Schweiz
Strasse

Gotthardpass soll Mitte Mai geöffnet werden

Gotthardpass soll Mitte Mai geöffnet werden – doch es liegt noch massig Schnee

10.04.2024, 08:50
Mehr «Schweiz»
Snow removal on the Gotthard Mountain Pass. A total of seven snow blowers work their way up from the northern and the southern side of the mountain pass and meet at the top. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

D ...
Schneeräumungsarbeiten auf dem Gotthard, 3. Mai 2012.Bild: KEYSTONE

Ende Woche starten am Gotthardpass die Schneeräumungsarbeiten. Die Öffnung der Strasse sei für Mitte Mai geplant, teilte das Bundesamt für Strassen mit. Der Termin sei aber von der Wetterlage abhängig.

Gemäss der Mitteilung wird als erstes der Schnee auf dem Abschnitt zwischen Airolo und Motto Bartola auf der Tessiner Seite des Passes weggeschafft. In den höheren Lagen müsse mit den Arbeiten noch zugewartet werden, teilte das Astra mit. Das Bundesamt begründete dies mit der Schneehöhe und der Lawinengefahr.

Letztes Jahr war die Verbindung über den 2108 Meter hohen Pass am 19. Mai freigegeben worden. Dieses Jahr liege in den Gebieten der Urner Alpenpässe wesentlich mehr Schnee als in den zwei unterdurchschnittlichen Vorjahren, teilte die kantonale Baudirektion mit.

Wie sieht's bei den anderen Pässen aus?

Am Montag hätten die Fräsarbeiten am 2044 Meter hohen Oberalppass begonnen. Nach den Schneeräumungen müssten noch Leitplanken und Signalisationen montiert sowie der Fels gesäubert werden. Die Wintersperre dürfte am Oberalp voraussichtlich am 26. April aufgehoben werden.

An den anderen Urner Pässen steht der Start der Räumungsarbeiten kurz bevor, wie es weiter hiess. Der Klausen- und der Furkapass dürften im Verlauf des Mai für den Verkehr freigegeben werden. Am Sustenpass dauert die Wintersperre bis voraussichtlich am 14. Juni.

Auch die Baudirektion Uri weist darauf hin, dass sich die genannten Öffnungstermine je nach Wetter um bis zu zwei Wochen verschieben könnten. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Die Migros will sich Richtung Aldi und Lidl entwickeln
Die Migros sorgte jüngst mit Massenentlassungen für Schlagzeilen. Nun äussert sich Chef Mario Irminger in einem Interview zur Zukunft des Kult-Detailhändlers – die wichtigsten Aussagen im Überblick.

Mario Irminger ist seit Mai 2023 Migros-Chef. Unter seiner Ägide hat der Schweizer Kult-Detailhändler im Februar 2024 tiefgreifende Veränderungen angekündigt. Reihenweise sollen Fachmärkte wie Sport X, M-Electronics, Hotelplan oder Micasa verkauft werden.

Zur Story