DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 14. Runde

Tottenham Hotspur – Chelsea 0:0

West Ham – West Bromwich 1:1

Norwich City – Arsenal 1:1

Liverpool – Swansea 1:0

Football Soccer - Liverpool v Swansea City - Barclays Premier League - Anfield - 29/11/15
James Milner celebrates after scoring the first goal for Liverpool
Reuters / Phil Noble
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Jubel in Rot: Milner schiesst Liverpool zum Sieg.
Bild: Phil Noble/REUTERS

Liverpools Mini-Sieg – Unentschieden für Arsenal, Tottenham und Chelsea

Ein von James Milner verwandelter Penalty sorgte für Liverpools 1:0-Erfolg gegen Swansea. Im Londoner Derby fallen zwischen Chelsea und Tottenham keine Tore. Auch Arsenal holt beim 1:1 in Norwich nur einen Punkt.



Das musst du gesehen haben

Das Londoner Derby zwischen Chelsea und Tottenham Hotspur bietet nur wenig Spektakel. Zu Beginn der Partie übernehmen die Spurs das Spieldiktat. Tore wollen aber keine fallen; nicht zuletzt, weil die Chelsea-Verteidigung sehr gut steht.

Keine Tore: Als kleinen Trost können wir dieses «Trickli» inklusive eines erbärmlichen Abschlussversuchs von Oscar anbieten.

Kurz vor Schluss gibt es dann doch noch einen Aufreger. Dieser passiert jedoch neben dem Feld. Diego Costa, der heute bei Chelsea nicht zum Einsatz kommt, wird von Jose Mourinho in der 80. Minute zum Einwärmen geschickt. Zehn Minuten darauf erfährt der Brasilianer, dass er heute nicht mehr zum Einsatz kommt. Genervt wirft Costa sein Überzieh-Shirt in Richtung Manager. Ein Beispiel dafür, dass bei Chelsea momentan nicht viel zusammenpasst. 

Die Szene mit Costa. 

Nach 62 Minuten wird an der Anfield Road gejubelt. James Milner verwertet gegen Swansea einen Penalty – mehr Tore fallen in Liverpool nicht, mehr benötigt das Team von Jürgen Klopp aber auch nicht, um zu siegen.

Dieses Hands führt zum Penalty …

… den Milner verwertet.

Dass Norwich City gegen den Abstieg spielt, überrascht beim Blick auf Arsenals 0:1 nicht. Mesut Özil nutzt die Fehler der Canaries aus:

Allerdings bekommt auch Arsenal für seine Verteidungsarbeit nicht die Schulnote 6. Lewis Grabban gelingt kurz vor der Pause das 1:1.

(ndö/ram)

Das waren die bisherigen Premier-League-Topskorer

1 / 30
Am Wochenende startet die Premier League: Das waren die bisherigen Topskorer
quelle: ama / matthew ashton/freshfocus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel