Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Petition fordert sofortigen Exportstopp von Waffen in die Türkei



ZUR UEBERSICHT DER AUSFUHR VON KRIEGSMATERIAL IM JAHR 2017, STELLEN WIR IHNEN HEUTE, 27. FEBRUAR 2018, FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - The rapier with the four surface-to-air missiles stands on a hill, and nearby, there is also its radar and the missile control, pictured on site of the anti-aircraft division of the Swiss Armed Forces on July 11, 2013, in Schwyz, Switzerland. The anti-aircraft division is part of the Swiss Air Force and uses three defense systems, of which the rapier (surface-to-air missile) is one. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Die Rapier-Feuereinheit mit den vier Boden-Luft-Raketen steht auf einem Huegel parat, in der Naehe sind auch noch der Radar und die Steuerung der Raketen, aufgenommen bei der Fliegerabwehr der Schweizer Armee am 11. Juli 2013 in Schwyz. Die Fliegerabwehr gehoert zur Schweizer Luftwaffe und benutzt drei Abwehrsysteme, von denen eines der Rapier (Boden-Luft-Rakete) ist. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Ein mobiles Luftabwehr-Lenkwaffensystem der Schweizer Armee. Bild: KEYSTONE

8000 Unterzeichnete verlangen vom Bundesrat den sofortigen Stopp von Waffenexporten in die Türkei. Die Kampagnenorganisation Campax reichte die entsprechende Petition am Donnerstag in Bern ein. Grund ist der Einmarsch der Türkei in das kurdisch verwaltete Nordostsyrien.

Die Unterschriften unter die an Wirtschaftsminister Guy Parmelin gerichtete Petition kamen in zwei Wochen zusammen, wie die Organisation schreibt. Die Niederlande, Schweden, Norwegen, Finnland, Frankreich und Deutschland hätten die Ausfuhr von Waffen in die Türkei bereits eingestellt.

Während die türkische Armee das kurdische Volk angreife, exportiere die Schweiz weiterhin Kriegsmaterial in das Land am Bosporus. Das zuständige Staatssekretariat für Wirtschaft müsse das sofort unterbinden und ein Embargo erlassen, fordert die Petition.

Umfrage

Soll der Waffenexport in die Türkei gestoppt werden?

  • Abstimmen

1,082

  • Ja, und zwar sofort.87%
  • Nein, ist nicht nötig.9%
  • Ist mir egal.1%
  • Ich will nur die Antworten sehen.4%

Was wird überhaupt in die Türkei geliefert?

Laut der NZZ wurden in den letzten 20 Jahren Bomben, Torpedos, Raketen, Flugkörper sowie Munition und militärische Explosiv-, Brenn- und Treibstoffe geliefert. Insgesamt hatten die Exporte einen Wert von knapp 30 Millionen Franken. Laut aktuellen Zahlen wurden in der jüngsten Vergangenheit vor allem Feuerleiteinrichtungen geliefert.

Der am 9. Oktober völkerrechtswidrig gestartete Angriff der türkischen Armee in die von den Kurden Rojava genannte Region forderte den Angaben gemäss bereits unzählige auch zivile Tote. 100'000 Menschen wurden vertrieben. (jaw/sda)

Türkei startet Offensive gegen Kurden in Syrien

Syrische Armee unterstützt Kurden in Nordsyrien

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HansDampf_CH 01.11.2019 08:33
    Highlight Highlight Das liefern von Waffen jeden hat Tradition in der Schweiz. Egal wie gross das Schwein, egal wie gewalttätig!
    Nazis, südafrika, türkei, saudi arabien usw...

    Pfui!
  • Schneider Alex 01.11.2019 05:50
    Highlight Highlight Ausfuhr von Kriegsmaterial aus der Schweiz verbieten!

    Waffen liefern und dann erstaunt sein, dass sie in falsche Hände geraten, ist eine verlogene Haltung, die einmal bös bestraft werden wird, wie beim Bankkundengeheimnis! Die Flüchtlingsströme sind die sichtbarsten Zeichen dieses unheilvollen Geschäfts. Die Kriegsmaterialausfuhr ist eine Schande für das Rotkreuz-Ursprungsland Schweiz!
    • Schneider Alex 01.11.2019 11:48
      Highlight Highlight Stoppt Waffenausfuhr in die Türkei!
  • ralck 31.10.2019 16:48
    Highlight Highlight Dass es hierfür eine PEDITION braucht, sagt doch schon alles.
  • Panna cotta 31.10.2019 16:46
    Highlight Highlight Erstaunlich, dass es dazu eine Petition braucht. Selbstverständlich darf die Türkei nicht mit Waffen beliefert werden!
  • Phippu Skriminelli 31.10.2019 16:41
    Highlight Highlight Am besten alle Waffenexporte stoppen. Es kann doch nicht sein, dass sich die ach so neutrale Schweiz noch eine goldene Nase an Kriegen verdient. Ihr seid solche heuchler das sich die Balken biegen.
  • El Tirador 31.10.2019 16:37
    Highlight Highlight war die Schweiz nicht schon immer Weltspitze, wenn es darum geht ihre humanitäre Tradition für Profit über Bord zu werfen?

    Spass beiseite, hoffe dass die Petition durchkommt und der Sultan keine neuen Waffen und Zubehör bekommt.
  • Nino F. 31.10.2019 16:35
    Highlight Highlight Keine Geschäfte mit Erdogan, schon gar keine Waffen an diesen Verbrecher. Unterstützen wir das fortschrittliche Gesellschaftsprojekt in Rojava/Nordsyrien!
  • soulcalibur 31.10.2019 16:29
    Highlight Highlight Check ichs einfach nicht, oder werden Kriegsmaterialgüter früher oder später sowieso für Krieg verwendet? Wir exportieren seit 20 Jahren Material und "huch, da zieht tatsächlich jemand in den Krieg damit!" Wie scheinheilig ist das. Das sollte man einfach nicht machen, wir nicht, als neutrales Land. Nein, nein, nein! Aber wehe, du machst mal ne Volksabstimmung zu einem totalen Verbot von jedwelchem Kriegsmaterial, dann kommt wieder das Stellentotschlagargument, das Schwyzerli knickt ein und wättered lieber früher als später wegen Flüchtlingen und Überfremdung. Gopf, wie doof! So habe fertig!
    • TheBase 01.11.2019 06:29
      Highlight Highlight Seit 20 Jahren? 😂
    • soulcalibur 01.11.2019 14:06
      Highlight Highlight @TheBase "Laut der NZZ wurden in den letzten 20 Jahren Bomben, Torpedos, Raketen, Flugkörper sowie Munition und militärische Explosiv-, Brenn- und Treibstoffe geliefert"....steht doch so im Text, oder? Oder check ich was nicht? ¯\_(ツ)_/¯
  • Uglyman 31.10.2019 16:26
    Highlight Highlight Hier werden offene Türen eingeschlagen. In die Türkei wurden 2019 für Fr. 2400.— Waffen geliefert. Much noise about nothing!
    • HansDampf_CH 01.11.2019 08:34
      Highlight Highlight 2400? 🤔 Quelle?
  • sheshe 31.10.2019 16:26
    Highlight Highlight In (m)einer idealen Welt wäre dafür keine Petition notwendig....
  • Bruuslii 31.10.2019 16:24
    Highlight Highlight nicht nur die waffenlieferung stoppen, sondern auch sämtlichen support der bereits gelieferten systeme stoppen!

Pisa 2019: Wir sind höchst durchschnittlich – ausser in Mathematik

Heute wurden die Ergebnisse der aktuellen Pisa-Studie veröffentlicht. Ausser beim Lesen, das stabil geblieben ist, haben sich die Schweizer Schüler verschlechtert im Vergleich mit 2015. Hier die Grafik dazu:

Vor allem in Mathematik enttäuscht die Schweiz: Belegten wir in Mathe in den vergangenen Jahren immer den europäischen Spitzenplatz, haben uns nun Polen, Estland und die Niederlande überholt. Nichtsdestotrotz zählt die Schweiz in Mathematik immer noch zu der Spitze. Fächerübergreifend …

Artikel lesen
Link zum Artikel