Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keiner von Meister SC Bern dabei: Klasen, Matthews und Lindgren als MVP der NLA nominiert



Linus Klasen von Lugano, Auston Matthews von den ZSC Lions und Perttu Lindgren von Davos sind für die Wahl zum wertvollsten NLA-Spieler (MVP) der letzten Saison nominiert. Die Swiss Ice Hockey Awards werden am 5. August im Kursaal Bern vergeben.

ZSC Lions Stuermer Auston Matthews, rechts, gegen Kloten Flyers Verteidiger Lukas Stoop waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und den ZSC Lions am Freitag, 11. Dezember 2015, in der SWISS Arena in Kloten. (PHOTOPRESS/Patrick B. Kraemer)

ZSC-Youngster Auston Matthews wurde gleich doppelt nominiert.
Bild: PHOTOPRESS

An der Gala werden in verschiedenen Kategorien die Persönlichkeiten des Schweizer Eishockeys geehrt, die in der Saison 2015/2016 für Aufsehen gesorgt oder mit besonderen Leistungen aufgewartet haben.

Die Nominierten für die Swiss Ice Hockey Awards 2015

Wertvollster Spieler (MVP): Linus Klasen (Lugano), Auston Matthews (ZSC Lions), Perttu Lindgren (Davos).
Torhüter des Jahres (Jacques Plante Trophy): Robert Mayer (Genève-Servette), Elvis Merzlikins (Lugano), Jakub Stepanek (Bern).
Bester Nachwuchsspieler des Jahres (Youngster of the year): Auston Matthews (ZSC Lions), Yannick Rathgeb (Fribourg-Gottéron), Pius Suter (ZSC Lions).
Hockey Award: Marcel Jenni (Kloten Flyers), Tobias Wehrli (Schiedsrichter), Nino Niederreiter (Minnesota Wild/NHL). 

Als einziger NLA-Spieler für zwei Awards nominiert ist Auston Matthews, der Jungstar der ZSC Lions, der im Juni im NHL-Draft als Nummer 1 gezogen worden ist. Interessant und speziell: Für die Auszeichnung zum MVP wurde kein Spieler vom SC Bern vorgeschlagen. Der einzige nominierte Spieler des Meisters ist Stepanek für die Kategorie der Torhüter. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pingu80 21.07.2016 14:46
    Highlight Highlight Bern hatte das beste Kollektiv und war nicht von einzelnen Spieler abhängig.
  • MARC AUREL 21.07.2016 14:22
    Highlight Highlight Egal, diese Auszeichnungen sind nichts Wert! Wir sind Meister und nur das zählt!
  • TheMan 21.07.2016 13:08
    Highlight Highlight Linus Klasen, Auston Matthews und Perttu Lindgren als MVP Nominiert? Das ich nicht Lache. Was haben diese Leute, die diese 3 Niminiert haben, geraucht? Möchte das auch haben. 3 die nicht wirklich was Erreicht haben und auch nicht Spielbestiment waren. Gute Einzelspieler. Wobei nur Gut. Nicht sehr Gut.
    • Töff aus Leidenschaft 21.07.2016 13:30
      Highlight Highlight Die frage ist eher was Sie geraucht haben
      Klasen ist unbestritten ein riesen Spieler, ganz grosses Kino das er gezeigt hat
      Matthews ist die zukunft in amerika
      & Lindgren ist mit abstand der beste 2 weg Center in der liga...
    • Altorez 21.07.2016 13:31
      Highlight Highlight Wer hätte den deiner Meinung nach eine Nomination verdient? :)
    • Schreiberling 21.07.2016 13:56
      Highlight Highlight Lindgren war die gesamte Saison (Qualifikation und Playoffs) gesehen Ligatopskorer. Klasen war der dominanteste Einzelspieler in den Playoffs und schon während er Quali sehr gut. Und Matthews, ein Spieler der mit 18 Jahren unsere Liga schon derart prägt, hat eine Nomination diskussionslos verdient.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Altorez 21.07.2016 12:57
    Highlight Highlight Kann mich Schreiberlings Meinung nur anschliessen .. Ich als Zürcher hoffe natürlich auf Matthews .. Ich glaube aber auch aus neutraler Sicht, dass es nicht unverdient wäre wenn er gewinnt .. Er war sehr wertvoll für uns in der Quali und auch in den 4 Playoffspielen hat er sich (leider glücklos) den Arsch aufgerissen fürs Team .. Dazu kommt ein überragender Punkte- und vor allem Torschnitt in der Quali .. Aber die zwei anderen Nominierten würden auch nicht unverdient gewinnen ..
    • MARC AUREL 21.07.2016 20:11
      Highlight Highlight Sorry aber in den PO null Punkte und sanglos unter gegangen.Da sieht man wer Eier hat und wer ein Leader ist der alle mit reisst. Dazu gab es glaub ich 2 Spieler die die besseren Statistiken hatten?
    • weepee 21.07.2016 23:02
      Highlight Highlight @MARC AUREL
      Es geht aber eben NICHT NUR um die PO... Und wer nach den gezeigten Leistungen dieser Saison noch immer sagt der Junge (18) habe nichts ausserordentliches beigetragen - oder mit deinen Worten - keine Eier hat, der hat eine sehr verzogene Wahrnehmung oder zeugt von eminenter Missgunst
    • MARC AUREL 22.07.2016 09:50
      Highlight Highlight Es geht nicht nur um die PO WEEPEE! Mit und nach der Quali gab es mindestens 2 Spieler mit die besseren Statistiken + PO! Top Quali, flop PO von Matthews das reicht einfach nicht. Was nützt es Stars oder besser böse gesagt Schönwetterspieler zu haben die dann versagen wenn es zählt? UM MVP zu sein muss mann + PO glänzen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sloping 21.07.2016 12:43
    Highlight Highlight Über einige Nominationen und vor allem Nichtnominationen kann man diskutieren. Aus den zur Auswahl stehenden würde ich folgende wählen: Klasen, Merzlikins, Matthews und Jenni.
    • Schreiberling 21.07.2016 13:59
      Highlight Highlight Ich würde wählen: Lindgren (bester Skorer der Liga über die ganze Saison gesehen, zudem auch defensiv extrem stark), Merzlikins (in den POs und an der WM absolute Weltklasse), Matthews (Mit 18 Jahren unsere Liga geprägt und Erstrundendraft) sowie Wehrli (schon mehrere WM Finals auf verschiedenen Stufen gepfiffen)
    • Sloping 21.07.2016 15:03
      Highlight Highlight Lindgren kann man nach deinen genannten Kriterien problemlos auch wählen (bei Klasen gewichte ich die PO höher) wie auch Wehrli, der international hervorragende Leistungen zeigt und in der Liga bei wichtigen Spielen leider zu oft übergangen wird. Allerdings sehe ich den Hockey Award eher als eine Auszeichnung für eine "Lebensleistung" für das Schweizer Eishockey. Dies unter der Voraussetzung das entsprechende Kandidaten mit diesem Kriterium vorhanden sind. Darum würde ich dort Jenni wählen. Niederreiter wie auch Wehrli werden diesen sicher früher oder später auch erhalten.
    • Schreiberling 21.07.2016 16:29
      Highlight Highlight Natürlich steht es ausser Frage, dass Jenni den Award auch verdient hat. Deshalb gebe ich dir Recht: Jenni dieses Jahr, Wehrli und Nino später dann mal.
  • Schreiberling 21.07.2016 12:14
    Highlight Highlight Dass niemand vom SCB dabei ist bei der MVP Wahl überrawcht mich nicht. In der Quali waren sie wenig überzeugend und in den Playoffs gewannen sie als starkes Team und nicht durch Einzelspieler. Selbst Stepaneks Nomination als Torhüter des Jahred finde ich schon weit hergeholt.
    • Herr J. 21.07.2016 15:23
      Highlight Highlight Wenn's zählt, waren die Berner da. Z.B. Scherwey (drei OT-Winner), Blum als Fels in der Verteidigung oder Ebbett als bester Skorer des Teams und zweitbester der PO's.
      Nix da weit hergeholt...
      Aber was solls. Der Kübel ist unser, es war eine geile Zeit im März und April :-)
    • Schreiberling 21.07.2016 16:31
      Highlight Highlight Ja, Scherwey wäre eventuell noch eine diskutable Nomination gewesen. Allerdings hat er wirklich erst in den Playoffs gut gespielt. Der Lohn dafür war der Meistertitel. Um MVP zu werden, braucht es noch etwas mehr.
    • MARC AUREL 22.07.2016 09:58
      Highlight Highlight Schreiberling du sagst kein Berner hat es verdient da eine schlechte Quali? Po + Quali zählen und was PO anbelangt hat Matthews ganz klar enttäuscht ohne wenn und aber! Lindgren oder Klasen ok sogar Conacher hätte es mehr verdient da er auch keine schlechte PO spielte.
    Weitere Antworten anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel