Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Britain's Phil Taylor celebrates defeating Raymond van Barneveld, of the Netherlands, in their semifinal match of  the Ladbrokes.com World Darts Championship at Alexandra Palace, in London, Sunday, Dec. 30, 2012. (AP Photo/PA) UNITED KINGDOM OUT NO SALES NO ARCHIVE

Lukrativer Werbevertag

«The Power» kassiert 4,5 Millionen – weil er mit neuen Pfeilen wirft



Phil, genannt «The Power», Taylor ist der erfolgreichste Dartspieler aller Zeiten. 16 Mal ist der runde Engländer schon Weltmeister geworden. Doch in den letzen Jahren hat ihm die Jugend etwas den Rang abgelaufen. 2012 schlug er Michael van Gerwen nach toller Aufholjagd im WM-Final zwar, doch zuletzt scheiterte er im Alexandra Palace bereits in der 2. Runde.

Um den Anschluss an die Spitze wieder zu schaffen, hat Taylor nun zu einer drastischen Massnahme gegriffen. Er wechselt die Darts. Statt mit den üblichen 26g Unicorn Phase 5 Rosso spielt der 53-Jährige ab sofort mit 26g Target Power 9Five. 

Die Phil-Taylor-Story. Video: Youtube/BiographieDokus

«Da kommen alle diese jungen Spieler hoch. Nun liegt es an mir, neue Dinge auszuprobieren und mich weiter zu verbessern», sagt Taylor zu «Skysports». Ganz ohne Hintergedanken ging der Wechsel aber wohl nicht vonstatten. Schliesslich wird «The Power» für den Pfeilwechsel bis 2019 mit 3 Millionen Pfund (4,5 Millionen Franken) entlöhnt.

Wer schon hat, dem wird gegeben: Taylor ist nämlich bereits Multimillionär. Neben dem gewonnenen Preisgeld in der Höhe von 8,64 Millionen Franken hat er auch mit Werbung gross Kasse gemacht. (pre) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Diego Maradona ist tot – sein bewegtes Leben in 94 Bildern

Die Fussballwelt trauert: Erst im Oktober wurde Diego Maradona 60 Jahre alt, nun ist der argentinische Ausnahmefussballer an einem Herzstillstand gestorben. Wir lassen seine Karriere als Fussballer und Fussball-Gott in 94 Bildern noch einmal Revue passieren.

(pre)

Artikel lesen
Link zum Artikel