Sport
Fussball

Gladbach findet zurück in die Erfolgsspur

Marcus Thuram 10, Borussia Moenchengladbach jubelt nach dem Tor zum 2:0 mit der Mannschaft 09.04.2023 Fussball Borussia Moenchengladbach vs VfL Wolfsburg , Borussia-Park, Moenchengladbach, DFB/DFL REG ...
Borussia Mönchengladbach konnte das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 2:0 gewinnen.Bild: www.imago-images.de

Gladbach findet zurück in die Erfolgsspur +++ Ramsdale rettet Arsenal einen Punkt

09.04.2023, 17:3210.04.2023, 01:45
Mehr «Sport»

Bundesliga

Mönchengladbach – Wolfsburg 2:0

Borussia Mönchengladbach hat in der Bundesliga nach fünf sieglosen Spielen zum Erfolg zurückgefunden. Der Tabellenzehnte mit den Schweizern Jonas Omlin und Nico Elvedi schlug zuhause Wolfsburg 2:0.Der für den gelbgesperrten Manu Koné in die Startelf gerückte Nathan Ngoumou brachte die Gastgeber in der 34. Minute nach einem Abspielfehler von Goalie Koen Casteels in Führung. Bevor Marcus Thuram nach einer Stunde zum 2:0 einköpfelte, hielt Omlin das 1:0 mit einer starken Parade gegen Mattias Svanberg fest.Beim Tabellennachbarn Wolfsburg endete damit eine Serie von fünf ungeschlagenen Partien mit drei Auswärtsspielen ohne Gegentor.

Fußball 1. Bundesliga 27. Spieltag Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg am 09.04.2023 im Borussia-Park in Mönchengladbach Ramy Bensebaini Mönchengladbach , links - Kevin Paredes Wolfsburg , rechts ...
Nach fünf sieglosen Spielen infolge konnte Borussia Mönchengladbach endlich mal wieder gewinnen.Bild: www.imago-images.de

Mönchengladbach – Wolfsburg 2:0 (1:0).
Tore:
34. Ngoumou 1:0. 63. Thuram 2:0.
Bemerkungen: Mönchengladbach mit Omlin und Elvedi.

Bochum – Stuttgart 2:3

Der VfB Stuttgart landet im Abstiegkampf einen echten Big-Point. Die Schwaben gewinnen auswärts beim VfL Bochum knapp mit 3:2. Damit gewinnt der VfB auch sein zweites Spiel unter der Leitung von Sebastian Hoeness.

Bochum – Stuttgart 2:3 (0:1).
Tore:
14. Ito 0:1. 58. Stöger (Penalty) 1:1. 60. Guirassy 1:2. 63. Vagnoman 1:3. 85. Hofmann 2:3.

Hoffenheim – Schalke 2:0

Im Abstiegskampf verschaffte sich Hoffenheim mit einem 2:0 gegen Schalke und dem dritten Sieg in Folge Luft. Ein Eigentor von Alex Kral ebnete den Sinsheimern nach 22 Minuten den Weg. Cédric Brunner spielte bei Schalke durch, Michael Frey wurde nach 70 Minuten ausgewechselt.

Hoffenheim – Schalke 2:0 (1:0).
Tore:
22. Kral (Eigentor) 1:0. 70. Bebou (Penalty) 2:0.
Bemerkungen: Schalke mit Brunner und Frey (bis 71.).

Premier League

Leeds – Crystal Palace 1:5

Im Abstiegskampf, der Premier League, konnte Crystal Palace einen wichtigen Sieg einfahren. Das Team von Ex-Nati-Coach Roy Hodgson gewann auswärts gegen Leeds United klar mit 5:1. Dabei erzielte das Team aus London vier Treffer in der zweiten Halbzeit.

Crystal Palace's Jordan Ayew, centre, celebrates after scoring his side's second goal, during the English Premier League soccer match between Leeds United and Crystal Palace at Ellend Road,  ...
Andre Ayew bejubelt seinen Treffer.Bild: keystone

Leeds – Crystal Palace 1:5 (1:1)
Tore:
21. Bamford 1:0. 45. Guehi 1:1. 53. Ayew 1:2. 55. Eze 1:3. 69. Edouard 1:4. 77. Ayew 1:5.

Liverpool – Arsenal 2:2

Arsenal entgleiten im englischen Titelrennen zwei Punkte. Der Leader der Premier League muss sich in Liverpool nach 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen. Trotz Zweitorevorsprung und spätem Ausgleich ist Arsenal mit dem Remis noch gut bedient.

Gabriel Martinelli und Gabriel Jesus brachten Arsenal in der ersten halben Stunde auch dank defensiven Unzulänglichkeiten der Liverpooler Hintermannschaft um den schwächelnden Virgil van Dijk mit zwei Längen in Front. In der Folge waren die Gäste aus London meist mit Abwehrarbeit beschäftigt.

Arsenal's goalkeeper Aaron Ramsdale reacts during the English Premier League soccer match between Liverpool and Arsenal at Anfield in Liverpool, England, Sunday, April 9, 2023. (AP Photo/Jon Supe ...
Aaron Ramsdale rettete Arsenal mit seinen Paraden das Unentschieden.Bild: keystone

Dass Liverpool in der 87. Minute nach schöner Vorarbeit von Trent Alexander-Arnold durch den eingewechselten Roberto Firmino zum Ausgleich kam, hatte sich angebahnt. Letztlich konnte Arsenal angesichts der gegnerischen Dominanz und Vielzahl an Chancen froh sein, dass es nicht die siebte Niederlage in Folge in Liverpool mit mindestens drei Gegentoren absetzte.

Goalie Aaron Ramsdale war allein in der Nachspielzeit zweimal schwer gefordert. Auch davor glänzt Arsenals Keeper mit mehreren starken Paraden. Den Anschlusstreffer erzielte Mohamed Salah noch in der ersten Halbzeit, zu Beginn der zweiten schob der Ägypter zudem einen Foulpenalty am Pfosten vorbei.

Für Liverpool, das die letzten sechs Heimspiele gegen Arsenal jeweils mit mindestens drei erzielten Toren gewonnen hatte und in seiner verkorksten Saison vorwiegend auswärts nicht in Fahrt kommt, waren es die ersten Gegentore an der Anfield Road in diesem Kalenderjahr. Arsenal seinerseits gab nach sieben Siegen wieder Punkte ab und liegt noch sechs Zähler vor Verfolger Manchester City, das ein Spiel weniger absolviert hat.

Granit Xhaka spielte bei den Gunners wie gewohnt durch. Der Aggressivleader und Captain der Schweizer Nationalmannschaft zettelte in der ersten Halbzeit ein Scharmützel mit Alexander-Arnold an und wurde in der zweiten Halbzeit von Ibrahima Konaté wüst gefoult.

Liverpool – Arsenal 2:2 (1:2).
Tore:
8. Martinelli 0:1. 28. Jesus 0:2. 42. Salah 1:2. 87. Firmino 2:2.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. 54. Salah verschiesst Penalty.

Ligue 1

Lyon – Rennes 3:1

Mit einem 3:1-Sieg gegen Stade Rennes bleibt Olympie Lyon weiter im Rennen um das internationale Geschäft. Nachdem die Gäste zunächst durch einen Treffer von Amine Gouiri in Führung gegangen waren, drehten die Hausherren in Durchgang zwei nochmals richtig auf. Innerhalb von 20 Minuten stellten Corentin Tollisco, Alexandre Lacazette und Bradley Barcola für Lyon auf 3:1.

Lyon's Alexandre Lacazette celebrates scoring his side's 2nd goal during the French League One soccer match between Lyon and Rennes at the Groupama stadium, in Decines, near Lyon, France, Su ...
Alexandre Lacaezette bejubelt seinen Frühgrunstreffer.Bild: keystone

Lyon – Rennes 3:1 (0:1)
Tore:
11. Gouri 0:1. 60. Tolisso 1:1. 68. Lacazette 2:1. 79. Barcola 3:1.

Nantes – Monaco 2:2

Ohne den verletzten Breel Embolo gelingt es der AS Monaco nicht zu gewinnen. Trotz einer 2:0-Führung zur Pause müssen sich die Monegassen am Ende mit einem 2:2 in Nantes zufrieden geben.

Nantes – Monaco 2:2 (0:2).
Tore:
21. Disasi 0:1. 30. Matazo 0:2. 65. Mostafa Mohamed 1:2. 78. Blas 2:2.
Bemerkungen: Monaco ohne Embolo (verletzt).

La Liga

Almeria – Valencia 2:1

Im Abstiegskampf erleidet der FC Valencia das Team von Nati-Verteidiger Eray Cömert eine bittere Niederlage. Gegen UD Almeria verlieren die «Fledermäuse» knapp mit 1:2.

Almeria – Valencia 2:1 (0:0).
Tore:
49. Melero 1:0. 58. Babic 2:0. 61. Castillejo 2:1.
Bemerkungen: Valencia ohne Cömert (Ersatz).

Rayo Vallecano – Atlético Madrid 1:2

Atlético Madrid nutzt den Patzer von Stadtrivale Real am Vortag, feiert den fünften Sieg in Serie und rückt in der Tabelle bis auf zwei Punkte an die Königlichen heran. Gegen Rayo Vallecano feiern die Rojiblancos einen letztlich ungefährdeten Sieg, auch wenn Fran Garcias Anschlusstreffer in der 85. Minute nochmals für ein wenig Spannung sorgte.

Rayo Vallecano - Atlético Madrid 1:2 (0:2)
Tore: 22. Molina 0:1. 24. Hermoso 0:2. 85. Fran Garcia 1:2.
Bemerkungen: 62. Rote Karte gegen Lejeune (Rayo Vallecano).

(mom/con/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
1 / 23
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
2023: Jude Bellingham (Real Madrid).
quelle: keystone / pablo garcia
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
«Um Gottes willen, Helbling läuft Amok!» – die Hockey-Nati scheitert und prügelt
20. Mai 2010: Das Schweizer Team erleidet in Mannheim eine der bittersten Niederlagen der Neuzeit. Es folgt eine der heftigsten und spektakulärsten Massenschlägereien. Das 0:1 im WM-Viertelfinal gegen Deutschland ist eine verpasste Chance und ein Weckruf zugleich.

Für das Schweizer Nationalteam war es das erste Turnier unter Sean Simpson, nachdem die Ära Ralph Krueger nach den Olympischen Winterspielen in Vancouver ziemlich abrupt zu Ende gegangen war. Das WM-Debüt als Headcoach stand für Simpson unter besonderen Vorzeichen, nachdem der Kanadier nur wenige Tage nach dem Ausscheiden mit den ZSC Lions in den Playoff-Viertelfinals seinen neuen Job angetreten hatte.

Zur Story