Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08021466 Swiss tennis player Roger Federer poses for the cameras after an exhibition match at Monumental Plaza de Toros Mexico bullring in Mexico City, Mexico, 23 November 2019 (issued 25 November 2019). The world's largest bullring was transformed into a tennis stadium to host the exhibition match between Federer and Zverev. The match established a new world record 'for attendance at a tennis match', a new record number of 42,517 was reported.  EPA/Jose Mendez

Roger Federer kann sich weltweit am besten vermarkten. Bild: EPA

Sportliche Topverdiener 2019 – die Männer dominieren, Frauen sollten Tennis spielen



Das renommierte US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» hat seine Liste mit den bestverdienenden Sportlerinnen und Sportlern für das Jahr 2019 veröffentlicht. Mit Serena Williams hat es einmal mehr nur eine Frau in die Liste der Top 100 geschafft. Die Tennisspielerin kommt auf ein Jahreseinkommen von 29,2 Millionen US-Dollar (4,2 Mio. Preisgeld, 25 Mio. durch Werbung) und liegt auf Rang 63.

Angeführt wird die Liste wenig überraschend von drei wohl bekannten Fussballern. Einziger Schweizer in der Liste ist Roger Federer auf Rang 5. Der Tennis-Star führt die Einnahmen durch Werbe-Verträge mit 86 Millionen Dollar deutlich vor Tiger Woods (54 Millionen) an.

Die höchsten Einkünfte durch Lohn oder Preisgelder verzeichnen Boxer Canelo Alvarez und Fussballer Lionel Messi mit jeweils 92 Millionen.

Die bestverdienenden Sportler 2019

Die Topverdiener ihrer Sportarten

Bei den bestverdienenden Sportlerinnen dominieren die Tennisspielerinnen. Erst auf Rang 12 erscheint mit Fussballerin Alex Morgan die erste Nicht-Tennisspielerin. Rang 13 geht an Indiens Badminton-Star Pusarla Venkata «P.V.» Sindhu, auf Platz 15 folgt die thailändische Golferin Ariya Jutanugarn.

Die bestverdienenden Sportlerinnen 2019

(zap)

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

Die Orte mit den grössten Lohnungleichheiten

Play Icon

Rund ums Geld

Bist du ein Geldfuchs? Wenn nicht, gibts Negativzinsen!

Link zum Artikel

11 Tipps damit du beim Zügeln nicht ins Schwitzen kommst

Link zum Artikel

Und ... es ist weg – was mit deinem Geld passiert, wenn deine Bank hops geht

Link zum Artikel

Januarloch: 8 Geld-Tipps, damit du darin nicht stecken bleibst

Link zum Artikel

Feilschen: Mit diesen 11 Tipps ziehst du den Verkäufer über den Ladentisch

Link zum Artikel

Ich bin dann mal weg: 8 Tipps, wie du einen besonders günstigen Flug buchst

Link zum Artikel

Ab auf die Piste! Bist du richtig versichert? Die 5 wichtigsten Tipps

Link zum Artikel

10 Tipps, wie du mit der 3. Säule Steuern sparst

Link zum Artikel

Fehler im Krankenkassen-System: Mit einer mittleren Franchise wirst du abgezockt

Link zum Artikel

Laurent* gibt jeden Monat 11'000 Franken aus – «Worauf soll ich denn sparen?»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Rund ums Geld

Bist du ein Geldfuchs? Wenn nicht, gibts Negativzinsen!

3
Link zum Artikel

11 Tipps damit du beim Zügeln nicht ins Schwitzen kommst

10
Link zum Artikel

Und ... es ist weg – was mit deinem Geld passiert, wenn deine Bank hops geht

44
Link zum Artikel

Januarloch: 8 Geld-Tipps, damit du darin nicht stecken bleibst

4
Link zum Artikel

Feilschen: Mit diesen 11 Tipps ziehst du den Verkäufer über den Ladentisch

24
Link zum Artikel

Ich bin dann mal weg: 8 Tipps, wie du einen besonders günstigen Flug buchst

22
Link zum Artikel

Ab auf die Piste! Bist du richtig versichert? Die 5 wichtigsten Tipps

0
Link zum Artikel

10 Tipps, wie du mit der 3. Säule Steuern sparst

9
Link zum Artikel

Fehler im Krankenkassen-System: Mit einer mittleren Franchise wirst du abgezockt

39
Link zum Artikel

Laurent* gibt jeden Monat 11'000 Franken aus – «Worauf soll ich denn sparen?»

194
Link zum Artikel

Rund ums Geld

Bist du ein Geldfuchs? Wenn nicht, gibts Negativzinsen!

3
Link zum Artikel

11 Tipps damit du beim Zügeln nicht ins Schwitzen kommst

10
Link zum Artikel

Und ... es ist weg – was mit deinem Geld passiert, wenn deine Bank hops geht

44
Link zum Artikel

Januarloch: 8 Geld-Tipps, damit du darin nicht stecken bleibst

4
Link zum Artikel

Feilschen: Mit diesen 11 Tipps ziehst du den Verkäufer über den Ladentisch

24
Link zum Artikel

Ich bin dann mal weg: 8 Tipps, wie du einen besonders günstigen Flug buchst

22
Link zum Artikel

Ab auf die Piste! Bist du richtig versichert? Die 5 wichtigsten Tipps

0
Link zum Artikel

10 Tipps, wie du mit der 3. Säule Steuern sparst

9
Link zum Artikel

Fehler im Krankenkassen-System: Mit einer mittleren Franchise wirst du abgezockt

39
Link zum Artikel

Laurent* gibt jeden Monat 11'000 Franken aus – «Worauf soll ich denn sparen?»

194
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Crustovsci 12.12.2019 14:49
    Highlight Highlight Die Lohnungleichheit zwischen Frau und Mann im Sport ist frappant !
    • zaphod67 12.12.2019 15:52
      Highlight Highlight Spitzensportler sind eben Entertainer und keine Beamten. Angebot und Nachfrage.
    • GenerationY 12.12.2019 21:28
      Highlight Highlight @Crustovsci: Das Leistungsungleichheit zwischen Frau und Mann im Sport ist frappant!
  • eigiman 12.12.2019 14:36
    Highlight Highlight King Roger halt!

Fühlt sich als Frau unterdrückt – Olympiaheldin kehrt Iran den Rücken zu

Taekwondo-Kämpferin Kimia Alisadeh gelang 2016 in Rio de Janeiro etwas Historisches: Sie wurde zur ersten und bis heute einzigen Iranerin, die an Olympischen Spielen eine Medaille gewann. Nun hat die 21-Jährige ihre Heimat verlassen, weil sie den Staat satt hat.

Kimia Alisadeh war gerade erst 18 Jahre alt geworden, als sie in die iranische Sportgeschichte einging. In der Klasse bis 57 Kilogramm gewann sie an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Bronzemedaille im Taekwondo. Es war das erste Mal, dass eine iranische Frau olympisches Edelmetall holen konnte. Als «Tsunami» wurde sie gefeiert.

Der glückliche Tag ist mehr als drei Jahre her. Es folgten andere schöne Momente wie der Gewinn von WM-Silber 2017. Aber auch viele Tage, an denen …

Artikel lesen
Link zum Artikel