DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 7
Zwei Lockheed C-5 Galaxy am Flughafen Zürich
quelle: forms://13/40673
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Galaxy C-5: Zwei Giganten der Lüfte besuchten Zürich-Kloten 

17.01.2016, 15:5618.01.2016, 06:28
User input
Der User schickt’s, wir bringen’s.

Gleich zwei Riesenvögel der US-Airforce sind am 16. Januar auf dem Flughafen Zürich-Kloten gelandet. Die Maschinen transportierten mehrere gepanzerte Fahrzeuge nach Zürich; offenbar handelte es sich um den Fuhrpark für die US-Delegation am WEF in Davos. 

Eine der beiden Maschinen bei der Landung und beim Start in Kloten. 
YouTube/GVA Spotter

Schon am Tag zuvor waren fünf Blackhawk-Helikopter der US-Armee auf dem Flughafen Dübendorf gelandet. Dies befeuerte Spekulationen, dass US-Präsident Barack Obama zu einem Überraschungsbesuch ans Weltwirtschaftsforum in Davos kommen könnte, wie 20 Minuten Online berichtet.

Möglicherweise wird aber auch nur US-Vizepräsident Joe Biden die amerikanische WEF-Delegation anführen. Für die Planespotter am Flughafen Zürich spielte das wohl keine grosse Rolle: Ihr Interesse gilt eher den Flugzeugen als den Passagieren. (dhr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Elektroauto gewinnt und versetzt dem Diesel endgültig den Todesstoss
Wachablösung am Automarkt: Ende 2021 kamen in Westeuropa zum ersten Mal mehr E-Autos als Diesel auf die Strassen. Der Dieselskandal vor sechs Jahren war der Anfang vom Ende, nun beschleunigt der Stromer-Boom den Niedergang.

Das Ende des Diesels rückt näher – zumindest in Europa. Im Dezember des vergangenen Jahres wurden in Westeuropa erstmals mehr Elektro- als Dieselautos verkauft. Dies zeigen die neusten Verkaufszahlen, die vom unabhängigen Automarkt-Analysten Matthias Schmidt für die «Financial Times» erhoben wurden. Demnach war mehr als ein Fünftel der im Dezember 2021 verkauften Neuwagen ausschliesslich mit Akkus angetrieben. Dieselfahrzeuge, einschliesslich Diesel-Hybride, kamen noch auf einen Marktanteil von 19 Prozent. Die Statistik umfasst 18 westeuropäische Länder, inklusive der Schweiz.

Zur Story