Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand

Ein 79-jähriger Jäger hat sich am Montag in Oberägeri an der Hand verletzt, als sich ein Schuss aus seiner Jagdwaffe löste. Der Mann wurde von der Rega in ein Spital geflogen, seine Verletzungen waren nicht lebensbedrohlich.

Der Unfall ereignete sich im Gebiet Gutsch in Oberägeri unweit der Kantonsgrenze zu Schwyz, wie die Zuger Polizei am Dienstag mitteilte. Bei der Munition habe es sich um eine Patrone und nicht um Schrott gehandelt. Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar und wird untersucht. (sda)

Mehr Polizeirapport: