Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08592232 (FILE) - Juventus' Andrea Pirlo applauds the crowd as he prepares to take a corner kick against the A-League All Stars during their friendly match at ANZ Stadium in Sydney, Australia, 10 August 2014 (re-issued on 08 August 2020). On 08 August 2020 Juventus announced to have appointed Andrea Pirlo as new head coach of the First Team. Pirlo, who has signed a two years contract till 30 June 2022, replaces Maurizio Sarri who has been relieved of his post as coach on 08 August 2020.  EPA/PAUL MILLER AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT *** Local Caption *** 51515545

Andrea Pirlo war ein Weltklasse-Spieler – wird er auch ein Weltklasse-Trainer? Bild: keystone

Zwischen Vorschusslorbeeren und Skepsis: Juventus wagt das Experiment Pirlo

Am Samstag entliess Juventus Turin Trainer Maurizio Sarri. Sein Nachfolger wird Andrea Pirlo. Der ehemalige Weltklasse-Mittelfeldspieler gilt als grosses Trainer-Talent – trotzdem sind bei weitem nicht alle Fans zufrieden.



Als Andrea Pirlo Ende Juli als Trainer der U23 zu Juventus Turin zurückkehrte, war allen klar: Der Weltmeister von 2006 sollte mehr als nur ein Nachwuchstrainer sein. Pirlo wurde im Gegensatz zu seinen Vorgängern bei einer Pressekonferenz vorgestellt, sogar Präsident Andrea Agnelli war vor Ort – er, der bei der Medienkonferenz nach der Ankunft von Maurizio Sarri ein Jahr zuvor noch gefehlt hatte.

Und Agnelli machte kein Geheimnis daraus, dass er Pirlo als zukünftigen Trainer für die erste Mannschaft zurückgeholt hat. «Das ist das Ziel, ja», erklärte der Präsident damals. «Es ist ein Weg, den er sich verdienen muss. Und das ist die erste Etappe.»

Der Plan war klar: Pirlo sollte in der U23 ein, zwei Jahre erste Erfahrungen sammeln, um dann die erste Mannschaft zu übernehmen. Wie einst Pep Guardiola und Zinédine Zidane, die bei Barcelona und Real Madrid den selben Weg gingen und später die Champions League gewinnen konnten. «Natürlich würden alle gerne diesen Weg gehen», sagte Pirlo damals und ergänzte: «Aber man muss sich das verdienen. Mit der Zeit und mit Erfahrung.»

epa05336797 Real Madrid's head coach Zinedine Zidane holds the Champions League trophy as the head-coach, Zinedine Zidane, looks on, in the balcony of the Madrid Autonomous GovernmentŽs headquarter during the celebrations in Madrid, 29 May 2016.  Real Madrid won against Atletico Madrid in the UEFA Champions League Final held at Milan's San Siro Stadium on 28 May 2016.  EPA/J.J Guillen

Zinédine Zidane wurde vom U23-Trainer zum Champions-League-Sieger. Bild: EPA/EFE

Nicht einmal zehn Tage später ist diese erste Etappe bereits Geschichte. Nach der Entlassung von Maurizio Sarri wurde Pirlo am Samstag zum neuen Cheftrainer ernannt. Ohne zuvor ein einziges Training mit der U23 geleitet zu haben. Ohne zuvor je ein Team betreut zu haben.

Nicht viele Alternativen

Dennoch hat es eine gewisse Logik, dass Juve nach der Entlassung Sarris sich für eine interne Lösung entschieden hat. Es fehlte schlicht an Alternativen: Aufgrund der kurzen Sommerpause wäre es schwierig gewesen, einen der beiden Wunschkandidaten Zinédine Zidane oder Simone Inzaghi aus aus Madrid oder Rom wegzulotsen. Antonio Conte, bei dem zuletzt über ein Abgang von Inter spekuliert wurde, soll nach seinem Abgang aus Turin 2014 kein gutes Verhältnis zu Andrea Agnelli haben.

FILE - In this April 7, 2014 file photo, Juventus coach Antonio Conte waves to supporters during a Serie A soccer match between Juventus and Livorno at the Juventus stadium, in Turin, Italy. On Tuesday, July 15, 2014 Juventus and Conte announced the coach's contract terminated by mutual consent. (AP Photo/Massimo Pinca, files)

Antonio Conte wurde mit Juve drei Mal italienischer Meister. Bild: AP/AP

Und die drei grossen Namen, welche derzeit vereinslos sind, konnten auch nicht restlos überzeugen: Mauricio Pochettino hat keinerlei Erfahrung im italienischen Fussball und soll mindestens 10 Millionen Euro pro Jahr fordern, Luciano Spalletti war zuletzt mit Inter nur mässig erfolgreich gewesen und mit einer Rückkehr von Massimiliano Allegri hätte die Vereinsführung einen grossen Fehler eingestehen müssen.

Weltklasse-Spieler und vielversprechende Trainer-Ausbildung

Nun also Pirlo. Ein Mann, der für die Wiederauferstehung von Juventus steht. Mit seinem Wechsel nach Turin 2011 kehrte der Erfolg zurück. Neun Titel gewann die «Alte Dame» seither in Serie, bei den ersten vier gehörte Pirlo als Spieler zu den prägenden Figuren. Aufgrund seiner Juve-Vergangenheit sei er eine logische Lösung als Cheftrainer, erklärte Sportchef Fabio Paratici: «Wir kennen ihn, er hat für uns gespielt und wir standen seither immer in Kontakt. Wir denken, dass er prädestiniert ist. Er war es als Spieler und wir sind überzeugt, dass er es auch als Trainer sein kann.»

epa08592251 (FILE) - Juventus' Andrea Pirlo celebrates after scoring the opening goal during the UEFA Europa League quarter final second leg soccer match between Juventus FC and Olympique Lyon at Juventus Stadium in Turin, Italy, 10 April 2014 (re-issued on 08 August 2020). On 08 August 2020 Juventus announced to have appointed Andrea Pirlo as new head coach of the First Team. Pirlo, who has signed a two years contract till 30 June 2022, replaces Maurizio Sarri who has been relieved of his post as coach on 08 August 2020.  EPA/ANDREA DI MARCO *** Local Caption *** 51321297

Während seiner Aktivkarriere gehörte Andrea Pirlo zu den besten Mittelfeldspielern der Welt. Bild: keystone

Tatsächlich scheint Pirlo auch als Trainer viel Potential zu haben. Renzo Ulivieri, der als Direktor des Trainer-Ausbildungszentrum Pirlos Weg zuletzt genau verfolgte, ist von dessen Qualitäten überzeugt: «Wenn wir über Wissen sprechen, gehört Pirlo zu den besten der Welt. Das ist so, weil er sich vorbereitet hat. Er ist überzeugt, aussergewöhnlich. Er ist nicht beim Fussball seiner Zeit geblieben. Er hat etwas davon behalten und ging dann weiter, immer weiter.»

Ein Umbruch steht an

Wie Pirlos Idee von Fussball aussieht, weiss aufgrund seiner fehlenden Erfahrungen noch niemand so genau. Er möge das 4-3-3-System mit viel Ballbesitz, sagte der einstige Weltklasse-Mittelfeldspieler vor einigen Wochen – damit also genau die Formation, mit der Juve zuletzt unter Sarri auflief. Zudem berichten italienische Medien, Pirlo wolle die Verjüngung des in die Jahre geratenen Kaders vorantreiben. Altgediente Spieler wie Gonzalo Higuain, Blaise Matuidi und Sami Khedira werden Turin wohl verlassen, an ihrer Stelle sollen Talente wie etwa Nicolo Zaniolo oder Sandro Tonali kommen.

epa08235601 Brescia's Sandro Tonali  in action during the Italian Serie A soccer match Brescia Calcio vs SSC Napoli at the Mario Rigamonti stadium in Brescia, Italy, 21 February 2020.  EPA/SIMONE VENEZIA

Brescias Sandro Tonali gilt als «neuer Pirlo» – wird er bald vom richtigen trainiert? Bild: EPA

Zudem dürfte Pirlo von Beginn weg auf die beiden Neuzugänge Arthur und Dejan Kulusevski setzen. Und nach wie vor zentral wird Superstar Cristiano Ronaldo sein. «Wenn Juve die Champions League gewinnen will, braucht sie gute Flügelspieler. Es kann nicht sein, dass Ronaldo so wenige Bälle erhält», analysierte Pirlo vor einem guten Jahr die Probleme Juves.

«Wer mal ein grosser Spieler war, muss genau das zuerst ablegen.»

Gennaro Gattuso

Ein Trainer-Talent, das mutigen Offensiv-Fussball spielen lassen und auf die Jungen setzen will – auf dem Papier tönt das Experiment Pirlo verlockend. Trotzdem sind viele Kenner skeptisch. Die fehlende Erfahrung könnte zum Verhängnis werden, befürchten viele, zudem dürfe man nicht erwarten, dass ein ehemaliger Weltklasse-Fussballer zwingend ein Weltklasse-Trainer wird.

So meinte etwa der heutige Napoli-Trainer Gennaro Gattuso, ein langjähriger Weggefährte Pirlos: «Wer mal ein grosser Spieler war, muss genau das zuerst ablegen. Trainer ist ein schwieriger Job, man muss lernen, arbeiten und schläft wenig. Es reicht nicht, wenn man eine grosse Karriere hatte. Aber ich wünsche Andrea viel Glück dabei.»

Auch bei den Fans sind nicht alle von der Beförderung Pirlos begeistert. Auch ihnen bereitet die fehlende Erfahrung Sorgen. Denn noch ist es nicht lange her, dass letztmals ein grosses italienisches Team mit einem ähnlichen Experiment scheiterte: Im Sommer 2014 sollte Vereinslegende Filippo Inzaghi, zuvor erst Trainer der U19, die AC Milan zurück zu alter Grösse führen. Es sollte nicht gelingen, im Gegenteil: Nach nur 14 Siegen in 40 Spielen endete Inzaghis Abenteuer auf der Milan-Bank vorzeitig.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die besten Zitate und Geschichten von Andrea Pirlo

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans der Dampfer 10.08.2020 15:47
    Highlight Highlight Für Juve dürfte das auch die günstigste Lösung sein. Immerhin steht meines Wissens Allegri immer noch auf der Gehaltsliste mit 7.5 Mio, Sarri muss man nun auch finanzieren.. Kulusevski soll 35 kosten +++
    Ich hoffe einfach das man den Pirlo nicht verheizt und er sich dann am Ende bei irgend einem B-Verein wieder findet. Das Sarri nicht zu Juve passt habe ich schon Anfangs Saison geschrieben. Er ist einfach kein Juve Coach mit seiner Trainerhose und Zigi-Stummel in der Mundecke. Es wirkte als sei das ganze eine Nummer zu gross für ihn.
  • Kyle C. 10.08.2020 00:32
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach war die Entlassung Sarris ein grosser Fehler. Sarri ist bekannt dafür, dass seine Teams ab dem 2. Jahr anfangen richtig Fussball zu spielen. Man hätte ihm Zeit lassen sollen und einen kompletten Neuaufbau mit ihm wagen und für ein Jahr damit rechnen nichts zu gewinnen.

    An diesem Punkt finde ich nun die Wahl von Pirlo aber dennoch sehr mutig und interessant. Ich hoffe das deutet auf einen Neuaufbau (Verjüngung) hin.
  • givemeajackson . 09.08.2020 22:24
    Highlight Highlight Der war immer so schlau, vorausplanend und mit einer übersicht gesegnet als spieler, ich kann mir nicht vorstellen dass er kein guter coach wird.
  • massi.lucca 09.08.2020 20:44
    Highlight Highlight Ich lese in den Kommentaren oft den berechtigten Satz, ob Pirlo die Erwartungen erreichen kann, die man in ihm steckt. Mehr als die Erwartungen zu erreichen denke ich aber, es wäre auch die Frage wichtig, wieviel Zeit gibt man ihm, um sich zu entwickeln. Kann oder darf er im ersten Trainerjahr Fehler machen, oder ist er gleich wieder weg, wenn sich die Erfolge nicht einstellen?
  • pop_eye 09.08.2020 18:41
    Highlight Highlight Wird eine interessante Sache und ich denke Pirlo wird ein ganz Grosser. Der Perfekte Mann für Juventus!

    Die Afiche mit Sarri war bereits vor seinem Antritt zum Scheitern verurteilt. Eines der grössten Fehler seit Agnelli am Ruder ist.
  • Elendil91 09.08.2020 17:28
    Highlight Highlight Ich denke er hat das Zeug dazu. Sein Problem wird mehr die fehlende Schonfrist sein, welche im U23-Team wohl etwas grosszügiger ausfallen würde. Es wird wohl in kurzer Zeit das von ihm erwartet werden, was Sarri nicht gelang. Das ist ein enormer Druck.
    Hoffe es klappt für ihn.
  • d10 09.08.2020 16:52
    Highlight Highlight Pirlo war ein hochintelligenter Spieler, der wie kein Zweiter das Spiel lesen konnte. Ihm ist eine grosse Trainerkarriere zuzutrauen. Wir werden sehen ob er jedoch die hohen Erwartungen in Turin auf Anhieb erfüllen kann...
  • TanookiStormtrooper 09.08.2020 16:25
    Highlight Highlight Pirlo war schon auf dem Platz immer auch ein Coach. Ich denke schon, dass er einen guten Trainer abgibt. Die Frage ist einfach, ob er die Erwartungen so früh schon erfüllen kann. Wenn es nicht klappt, könnte das schon ein frühes aus für seine Trainerkarriere werden. Ich wünsche Pirlo auf alle Fälle viel Erfolg.
  • fabsli 09.08.2020 15:40
    Highlight Highlight Filippo Inzaghi und Andrea Pirlo sind schon nicht zu vergleichen. Während Inzaghi vorne stand und abstaubte, hat Pirlo das Spiel gemacht. Denke, das wirkt sich auch auf den Job an der Seitenlinie aus.
    Wünsche Pirlo viel Erfolg! Die Aufgabe ist gigantisch.
    • phreko 09.08.2020 16:27
      Highlight Highlight Stürmer werden sehr sehr selten erfolgreiche Trainer. Solskjaer muss sich auch noch erst beweisen...

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel