DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kloten siegt zum Auftakt des Playoff-Finals ziemlich locker
Kloten siegt zum Auftakt des Playoff-Finals ziemlich lockerBild: IMAGO / Andreas Haas

Souveräner Auftakt: Kloten schlägt Ajoie im ersten Finalspiel mühelos

Kloten hat im Playoff-Final der Swiss League gegen Ajoie vorgelegt. Im ersten von maximal sieben Duellen um den Aufstieg in die höchste Liga setzten sich die Zürcher gegen die Jurassier mit 5:2 durch.
18.04.2021, 19:5307.05.2021, 09:29

Kloten verdiente sich den Erfolg und war klar überlegen. Mit einer souveränen Leistung hievte sich der Qualifikationssieger auf dem Weg zurück in die National League endgültig in die Favoritenrolle. Nur weil Ajoie in einer hektischen und nervösen Startphase mit Effizienz überzeugte, fiel die Entscheidung erst im mittleren Abschnitt.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/MySports

Zum Matchwinner für die Klotener avancierte Simon Kindschi. Der 24-jährige Bündner legte zum 3:2 nur 47 Sekunden nach der ersten Pause auf und schoss vier Minuten später den vierten Treffer mit seinem dritten Playoff-Tor selbst. 40 Sekunden vor dem Ende sorgte Eric Faille mit einem Schuss ins leere Tor für den Schlusspunkt.

Das sagt Klotens Dario Meyer.Video: YouTube/MySports

Ajoie war zu keiner Reaktion mehr fähig. Im ersten Drittel (2:2) hatte der Cupsieger von 2020 zumindest resultatmässig noch mitgehalten – auch wenn das Schussverhältnis (14:6) bereits Bände sprach. Um die Rückkehr ins Oberhaus nach dem Abstieg 1993 zu schaffen, müssen sich die Jurassier zwingend steigern.

Im Vorfeld des Finals hat ein Transfergerücht für Aufregung gesorgt. Jonathan Hazen und Philip-Michael Devos, die kanadischen «Lebensversicherungen» des HC Ajoie, sollen für die kommende Saison bei Kloten unterschrieben haben - im Fall eines Aufstiegs der Zürcher. Devos blieb im ersten Final blass und musste sich mit einem Assist zufrieden geben, Hazen fehlte wie bereits in den letzten zwei Halbfinal-Spielen gegen Langenthal wegen einer Knieverletzung.

Kloten - Ajoie 5:2 (2:2, 2:0, 1:0)
0 Zuschauer. - SR Ströbel/Borga, Pitton/Dreyfus.
Tore: 2. Frossard (Frei) 0:1. 4. Füglister (Obrist) 1:1. 6. Gähler (Spiller) 2:1. 8. Schmutz (Devos, Eigenmann/Ausschluss Figren) 2:2. 21. (20:47) Meyer (Kindschi) 3:2. 25. Kindschi (Kellenberger) 4:2. 60. (59:20) Faille 5:2 (ins leere Tor). -
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten, 1mal 2 Minuten gegen Ajoie.
Kloten: Nyffeler; Ganz, Kindschi; Gähler, Bartholet; Oejdemark, Seiler; Steiner, Back; Knellwolf, Faille, Spiller; Forget, Marchon, Altorfer; Meyer, Kellenberger, Figren; Simek, Füglister, Obrist.
Ajoie: Wolf; Birbaum, Pouilly; Aebischer, Eigenmann; Rouiller, Hauert; Hofmann; Schmutz, Devos, Joggi; Camichel, Mäder, Muller; Roberts, Macquat, Schnegg; Frei, Frossard, Huber; Zwissler.
Bemerkungen: Kloten ohne Brace (überzähliger Ausländer) und Truttmann (abwesend), Ajoie ohne Hazen und Casserini (beide verletzt). Ajoie von 58:38 bis 59:20 ohne Torhüter. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So haben Schweizer Hockey-Stars früher ausgesehen

1 / 36
So haben Schweizer Hockey-Stars früher ausgesehen
quelle: hc davos / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
maylander
18.04.2021 20:49registriert September 2018
Das 1:1 war ein ganz klares Offside. Aber in der Swiss League gibt's keine Coaches Challenge und so galt der Treffer.
Auch wenn das Videostudium manchmal nervt, Fehlentscheidungen sind auch doof.
604
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jaromir
18.04.2021 20:50registriert März 2016
Das ging ein bisschen gar einfach. Ajoie war extrem harmlos. Gut für uns, aber ich zweifle stark, dass Ajoie nochmals so harmlos sein wird wie heute. Egal ob mit oder ohne Hazen.
Ich hoffe, Ajoie will in den nächsten Spielen wie heute mit uns mitspielen. Das liegt uns viel besser als kämpfende, beissende Mannschaften.
4910
Melden
Zum Kommentar
avatar
tösstaler
18.04.2021 20:19registriert September 2019
Sehr gut, derbys kommen hoffentlich wieder :-)
5523
Melden
Zum Kommentar
9
Der FCZ spielt für bessere Gegner, YB und FCB um die Gruppenphase
Die Schweizer Klubs müssen in den kommenden acht Tagen die letzte Hürde auf dem Weg in die Europacup-Gruppenphase überwinden. Zürich misst sich mit Heart of Midlothian aus Schottland, Basel mit CSKA Sofia und die Young Boys mit RSC Anderlecht.

Für den Schweizer Meister FC Zürich geht es um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League. Die restlichen Vertreter aus Basel, Bern und Vaduz – die Liechensteiner gehören der Schweizer Challenge League an – spielen um einen Platz in der Gruppenphase der seit letzter Saison neu bestehenden Conference League.

Zur Story