DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Seit Sonntag geht es in Zürich stürmisch zu und her.<br data-editable="remove">
Seit Sonntag geht es in Zürich stürmisch zu und her.
Bild: KEYSTONE

Sturm lässt den ersten Schnee schmelzen – Orkanböen in den Bergen

30.11.2015, 09:0730.11.2015, 09:19

Seit gestern Sonntag befindet sich die Schweiz am Südrand eines Sturmtiefs, das milde Luft ins Flachland bringt. Am Montagmorgen um 4 Uhr wurden in Basel bereits zehn Grad gemessen. In Zürich stieg das Thermometer bis auf neun Grad, in Bern bis auf acht Grad. Im Verlauf des Tages kommt es im Norden zu Höchsttemperaturen bis zu elf Grad, im Süden bis zu 13 Grad.

Stürmisch zu und her ging es in den Schweizer Alpen. Auf dem Säntis erreichte die stärkste Böe eine Spitzengeschwindigkeit von 137 Kilometer pro Stunde, 101 Stundenkilometer schnell war der Wind auf dem Zürcher Üetliberg.

Im Verlaufe des Dienstags flaut der Sturm ab, es bleibt jedoch mild. Der erste Schnee im Flachland ist bereits wieder Geschichte.

In der ersten Dezemberwoche bleibt es mild.<br data-editable="remove">
In der ersten Dezemberwoche bleibt es mild.
bild: srf.ch

(cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Junger Mann greift 72-jährige Frau in Berikon AG an

Eine 72-jährige Frau hat am Donnerstagmorgen in Berikon AG einen jungen Mann mit heftiger Gegenwehr in die Flucht geschlagen. Der unbekannte Täter hatte die Frau sexuell genötigt. Er zerrte die Frau gemäss Polizeiangaben ins Gebüsch. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Der Unbekannte hatte die Frau um 07.15 Uhr beim Passieren der Fahrradunterständen beim Bezirksschulhaus angesprochen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Als sie anhielt, trat der Mann unvermittelt von hinten an sie heran und fasste …

Artikel lesen
Link zum Artikel