Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ausgerechnet! Ein Zürcher Bison-Bulle sorgt im Basler Zoo für Rekord-Kindersegen



Bei den Bisons im Zoo Basel hat es im Mai gleich dreifachen Nachwuchs gegeben. Ein viertes Bison-Baby wird noch erwartet. So viele Jungtiere gab es im Zoo Basel noch nie in einem Jahr.

Vater der Jungtiere ist ein 2003 in Zürich geborener Stier, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Er stiess 2009 zur Bison-Gruppe im Basler Zolli, die derzeit neben dem Stier und den Jungtieren aus fünf Kühen besteht.

Der Zoo Basel hält seit 1939 Bisons. Seit drei Jahren ist die Gruppe stetig gewachsen, wie es weiter heisst. 2013 stellte der Zoo die Haltung vom Schottischen Hochlandrindern ein und erweiterte stattdessen die Bison-Anlage. Zuvor bestand die Gruppe zumeist aus einem Stier und zwei Kühen mit ihren Jungtieren.

Bisons ernähren sich von Gräsern, Blättern, Rinden, Moosen und Flechten. Männchen werden rund 1000 Kilogramm schwer, Weibchen 550 bis 750 Kilogramm. Jungtiere werden von ihren Müttern rund ein halbes Jahr gesäugt.

Seit Mai zweites US-Nationaltier

Bisons stammen ursprünglich aus Nordamerika. Vor der Einwanderung der Europäer lebten dort Millionen von Tieren. Durch die extreme Jagd wurde der Bestand stark reduziert.

Dank der Gründung des Yellowstone-Nationalparks im US-Bundesstaat Wyoming im Jahr 1872 wurden die Bisons vor dem Aussterben gerettet. Seit 1922 stehen die Tiere unter Schutz. Derzeit beträgt der Bestand gemäss Mitteilung rund 15'000 Tiere.

Im Mai unterzeichnete US-Präsident Barack Obama den National Bison Legacy Act. Damit wurde der Bison neben dem Weisskopfseeadler zum zweiten Nationaltier der USA.

9300 Jahre alte Bison-Eis-Mumie gefunden

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Rohaya ist da: Giraffen-Baby im Basler Zoo geboren 😍

Im Zoo Basel ist am 4. November Giraffen-Baby Rohaya zur Welt gekommen. Das Neugeborene rutschte wie bei Giraffen üblich aus zwei Metern Höhe auf die vorbereitete Strohschicht.

Das Licht der Welt habe das weibliche Jungtier Rohaya um 16.34 Uhr erblickt, teilte der Zoo Basel am Mittwoch mit. Exakt eine Stunde später stand es bereits das erste Mal auf ihren noch etwas wackligen Beinen.

Eltern von Rohaya sind Sophie, eine bereits erfahrene Mutter, und der elfjährige Xamburu. Gemäss Mitteilung …

Artikel lesen
Link zum Artikel