Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schon wieder! Notrufnummern der Stadt Zürich funktionieren nicht



Die Notrufnummern 112 und 117 der Zürcher Stadtpolizei waren am Freitagvormittag wegen technischer Probleme erneut nicht erreichbar gewesen. Notrufe wurden teilweise an die Kantonspolizei Zürich oder an die Kantonspolizei Bern weitergeleitet.

Die umgeleiteten Notrufe wurden durch die Einsatzzentralen der Kantonspolizeien wieder an die Stadtpolizei Zürich zurückgeleitet, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte.

Die Umleitung der Notrufnummern an die Kantonspolizei ist Bestandteil des Notfallkonzeptes, dass bei Störungen automatisch aktiviert wird. Weiterhin erreichbar war die Stadtpolizei über die Nummer 044 411 71 17.

Die Zürcher Polizeinotrufnummern waren bereits letzte Woche am Mittwochnachmittag vorübergehend nicht erreichbar. Bei Wartungsarbeiten des Systemanbieter war es zu unerwarteten Störungen gekommen. (cma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Ausschreitungen bei «Marsch fürs Läbe» in Zürich

Nicht nur Drogen sind beliebte illegale Importware

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Grossmutter getötet und enthauptet – Täter ist schuldunfähig

Ein 21-jähriger Mann war schuldunfähig, als er im Oktober 2018 seine Grossmutter tötete und ihr nachher den Kopf abschnitt. Dies hat das Bezirksgericht Frauenfeld in seinem Urteil vom Mittwoch entschieden.

Im Zentrum der Verhandlung stand der Vorwurf der vorsätzlichen Tötung sowie der Störung der Totenruhe. Der in Nordmazedonien geborene und seit 2015 in der Schweiz lebende Mann hatte seine Grossmutter in der Wohnung der Familie getötet und ihr danach mit einem Küchenmesser den Kopf …

Artikel lesen
Link zum Artikel