Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zuerichs Vasilije Janjicic spricht im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem FC Sion im Letzigrund, am Sonntag, 10. November 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Vasilije Janjicic freut sich darauf, gesund zu sein und wieder Fussball spielen zu können. Bild: KEYSTONE

Good News zum Jahresbeginn: FCZ-Spieler Janjicic hat den Krebs besiegt



Fussballer Vasilije Janjicic ist nach dreimonatiger Therapie krebsfrei. Das teilte der 22-jährige Mittelfeldspieler des FC Zürich zum Start ins neue Jahr mit.

Janjicic wandte sich mit einer längeren Nachricht via Instagram an die Öffentlichkeit. «Es ist schwer, positive Worte für das Jahr 2020 zu finden», schreibt er. «Gefühlt sassen wir alle im gleichen Boot und waren täglich von schlechten Nachrichten überschattet. Auch für mich persönlich ist es mit Abstand das schlimmste und schwierigste Jahr meines Lebens. Nichtsdestotrotz möchte ich nicht viele Worte an dieses verfluchte Jahr verlieren, ausser: ‹2020, DU hast VERLOREN!›»

Das neue Jahr 2021 wolle er mit einer sehr schönen Nachricht beginnen, so Janjicic weiter. Seine frohe Botschaft: «Ich bin stolz, euch sagen zu können, dass ich nach dreimonatiger Chemotherapie und nach zwei Operationen meinen Krebs besiegt habe!»

Canepa beeindruckt von Energie und Lebensfreude des Spielers

Die Erkrankung war beim Mittelfeldspieler, der im Sommer 2019 vom Hamburger SV zu seinem Jugendklub zurückgekehrt war, im vergangenen Juli festgestellt und im September kommuniziert worden. Beim FC Zürich war er seither stets präsent, auch wenn er nicht mitspielen konnte: Der Klub druckte Janjicics Rückennummer 8 auf die Trikot-Ärmel seiner Mitspieler.

Der Zuercher Antonio Marchesano bringt in den Schluuminuten den Ball nicht ins Tor beim Fussballmeisterschaftsspiel der Super League FC Zuerich gegen den FC Sion im Stadion Letzigrund in Zuerich am Mittwoch, 23. Dezember 2020.   (KEYSTONE/Walter Bieri)

«8 immer bi ois» auf dem Ärmel von Mitspieler Antonio Marchesano. Bild: keystone

FCZ-Präsident Ancillo Canepa freute sich über die positive Nachricht. «Es ist beeindruckend, mit welcher Energie und Lebensfreude ‹Vasi› seine Krankheit bekämpft hat», sagte Canepa. «Wir alle freuen uns sehr, ihn wieder im Kreise ersten Mannschaft trainieren und hoffentlich bald wieder spielen zu sehen.»

Wann Vasilije Janjicic wieder in der Super League auflaufen kann, ist noch offen. Fest steht, dass er die Rückkehr kaum erwarten kann. «Ich bin überglücklich, wieder gesund zu sein und freue mich unglaublich, bald wieder auf dem Platz stehen zu dürfen und endlich wieder Fussball zu spielen.»

Mehr Fussball:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Promi-Frauen haben den Kampf gegen den Krebs gewonnen

Nach diesem Video verstehst auch du, wie Covid-Impfungen funktionieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Luganos Lungoyi gehört jetzt Juventus +++ Arsenal will Reals Ödegaard

Juventus Turin hat vom FC Lugano den 20-jährigen Flügelspieler Christopher Lungoyi verpflichtet. Es leiht den Schweizer U20-Internationalen aber für eineinhalb Jahre an die Tessiner aus. Wie das Tessiner Fernsehen RSI meldet, sieht der Vertrag zwischen Lugano und dem italienischen Rekordmeister vor, dass dieser Lungoyi bei Bedarf alle sechs Monate nach Turin holen kann. (ram/sda)

Christopher Lungoyi 🇨🇭Position: Hängende SpitzeAlter: 20Marktwert: 200'000 EuroBilanz 2020/21: 13 Spiele

Alejandro …

Artikel lesen
Link zum Artikel