wollen:

Play Icon

Die Schweiz entdecken

Diese 16 unbekannten Highlights der Schweiz solltest du einmal besucht haben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Dieser Ort mit den drei Wasserfällen ist etwas vom Spektakulärsten, das ich in der Schweiz gesehen habe

Link zum Artikel

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das sind die 13 spektakulärsten Seilbahnen der Schweiz 

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Auf alten Schmugglerpfaden der Schweizer Grenze entlang tanzen (gibt's auch ohne Schnee)

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 2)

Link zum Artikel

Die 10 schönsten Wanderungen direkt vor deiner (Stadt-) Haustüre

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Mehr Schweiz geht nicht: Diese 16 Berghütten musst du einmal in deinem Leben besucht haben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 1)

Link zum Artikel

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 3)

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 4)

Link zum Artikel

Vom Klassiker bis zum Geheimtipp: Die 15 schönsten Fotomotive der Schweiz

Link zum Artikel

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Link zum Artikel

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

52
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Knety 29.07.2019 12:33
    Highlight Highlight Und die Holländer gingen vergessen?☹️
  • Ramy 29.07.2019 08:51
    Highlight Highlight Wie "Wandern" hier wohl definiert ist, dass auch die Asiatischen Gäste deswegen in die Schweiz reisen. Also 15min einen betonierten Weg entlang von der Bahnstation zum Gipfel laufen? ;)
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 29.07.2019 08:42
    Highlight Highlight Nr 3:

    Sieht fast so aus als wären die Amis am liebsten in Winterthur und die Russen in Uster. 😂
  • Baba 29.07.2019 06:08
    Highlight Highlight Und niemand reist ins Tessin 🤔?
  • MacB 28.07.2019 17:38
    Highlight Highlight Ich kann nicht glauben, dass 49% der Touris aus Russland mit dem Zug durch die Schweiz gondeln.
  • Magnum44 28.07.2019 16:28
    Highlight Highlight 1.4 Nächte für ein Land, horror.
  • Don Quijote 28.07.2019 16:23
    Highlight Highlight Ich frage mich, wieso Inder Lungern so mögen. Liegt ein Durchreisehotel für Bustouristen einfach gerade an der A8 über den Brünig?
    • Philidor 28.07.2019 18:41
      Highlight Highlight Hotel Löwen.
  • bebby 28.07.2019 16:12
    Highlight Highlight 130 CHF/Tag mit Picknicken? Restaurant wohl kaum.
    • B-Arche 28.07.2019 19:14
      Highlight Highlight Pro Person. Und ja es gibt in der Schweiz Restaurants bei denen man weniger als CHF 130 pro Person ausgeben muss.
    • Natürlich 28.07.2019 19:27
      Highlight Highlight Also Mittag und Abendessen mit Getränken etc kommt man schon mal locker auf 100.- pro Person, günstig gerechnet.
  • Coffeetime 28.07.2019 14:23
    Highlight Highlight In den Bildern habt ihr die Kyburg vergessen und Schloss Hallwyl... und noch weitere 😉
    • Bundschu 28.07.2019 18:11
      Highlight Highlight Mein schöner Garten haben Die auch vergessen. Who cares....! Argauer!!
    • Coffeetime 28.07.2019 19:13
      Highlight Highlight @Bundschu Bist du Aargauer? Ich nicht und finde das wenn Aigle in die Fotos schafft, die Kyburg es auch Wert ist. Diese ist übrigens in ZH 😉
    • Natürlich 28.07.2019 19:28
      Highlight Highlight @Coffeetime
      Ist nicht Thema des Artikels
    Weitere Antworten anzeigen
  • Padruig 28.07.2019 13:58
    Highlight Highlight Ich reise in zukunft alleine in gruppe von 1-5 personen
    • MGausR 28.07.2019 22:54
      Highlight Highlight People are always asking me if I know Tyler Durden
  • Mijasma 28.07.2019 13:50
    Highlight Highlight Fast kein Wintersport! Die Bergregionen sollten sich langsam überlegen ob sie nicht mehr in den Sommertourismus investieren wollen. Ev. ist eine Schöne Bergregion in Zukunft wirtschaftlicher als ein von Skipisten verunstaltete.
    • Stambuoch 29.07.2019 12:40
      Highlight Highlight kipisten sieht man v.a. im Winter. Im Sommer sieht man meistens nicht sehr viel davon. Ich war schon an vielen Orten und da sieht man im Sommr nichts mehr von den Skipisten.

      Und was solle die Leute im Winter machen, wenn sie Skifahren nicht mehr anbieten sollen? Däumchen drehen, auf den Sommer warten und auf Spendengeler hoffen?
  • Ruedi56 28.07.2019 13:50
    Highlight Highlight Lieblingsort scheint Zürich zu sein. Topdestination. Inzwischen hat Zürich Graubünden bei den Hotelübernachtungen sogar überholt (Bundesamt für Statistik)
    Schon interessant, wenn man an das ewige Zürichbashing der Schweizer denkt. Touristen sehen das offensichtlich anders.
    • Jacques #23 28.07.2019 15:05
      Highlight Highlight Der Flughafen ist u.a. in ZH, Ruedi, das ermöglicht sehr viele Nächte.

      Zudem verstehen die Touristen den ZH Dialekt nicht.

      Typisch, Din Kommentar... Carbon statt Kondition 🤣 kämpfa, kämpfa, kämpfa!
    • Natürlich 28.07.2019 15:08
      Highlight Highlight Das muss man verhältnismässig sehen.
      Zürich hat auch eine knappe halbe Million Einwohner.
      Und natürlich am meisten Hotelbetten, Restaurants usw.

      Verhältnismässig hat zb die Stadt Luzern viel mehr Touristen.
      Oder kleine Orte wie Zermatt oder Grindelwald haben verhältnismässig noch mehr Touris.
    • Allion88 28.07.2019 15:36
      Highlight Highlight Die touristen verstehen auch nicht, was ein zürcher den lieben langen tag rauslässt
    Weitere Antworten anzeigen
  • Saul_Goodman 28.07.2019 13:43
    Highlight Highlight Hauptgrund für eine reise in die schweiz sind die natur, berge und ruhe aber der haupt übernachtungsort ist zürich?!?!

    Da sieht man mal wieder die diskrepanz zwischen wünschen und effektivem handeln...

    • Fip 28.07.2019 15:35
      Highlight Highlight Dabei ist Zürich doch so idyllisch..
    • Saraina 28.07.2019 16:31
      Highlight Highlight Für jemanden der aus Dubai oder Singapur kommt, ist Zürich extrem idyllisch.
    • Holli 28.07.2019 17:34
      Highlight Highlight Für die Touris ist Zürich quasi ein Bergdorf und (inkl. Umgebung) ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge. Macht ja auch Sinn, wenn man nur 1-2 Tage da ist. Ob es auch Spass macht so ist eine andere Frage ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ylene 28.07.2019 13:23
    Highlight Highlight Sind die Kategorien bei 7 wirklich 'korrekt' wie abgebildet? Also trennscharf ist was völlig anderes. Wenn ich zu zweit unterwegs bin, passe ich gleich in alle Kategorien. 🙄
    • Sandromedar 28.07.2019 14:08
      Highlight Highlight Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast;)
    • Aglaya 28.07.2019 15:42
      Highlight Highlight Zudem fehlen die grossen Gruppen. Hier in Luzern sieht man oft Chinesen (oder Koreaner, ich kann sie leider optisch und von der Sprache her nicht unterscheiden) in Gruppen von 20+ Personen.
    • Erarehumanumest 28.07.2019 18:26
      Highlight Highlight Absolut birnenweich, habe dasselbe gedacht
  • Cédric Wermutstropfen 28.07.2019 13:15
    Highlight Highlight „Gruppen von 1 bis 5 Leuten“ 😅
  • Lazy Turtle 28.07.2019 13:10
    Highlight Highlight Glaube keiner Statistik, die ich nicht selber gefälscht habe !
    • Coffey 28.07.2019 15:41
      Highlight Highlight *gähn*
      Der Spruch war auch noch nicht lustig, als er noch neu war.
  • franzfifty 28.07.2019 12:57
    Highlight Highlight Sehr interessanter Artikel. Interessant ist auch das "Feedback" (sprich Klagen), das man ungewollt mitbekommt von Touristen in ÖV etc. Zum Teil auch schlecht nachvollziehbar: Brasilianer, die sich wegen der Hitze beklagen, Finnen, die Alkohol teuer finden, Russen, die im Winter kalt haben.. Die Schweiz ist einfach perfekt. Es gibt immer etwas für jemanden!
  • Sport wie früehner 28.07.2019 12:51
    Highlight Highlight Danke für die tolle Übersicht in dem spannenden Artikel.

    Wenn man sich den fünften Punkt überlegt, gehen die Ferien ja ganz schön ins Geld - auf jeden fall lustig der vergelich zu sich selbst, wenn das eigene Ferienbudget am Tag bei ca 50 Franken liegt.
    • LuMij 28.07.2019 14:40
      Highlight Highlight Bei diesen Ausgaben ist ja alles dabei wie Übernachtung, Verpflegung, Mobilität, Shopping, Eintritte... Mit 50.- kann man ja höchstens die Übernachtung in einem Hotel bezahlen in der Schweiz. Auch der Swiss Travel Pass kostet für 3 Tage bereits CHF 232.-.
    • Saraina 28.07.2019 16:33
      Highlight Highlight Mit 50 Franken bezahlst du allenfalls ein Bett in einer Jugendherberge, im Mehrbettzimmer.
    • Sport wie früehner 28.07.2019 18:04
      Highlight Highlight Da möchte ich euch natürlich keineswegs widersprechen und es ist auch nicht auf den Preisrange (Währung) der Schweiz bezogen, sondern auf diese, welche man in anderen Ländern vorfindet.
      Mehr war die Aussage gedacht, was Touristen in der Schweiz liegen lassen im Vergleich zu mir als Tourist.
  • kotwort: scheisse 28.07.2019 12:38
    Highlight Highlight moment, im kanton graubünden sind es die zürcher, nicht die deutschen.... sie geben da auch nichts aus, es gehört ihnen schon alles. kraftwerke, bahnen, wohnungen, dörfer.... 🙄😘😇

    ich hab euch trotzdem gerne, auch euren dialekt! 😄



    Play Icon



  • Beat_ 28.07.2019 12:37
    Highlight Highlight Bei 5 wäre auch noch Interessant, für was das Geld ausgegeben wird. Wahrscheinlich macht es schon noch einen Unterschied, ob das Geld für Essen und Bergbahntickets oder für "Luxusprodukte" wie teure Uhren ausgegeben wird.
    • Markus Hirtner 28.07.2019 14:08
      Highlight Highlight Wer interessiert das schon ausser den Statistikern
    • Loeffel 28.07.2019 14:28
      Highlight Highlight Und ich nehme an die Übernachtung ist da auch mit dabei
  • Satox 28.07.2019 12:30
    Highlight Highlight Bei aller Kultur -und Ausländerfreundlichkeit - wie die gehobene Schicht aus den arabischen Emiraten sich hier aufführt und unsere Natur zumüllt, ist eine Frechheit und grenzt an einer Straftat!
    • weissauchnicht 28.07.2019 16:47
      Highlight Highlight „Kultur- und ausländerfreundlich“, aber dann doch gezielt pauschalisieren und diskreditieren? Wie das wohl zusammenpasst?

«Logisch verdiene ich doppelt so viel wie er – das ist die Schafseckel-Zulage»

Unser Chefredaktor Maurice Thiriet sieht seine Position in Gefahr. Er befürchtet, dass sein bestes Pferd im Stall, Corsin Manser, ihm den Rang ablaufen könnte. Höchste Zeit für ein Mitarbeitergespräch!

Artikel lesen
Link zum Artikel