Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Europäische Wildkatze ist das Tier des Jahres 2020



Pro Natura hat die Europäische Wildkatze zum Tier des Jahres 2020 erkoren. (Archivbild)

Triumphiert: Die Europäische Wildkatze. Bild: DPA

Die Europäische Wildkatze ist das Tier des Jahres 2020. Die «elegante Jägerin» ist gemäss der Umweltorganisation Pro Natura einst der Ausrottung nahe gewesen. Heute breitet sie sich wieder aus. Ganz gerettet ist das Tier jedoch noch nicht.

Pro Natura hat die Wildkatze zur Botschafterin für wilde Wälder und vielfältige Kulturlandschaften erkoren, wie die Organisation am Freitag mitteilte. Die Tiere seien in den ausgedehnten Wäldern und Wiesen der Jurakette zuhause. Der lateinische Name «Felis silvestris» bedeute «Waldkatze» - stille Wälder mit vielfältigen Strukturen seien der ursprüngliche Lebensraum der Wildkatze.

Schwäche für Baldrian

Wildkatzen sind Einzelgängerinnen und bewohnen Reviere von jeweils einigen Quadratkilometern Grösse. Sie paaren sich jeweils in den ersten drei Monaten eines Jahres. Gut zwei Monate später wirft das Weibchen zwei bis fünf Junge. Es zieht die Jungtiere alleine auf und sorgt dafür, dass diese im Herbst selbstständig sind.

So hilft künstliche Intelligenz den Strassenkatzen

Video: watson

Über die Tiere war vor rund zehn Jahren wenig bekannt, wie Pro Natura in der Mitteilung erklärt. Findige Forscher machten sich dann die Schwäche der Katzen zu Nutze: den Baldrianduft. Die Forscher steckten rohe Dachlatten, die mit Baldrian besprüht worden waren, in den Wald. Vorbeiziehende Katzen rieben sich an den Latten, um ihre Duftmarken zu setzen, wobei sie Haare zurückliessen.

Die Forschenden untersuchten diese Haare anschliessend mit Methoden der Genanalyse und zogen so Rückschlüsse auf die Tiere. Damit wurde das systematische Wildkatzenmonitoring möglich.

Die neusten Erkenntnisse zeigen gemäss Pro Natura, dass die Wildkatzen in der Schweiz auch ausserhalb der Wälder zurechtkommen, sofern genügend Verstecke und Wanderkorridore vorhanden sind. Die Chancen stünden daher gut, dass sich die Wildkatze vom Jura über das Mittelland bis in die Voralpen ausbreite, schreibt Pro Natura.

Gefahr von Paarung mit Hauskatzen

Allerdings seien die Tiere auf einen verantwortungsvollen Umgang mit den Hauskatzen angewiesen. Diese seien zwar mit der Europäischen Wildkatze verwandt, stammten aber von der afrikanisch-asiatischen Wildkatze ab. Weil sich Wild- und Hauskatzen untereinander paaren könnten, bestehe die Gefahr einer Vermischung. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

19½ Haustiere, die von einer Biene gestochen wurden

Reiche Pakistani halten Raubkatzen als Haustiere

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Demo78 04.01.2020 03:53
    Highlight Highlight Also mein Kater ist eine Kreuzung aus einem Tiger und einer gemeinen Hauskatze🤔 So führt er sich zumindest auf🤦🏻‍♂️😍😍😘😘😘
    • goschi 04.01.2020 08:51
      Highlight Highlight Jede Hauskatze ist im inneren noch ein Säbelzahntiger 😹😻
  • M.Corleone 03.01.2020 21:55
    Highlight Highlight Sehr gute Wahl. und einfach wunderschöne Tiere <3
    Benutzer Bild
  • MartinZH 03.01.2020 14:29
    Highlight Highlight SRF1 hat m.E. gerade ein interessantes Radio-Gespräch über die Europäische Wildkatze gesendet. 🐱👍😉

    Zum Nachhören: https://www.srf.ch/article/18043997/amp
    • goschi 03.01.2020 19:41
      Highlight Highlight gerade angehört, superspannend, danke für den Link! :)
    • Vecchia 04.01.2020 08:46
      Highlight Highlight Die Wildkamera-Aufnahmen von Stefan Suter mit der Katze und dem Fuchs sind der absolute Hammer! :-)
  • Human 03.01.2020 13:09
    Highlight Highlight Man sollte schon längst eine Kastrationspflicht in Verbindung mit hohen Geldstrafen einführen.
    • P. Meier 03.01.2020 14:50
      Highlight Highlight Katzen müssten auch grundsätzlich gechipt werden. Macht es auch einfacher den Besitzer zu informieren, falls das Tier verunfallt.
    • trio 03.01.2020 22:05
      Highlight Highlight Verwilderte Hauskatzen sind ein grosses Problem.
  • Zeit_Genosse 03.01.2020 12:58
    Highlight Highlight auf www.tierpark.ch (Tierpark Goldau SZ) kann man sie beobachten.
  • KOHL 03.01.2020 12:18
    Highlight Highlight Und der Walliser so: ABSCHIESSEN!!!!
    • DrDeath 03.01.2020 18:09
      Highlight Highlight Und alle Katzenliebhaber so: Lieber Walliser abschiessen, davon gibt's mehr.
    • Militia 03.01.2020 23:34
      Highlight Highlight Kohl, deine Aussage bezeugt, dass du zu 100% absolut keine Ahnung bez. der Abschuss Thematik von (Gross)Raubtieren hast. Ist nicht schlimm, aber dann lieber keinen Stuss verbreiten.
      Death, das war einfach nur dumm aber das weisst du wahrscheinlich selber.
  • MacB 03.01.2020 11:50
    Highlight Highlight I love cats, egal wie gross und wild :)
  • Xonic 03.01.2020 11:01
    Highlight Highlight Pspspspspsps...

10 Gründe, warum es nichts Besseres gibt, als eine Katze zu haben

(aka) 

Artikel lesen
Link zum Artikel