bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Er klaute aus den Hauseingängen – Päckli-Dieb in Zürich verhaftet

Polizeirapport

Er klaute aus den Hauseingängen – Päckli-Dieb in Zürich verhaftet

Es kommt im Winter immer wieder vor: Päckli-Diebe schleichen sich in Hauseingänge und nehmen Pakete mit. Die Polizei hat in Zürich einen mutmasslichen Täter verhaftet.
14.12.2020, 14:29
Ein Polizist und eine Polizistin verteilen Parkbussen am Stadthausquai am Mittwoch, 23. Dezember 2015, in Zuerich. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)
Bild: KEYSTONE

Der mutmassliche Dieb war gerade dabei, auf der Strasse ein Paket zu durchwühlen, als die Polizei am Samstagabend in der Stadt Zürich zuschlug. Bei der anschliessenden Kontrolle des 34-jährigen Ungarn konnte die Polizei diverse Gegenstände in seinen Taschen feststellen. Wie sich später herausstellte, stammten diese aus dem zuvor durchwühlten Postpaket.

Das Paket hatte der Mann aus einem Hauseingang gestohlen. Bei einer Kontrolle am Wohnort des mutmasslichen Diebes stiessen die Polizisten auf weiteres Diebesgut. Päckli-Klau in Wohnsiedlungen sei immer wieder ein Problem, so die Polizei, vor allem in Zürich werde zunehmend aus Milchkästen oder Hauseingängen geklaut. (gke/chmedia)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Handel mit Covid-Zertifikaten und Drogen: Welscher SVP-Politiker im Fadenkreuz der Justiz
Ruben Ramchurn, Politiker aus Yverdon, wird beschuldigt, der Drahtzieher eines Handels mit gefälschten französischen Gesundheitszertifikaten zu sein. Der SVP-Politiker wird auch verdächtigt, während der Pandemie Partys in seinem Haus organisiert zu haben, bei denen Drogen verteilt wurden. Er streitet alles ab.

«Sie haben nichts gegen mich, sie wollen mir nur die Schuld in die Schuhe schieben. Chef eines Handels mit gefälschten französischen Gesundheitspässen, als ob ich nichts Besseres zu tun hätte!» Ruben Ramchurn, Vizepräsident der SVP-Sektion Yverdon, ist wütend.

Zur Story