DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eismeister Zaugg

Das sind die besten Spieler der laufenden National-League-Saison – Rang 40 bis 31

Wer war in dieser Saison der beste Eishockey-Spieler der National League? Wer könnte dies besser wissen als einer der grössten Eishockey-Experten und mehrfacher «Sportjournalist des Jahres» Klaus Zaugg? Eben. Darum hier seine Liste.
31.12.2021, 14:49

Was für ein Zufall: 365 Tage hat das Jahr und exakt 365 Spieler sind bisher diese Saison in der National League eingesetzt worden. Es ist nicht immer einfach, die 50 besten Tage des Jahres zu benennen und erst recht ist es nicht leicht, die 50 besten Spieler der laufenden Saison zu küren.

Im richtigen Leben wäre es am leichtesten, einfach dem Kalender zu folgen und die Sonntage zu wählen. Im Eishockeyführt uns der Weg des geringsten Widerstands zu den Statistiken. Aber diese Zahlen sagen nicht immer die letzte Wahrheit. Sie erzählen uns keine Geschichten. Sie berücksichtigen nicht, welchen Einfluss ein Spieler auf sein Team hat, unter welchen Umständen einer seine Leistung erbringt und erst recht nicht, ob einer nun weit mehr leistet als er eigentlich von seinem Talent her dazu in der Lage wäre. Kurzum: Statistiken sind blutleer und langweilig.

Der Chronist erhebt nicht den Anspruch, die 50 Besten zu kennen. Da sei Gott vor. Eigentlich ist es ja gar nicht möglich, eine objektive Rangliste zu erstellen, die dem wahren Leistungsvermögen gerecht wird. Wir könnten 100 Experten einladen und hätten nach einem Seminar von 100 Tagen keine Einigkeit, wer nun die 50 Besten sind. Was ist die Liste dann? Es ist eine rein subjektive, ungerechte und ein bisschen provokative Liste. Kurzum: Ein Beitrag zur Unterhaltung. Eishockey ist ja ein Teil unserer Unterhaltungsindustrie.

Wir zeigen die Top 50 der besten Spieler der ersten Qualifikationshälfte 2021/22 in einer fünfteiligen Serie. Hier der zweite Teil:

40. Sven Andrighetto

Stürmer (28), ZSC Lions

Den letztjährigen Rekordwert (55 Punkte) wird er kaum erreichen (bisher 27 Punkte). Aber Achtung: Es mag sein, dass er noch nicht sein bestes Hockey zeigt. Aber in jeder Partie spielt dieser Musterprofi intensiv, leidenschaftlich, unermüdlich und er kann in den Playoffs die Liga rocken.

Bild: keystone

39. Andrea Glauser

Verteidiger (25), Lausanne HC

In der Provinz (Langnau) ein König. Aber was würde in Lausanne unter lauter Königen sein? Und nun hat er sich unter Titanen wie Lukas Frick und Joël Genazzi offensiv und defensiv etabliert: Am zweitmeisten Eiszeit, am drittmeisten Skorerpunkte und mit Abstand die beste Plus-Minus-Bilanz der Verteidiger.

Bild: keystone

38. Matthias Rossi

Stürmer (30), HC Fribourg-Gottéron

Kein anderer Rollenspieler ist einerseits so kräftig und mutig und hat andererseits auch so gute Hände und eine so hohe Spielintelligenz. Der Träger der berühmten Nummer 46 von Valentino Rossi ist der beste Rollenspieler der Liga.

Bild: keystone

37. Luca Fazzini

Stürmer (26), HC Lugano

Auf dem besten Weg, seine letztjährige Rekordsaison (22 Tore, 42 Punkte) zu übertreffen: An einem guten Abend ist er der schnellste Spieler der Liga und manchmal fragen wir uns: Warum war er eigentlich noch nie an einer WM?

Bild: keystone

36. Damien Brunner

Stürmer (35), EHC Biel

So viel Leidenschaft, so viel Tempo, so viel Schlauheit und so viel Verletzungspech: Fast so gut wie damals als Liga-Topskorer von 2012 vor dem Wechsel in die NHL. Ist er in den Playoffs fit, wird Biel Meister und er gewinnt seinen ersten Titel.

Bild: keystone

35. Michael Fora

Verteidiger (26), HC Ambri-Piotta

Der Captain hat sich gegenüber dem Vorjahr (-25, zweitschlechteste Plus/Minus-Bilanz der gesamten Liga) enorm gesteigert (aktuell +5) und ist trotzdem produktiv. Wir sehen den besten Michael Fora – und nächste Saison verteidigt er für den HC Davos.

Bild: keystone

34. Denis Malgin

Stürmer (24), ZSC Lions

Der einsame, eigenwillige Solist spielt wunderbare offensive Melodien in einem Orchester, das den Takt noch nicht gefunden hat. Es liegt also auch am Dirigenten (Trainer Rikard Grönborg), wenn der beste Musiker nicht ins Orchester integriert ist.

Bild: keystone

33. Roger Karrer

Verteidiger (24), HC Genève-Servette

Der einstige U18-WM-Captain hat nach 135 Partien ohne Tor bei den ZSC Lions in Genf den Ort seiner Bestimmung gefunden: Beste Plus-Minus-Bilanz und am meisten Eiszeit der Schweizer Verteidiger in Genf. Die Frage ist nicht ob, sondern wann er zur WM fährt.

Bild: keystone

32. Tristan Scherwey

Stürmer (30), SC Bern

Auch in schwierigen Zeiten hat sich der SCB-Vorkämpfer seines Kultstatus würdig erwiesen. An einem guten Abend erreicht kein Stürmer in der Liga seine Intensität und er wird seinen bisherigen Rekordwert (26 Punkte) übertreffen.

Bild: keystone

31. André Heim

Stürmer (23), HC Ambri-Piotta

Der SCB hatte seinem eigenen Junior nicht einmal eine Vertragsofferte gemacht (!) und nun ist er in Ambri einer der besten Schweizer Center. Am meisten Eiszeit aller Stürmer in Ambri, der wichtigste Bully-Mann und drittbester Skorer des Teams.

Bild: keystone
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

1 / 148
NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden
quelle: keystone / fabrice coffrini
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SCB holt Ritzmann aus Davos +++ Forrer auch nächste Saison bei Rappi
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der SC Bern hat für die kommenden zwei Jahre vom HC Davos den Stürmer Fabian Ritzmann verpflichtet. Der 20-Jährige bestritt für die Bündner bislang 20 Spiele. Zwischenzeitlich kam Ritzmann auch bei den Ticino Rockets in der Swiss League zum Einsatz.

Zur Story