DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Stan Wawrinka celebrates after winning the first semi final match against France's Benoit Paire at the Chennai Open tennis tournament in Chennai, India, Saturday, Jan. 9, 2016. Wawrinka beat Paire in straight sets 6-3,6-4. (AP Photo/Arun Sankar K)

Stan Wawrinka startet das neue Jahr mit einem Turniersieg.
Bild: Arun Sankar K/AP/KEYSTONE

So startet man das neue Tennisjahr: Wawrinka holt sich in Chennai seinen 12. ATP-Titel

Mit einem 6:3, 7:5-Finalsieg gegen Borna Coric gewinnt Stan Wawrinka zum dritten Mal in Folge das ATP-Turnier in Chennai.



Wawrinka begann damit das Jahr wie 2014 und 2015 perfekt. Der 30-jährige Waadtländer musste in der 1:26 Stunden dauernden Partie nur beim Stand 4:2 im ersten Satz Breakbälle abwehren und nahm Coric (ATP 44) seinerseits zum 4:2 im ersten und zum 6:5 im zweiten Satz den Aufschlag ab. In der indischen Metropole hat Wawrinka seit 2014 keinen Satz mehr verloren.

Switzerland's Stan Wawrinka plays a shot against  France's Benoit Paire during the first semi final mach of Chennai Open tennis tournament in Chennai, India, Saturday, Jan. 9, 2016. Wawrinka beat Paire in straight sets 6-3,6-4. (AP Photo/Arun Sankar K)

Wawrinka verteidigt seinen Titel in Chennai.
Bild: Arun Sankar K/AP/KEYSTONE

Er überzeugte wie meist mit seiner Rückhand und seinem ersten Aufschlag (15 Asse). In Bedrängnis geriet er einzig im Game direkt, nachdem er im ersten Satz das Break zum 4:2 geschafft hatte. Wawrinka wehrte insgesamt fünf Breakchancen des kroatischen Teenagers ab und blieb danach bis zum Ende souverän. Die letzten beiden Punkte gewann er standesgemäss mit einem Ass und einer Longline-Rückhand.

Wawrinka ist zudem in Finals fast unschlagbar geworden. Seit Juni 2013 (Niederlage in 's-Hertogenbosch gegen Nicolas Mahut) hat Wawrinka sämtliche acht Finals gewonnen, in denen er spielte. In der indischen Metropole hatte er bereits 2011 den Titel gewonnen. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Belgien siegt gegen Russland souverän – Romelu Lukaku trifft doppelt

Belgien glückt an der EM ein Start nach Mass. Der Mitfavorit setzt sich in St.Petersburg gegen Russland im Schongang 3:0 durch.

Ohne die rekonvaleszenten Schlüsselspieler Kevin De Bruyne und Axel Witsel profitierten die routinierten Belgier vom fehlerbehafteten Spiel der Russen. Nach zehn Minuten nutzte Romelu Lukaku einen Abwehrfehler zum Führungstreffer, nach 27 Minuten erhöhte der verletzungsbedingt früh eingewechselte Thomas Meunier begünstigt durch eine ungenügende Goalie-Parade auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte Lukaku mit seinem zweiten Treffer in der 88. Minute nach Steilpass von Meunier.

Russland, vor drei Jahren …

Artikel lesen
Link zum Artikel