bedeckt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
International

Schweizer Schriftsteller helfen afghanischen Autoren bei Flucht

Schweizer Schriftsteller helfen afghanischen Autoren bei Flucht

26.10.2022, 22:21

25 bekannte Schweizer Schriftstellerinnen und Schriftsteller haben ihren Berufskollegen bei der Flucht aus Afghanistan geholfen. Dazu zählten Charles Lewinsky, Sabine Haupt und Lukas Bärfuss. Sie arbeiteten dafür mit der Deutschschweizer Schriftstellervereinigung zusammen.

epa09429709 A handout photo made available by the Republic of Korea Air Force shows some 380 Afghans who have worked for South Koreans in their war-ravaged nation and their family members boarding a S ...
Bilder vom August 2021, als die Taliban die Macht an sich rissen und Tausende von Menschen flüchteten.Bild: keystone

Die Schweizer Autorinnen und Autoren hätten für ihre Berufskolleginnen und -Kollegen aus Afghanistan eine Art Patenschaft übernommen, sagte Daniel Rothenbühler, Präsident des Deutschschweizer Pen Zentrum, am Mittwoch der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Er bestätigte damit einen Artikel der «Wochenzeitung Woz».

Bisher kamen 40 Personen - die afghanischen Autorinnen und Autoren mit ihren Familien - in die Schweiz. Neun Personen würden noch auf einen positiven Bescheid für die Ausreise warten. Nicht alle Anträge haben das Staatssekretariat für Migration (SEM) und die Botschaften in Teheran und Islamabad laut dem Artikel bestätigt. Beim Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen legte die Vereinigung deshalb Rekurse ein, sagte Rothenbühler. Einige Entscheide seien noch hängig.

Die Schriftstellervereinigung habe die Aktion erst nicht publik machen wollen. «Wir arbeiteten mit dem SEM zusammen und wollten es nicht in politische Schwierigkeiten bringen», sagte Rothenbühler.

Die Schweizer Autorinnen und Autoren haben ihm zufolge eine «tatsächliche Hilfeleistung» geleistet: Vom E-Mail-Austausch mit ihren Berufskolleginnen und -Kollegen über die finanzielle Unterstützung bis zum Abholen vom Flughafen. Laut der «Woz» unterstützten auch Privatpersonen und Stiftungen das Projekt mit 50'000 Franken. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Störung behoben: Zwischen Olten und Luzern fahren wieder Züge

Erste Züge zwischen Luzern und Olten verkehren wieder. Am Sonntagnachmittag war der Zugverkehr vorübergehend zum Erliegen gekommen. Die SBB stellten eine vollständige Behebung der Störung bis 19.30 Uhr in Aussicht.

Zur Story